Aktuelles am Gymnasium Lohne
2012/ 2013

2.Hj.

Studiendirektor Georg Willenborg in den Ruhestand verabschiedet
Abiturientia 2013
Chorkonzert im Industriemuseum
Segel AG Gymnasium Lohne 2013
Schülerakademie
Wintershall verlängert Kooperation mit Gymnasium Lohne
Umfrage zum Thema Berufswahl
Mel Brooks' "Frankenstein Junior"
Frankreichaustausch 2013
Podiumsdiskussion mit Jochen Steinkamp
Mel Brooks' "Frankenstein Junior"
25 Jahre im Dienst
Känguru Mathematik Wettbewerb 2013: 618 Teilnehmer
Ein neues Schülergremium wurde gewählt
Zukunftstag für Mädchen und Jungen
Informationsabend für die zukünftigen Klassen 5 am Gymnasium Lohne
Frau Dr. Anne Baron neue Vorsitzende des Fördervereins
Mädchen IV des Gymnasiums Lohne Landessieger im Handball
Fastenlauf 2013
Mitgliederversammlung des Fördervereins
Plattdüütsch Lääswettstriet 2013: „Wecker kann’t am besten“
Erdkunde Wettbewerb 2013
Gymnasium Lohne veranstaltet 16. Fastenlauf
Lohner „Vorleseheldin“ Theresa in Damme erneut erfolgreich
Vier Mannschaften – Vier Pokale
Termine für die neuen Klassen 5 (Schuljahr 2013/14)
Schulkarneval 2013

 


1.Hj.

Spionageball, Rettet die Hütchen und Ebenenball statt Völkerball, Brennball und Co
Jahrgang 7 im Industrie Museum Lohne
Gabriele Schröder-Ernst verabschiedet
Rang drei beim LzO-Planspiel Börse für Felix Malte Schneppe
Anmeldungen für die Oberstufe des Gymnasiums Lohne
Ehemaligentreffen gut besucht
Schüler informieren sich über die Geschichte der SS
Delf Zeugnisse überreicht
Stimmungsvolles Weihnachtskonzert
Ehemaligentreffen am 3. Weihnachtstag
Adventskaffee der Pensionäre
Vorleseheldin 2012
Weihnachts CD
Weihnachtskonzert des Gymnasiums Lohne in der St-Josef-Kirche
SV-Tage im Dümmerheim
Lange Nacht der Mathematik
Podiumsdiskussion
Schülerpreis Oldenburger Münsterland für Swantje Hilgefort
Erdkunde Fachgruppe bei Grimme
Jubilare und eine Verbeamtung
Besuch aus der Ukraine
Besuch der Covenant Players
Gymnasium Lohne zwischen tosenden Flüssen und schneebedeckten Gipfeln
„Woyzecks“ Wahn eindrucksvoll in Szene gesetzt
Austauschschüler aus Bolivien
Wettbewerb-Eine Briefmarke für Europa (Lohne Rixheim)
Anlaufstelle für Opfer und Fragen sexuellen Missbrauchs und Diskriminierung
Ich bin wie Du – Soziales Lernen am Gymnasium Lohne
Theater AG bringt "Woyzeck" auf die Bühne
Schulgottesdienst für die Klassen 5-9
Schulinterne Lehrerfortbildung
Betriebspraktikum der Klassen 10
Wiederbeginn des Unterricht
 

Studiendirektor Georg Willenborg in den Ruhestand verabschiedet

Dorothee Wolking-Hellebusch versetzt, Schulsekretärin Ulla Kampers verabschiedet

In einer launigen Rede beleuchtete der Personalratsvorsitzende Burkhard Schmelz die menschlichen Qualitäten des künftigen Pensionärs.

Bevor die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Lohne ihre Zeugnisse in Empfang nahmen, verabschiedete Schulleiter Jürgen Schiering im Lehrerzimmer Studiendirektor Georg Willenborg in den wohlverdienten Ruhestand. Schiering lobte Georg Willenborg als stets loyalen und außerordentlich kompetenten und gesetzesfesten Oberstufenkoordinator. Als einer der wenigen Kollegen konnte er auf mehr als 40 Dienstjahre zurückblicken.

Zum Artikel der OV vom Samstag, 6.7.2013.

Zum Artikel der OV am Sonntag vom 7.7.2013.

Studienrätin Dorothee Wolking (Ma, Bi) wurde mit Beginn des Schuljahres ans Gymnasium Damme versetzt.

Schweren Herzens trennt sich die Schule von der hochkompetenten und beliebte Schulsekretärin Ulla Kampers. Im kommenden Schuljahr wird Frau Gabriele Varelmann ihre Aufgaben übernehmen.

Stefan Middendorf erhielt seine Ernennungsurkunde zum Beamten auf Lebenszeit.

(Lb)

 


nach oben

 

Entlassung der
Abiturientia 2013

149 Abiturienten erhielten ihr Abiturzeugnis

Strahlende Gesichter und viele stolze Eltern konnte man am Samstag Vormittag bei der Entlassungsfeier der Abiturientia 2013 des Gymnasiums Lohne sehen.

Erste Bilder

Download aller Bilder in Druckqualität:  ZUR DROPBOX ABITUR2013

Zum Artikel der OV vom 24.6.2013


nach oben

 

Chorkonzert im Industriemuseum

Sonntag, 16.06.2013, um 15.30 Uhr im Industriemuseum

Am Sonntag, dem 16.06.2013, singt der Kammerchor des Gymnasiums Lohne um 15.30 Uhr im Industriemuseum. Der Chor besteht aus 17 Schülerinnen der Klassen 6 - 8, die an diesem Nachmittag Lieder rund um das Thema "Liebe" präsentieren. Der Eintritt zu dem Konzert, das in der Galerie Luzie Uptmoor im 2. Obergeschoss des Industriemuseums stattfindet, ist frei. (Ar)

Bilder

 


nach oben

 

Segel AG Gymnasium Lohne 2013

Viel Wind und eine handbreit Wasser unterm Kiel

Die Segelsaison 2013 ist eröffnet! Einen ersten Eindruck vom Segeln bei hervorragenden Windverhältnissen haben unsere Schüler aus dem 5. Jahrgang am vergangenen Wochenende gewonnen. Der Dümmer aber auch die Jungsegler haben sich von ihrer besten Seite gezeigt. Animiert durch die Könner aus dem 6.und 7. Jahrgang lernten sie schnell ein paar Kurse zum Wind zu fahren, Schoten dicht zuholen oder zu fieren und vor allen Dingen keine Angst vorm Krängen der Boote zu haben. Wasser tut nicht weh, ist nur ein wenig nass. Der nächste Segelspaß findet am Wochenende, dem 15.6. - 16.6. statt.

Bis dahin Ahoi (Sa)

Bilder

 


nach oben

 

Schülerakademie

7./8. September und 6. - 11. Oktober in Stapelfeld bei Cloppenburg

 

 

Download der Info-Flyer:

 

 

 

 

 

 

Bilder

 


nach oben

 

Wintershall verlängert Kooperation mit Gymnasium Lohne
 

Wintershall hat die Kooperation mit dem Gymnasium Lohne um zwei weitere Jahre verlängert.  

 

Ziel ist es, das Interesse an Naturwissenschaften zu fördern und Einblicke in Ingenieurs- und Technikerberufe zu geben. Bei der Unterzeichnung der Vereinbarung vergangene Woche im niedersächsischen Lohne (Landkreis Vechta) wurden zugleich Preise für die sechs besten Facharbeiten verliehen, die in den Fachseminaren entstanden sind.

Bereits seit 2009 kooperiert Wintershall mit dem Gymnasium Lohne. Mit der Kooperation sollen Schülerinnen und Schüler technische und naturwissenschaftliche Themen kennenlernen, indem sie fächerübergreifend technische Fragestellungen in Betrieben vor Ort recherchieren und u.a. hierüber Seminararbeiten und auch die für das Abitur relevante Facharbeit anfertigen können.

„Wir brauchen in Deutschland dringend mehr Ingenieure und Techniker. Hierfür brauchen wir aufgeweckte, kritische Schüler, die nachfragen und nachforschen“, sagt Andreas Scheck, Abteilungsleiter Operations bei Wintershall Deutschland, zur Verlängerung der Kooperation mit dem Gymnasium Lohne. „Die Schüler von heute sollten nicht unterschätzt werden: Sie fordern gern heraus und werden nur ungern bevormundet. Energie ist für sie keinesfalls nur Öl und Gas. Wir engagieren uns jedenfalls gern auch weiterhin dafür, das Interesse an Natur und Energie zu wecken“, so Scheck.

Die Schüler des Gymnasiums würden dank der Kooperation mit Wintershall Einblicke in eine Hochtechnologiebranche und die kontrovers diskutierte Thematik Energie erhalten, lobt Schulleiter Jürgen Schiering. „Man kann sich nur eine eigene Meinung bilden, wenn man sich umfassend informiert. Zudem kann die Kooperation eine Hilfestellung bei der späteren Berufswahl geben“, sagt Schiering.

Sechs der im Zuge der Kooperation entstandenen Facharbeiten sind am Dienstag für herausragende Leistungen von Andreas Scheck und Mathias van Koll, Leiter der Personalbetreuung in Barnstorf, ausgezeichnet worden.

Artikel der OV vom 29.5.2013

 


nach oben

 

Umfrage zum Thema Berufswahl

(10g, Politik, Felsmann)

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10g führten aus eigenem Interesse im Rahmen des Politikunterrichts in einigen Klassen der Jahrgänge 6, 8 und 10 sowie in Kursen der Oberstufe eine Umfrage zum Thema „Berufswahl“ durch. Es wurden insgesamt 187 Jungen und Mädchen befragt und die Umfrage erbrachte zahlreiche interessante Erkenntnisse.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass in allen Jahrgängen ein facettenreiches Wissen um verschiedene berufliche Tätigkeiten zu existieren scheint, obschon es natürlich Berufe gibt, die sowohl von den Jungen als auch den Mädchen überdurchschnittlich häufig als „Wunschberuf“ angegeben wurden; insbesondere in den höheren Jahrgängen relativ viele Schülerinnen und Schüler noch keinen konkreten Berufswunsch haben; in allen befragten Jahrgängen ein klares Bekenntnis zu einem erfüllten Familienleben anzutreffen ist, wobei der Wunsch nach 2 oder 3 Kindern sowohl bei den Mädchen als auch den Jungen überwiegt.
In der Umfrage deutete sich zudem ein Auftrag für die Zukunft an: Obwohl das Gymnasium Lohne den Schülerinnen und Schülern bereits durch zahlreiche Informationsangebote den Start in ein erfolgreiches Berufsleben zu erleichtern versucht, fühlten sich viele doch noch nicht gut vorbereitet. (Fm)

Zu den Ergebnissen im Detail

 


nach oben

 

   
Mel Brooks' "Frankenstein Junior"

 

E

Erleben Sie ambitioniertes Schülertheater mit Broadway-Flair - in der Spielzeit 2013 Mel Brooks' schaurig-schräges Grusical "Frankenstein Junior"! 

Genaue Informationen auf der Homepage der Musical AG

Artikel der OV vom 18.5.2013

Artikel der OV vom 28.5.2013

 

Termine

  • Premiere am Samstag, 25.05.13, 19.30 Uhr

  • Sonntag, 26.05.13, 18.00 Uhr

  • Mittwoch, 29.05.13, 19.30 Uhr

  • Samstag, 01.06.13, 19.30 Uhr

  • Sonntag, 02.06.13, 18.00 Uhr

  • Samstag, 08.06.13, 19.00 Uhr 

  • Sonntag, 09.06.13, 18.00 Uhr

  • Mittwoch, 12.06.13, 19.30 Uhr

  • Samstag, 15.06.13, 19.30 Uhr,

  • Sonntag, 16.06.13, 18.00 Uhr

Hauptgruppe:         13 € / 7 € (ermäßigt)
Nachwuchsgruppe: 
6,- € / 3,- € (ermäßigt)
Theater-AG:           
8,- € / 5,- € (ermäßigt)

Alle Preise inkl. Programmheft. Aufführungen in der Aula des Gymnasiums Lohne. Nach Aufführungsbeginn verlischt der Platzanspruch.


nach oben

 

 
Frankreichaustausch 2013

Vom 6. bis zum 15. Mai 2013 waren 36 Schülerinnen und Schüler zu Gast bei unseren beiden französischen Partnerschulen in der Picardie, in Nordfrankreich. Begleitet wurde die Gruppe von Frau Hamann und Herrn Struck.

         

Collège Charles Bignon in Oisemont               Lycée du Vimeu in Friville-Escarbotin

Die deutschen Gäste waren in Familien untergebracht, haben einen ersten Einblick in das französische Schulwesen und die Kultur Frankreichs in Geschichte und Gegenwart erhalten. Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die ein sehr abwechslungsreiches und interessantes Programm (Empfang in den Rathäusern von Oisemont und Friville-Escarbotin, kommentierte Führungen durch die Schulen, atemberaubende Steilküste bei Tréport, Bowlen in Mers-les-Bains, Stadtbesichtigungen von Amiens und Rouen, französische Küche mit Praxisanteilen, Teilnahme am Unterricht, Spurensuche auf einer „Rundreise gegen das Vergessen“ ... ) zusammengestellt haben! Unser Dank gilt auch allen französischen Familien, die einen jungen deutschen Gast bei sich aufgenommen haben.

Un grand merci à toutes les familles pour l’accueil chaleureux et l’hébergement des jeunes Allemands. (Str)

Bilder

 


nach oben

 

Podiumsdiskussion mit Jochen Steinkamp

Der außen- und sicherheitspolitische Referent der CDU-Bundestagsfraktion, Jochen Steinkamp, diskutierte am Freitag mit Zehntklässlern des Gymnasiums Lohne. Thema der rund eineinhalbstündigen Veranstaltung in der Aula war die Europapolitik. „Die Entwicklung der Europäischen Union ist – trotz aller Kritik – eine Erfolgsgeschichte“, sagte Steinkamp in seinem einführenden Vortrag. Zwar sorge die Eurokrise gegenwärtig für Negativschlagzeilen, doch dürfe man dabei nicht vergessen, dass die EU einen wesentlichen Beitrag zur Befriedung des einstmals so konfliktreichen Kontinents geleistet habe. Steinkamp: „Das ist eine historische Leistung, für die Europa in der Welt bewundert wird.“

Im Anschluss an seinen Vortrag stellte sich der Europaexperte den Fragen der Schülerinnen und Schüler zu europäischen Themen wie z.B. einem möglichen EU-Beitritt der Türkei und der politischen Zukunft der EU.  Moderiert wurde die Diskussion von Josephin Rönker (10g) und Tom Meistermann (10c).

Übrigens: Für den gebürtigen Lohner war der Auftritt im Gymnasium praktisch ein Heimspiel. „Hier habe ich 2000 mein Abitur gemacht und als Schülersprecher erste politische Erfahrungen gesammelt.“ (Fk)
 


nach oben

 

Mel Brooks'
"Frankenstein Junior"

E

Erleben Sie ambitioniertes Schülertheater mit Broadway-Flair - in der Spielzeit 2013 Mel Brooks' schaurig-schräges Grusical "Frankenstein Junior"! 

Genaue Informationen auf der Homepage der Musical AG

Artikel der OV vom 18.5.2013

Termine

  • Premiere am Samstag, 25.05.13, 19.30 Uhr

  • Sonntag, 26.05.13, 18.00 Uhr

  • Mittwoch, 29.05.13, 19.30 Uhr

  • Samstag, 01.06.13, 19.30 Uhr

  • Sonntag, 02.06.13, 18.00 Uhr

  • Samstag, 08.06.13, 19.00 Uhr 

  • Sonntag, 09.06.13, 18.00 Uhr

  • Mittwoch, 12.06.13, 19.30 Uhr

  • Samstag, 15.06.13, 19.30 Uhr,

  • Sonntag, 16.06.13, 18.00 Uhr

Preise

Hauptgruppe:         13 € / 7 € (ermäßigt)

Nachwuchsgruppe:  6,- € / 3,- € (ermäßigt)

Theater-AG:            8,- € / 5,- € (ermäßigt)

Alle Preise inkl. Programmheft. Aufführungen in der Aula des Gymnasiums Lohne. Nach Aufführungsbeginn verlischt der Platzanspruch.

 


nach oben

 

Maike Gärtner 25 Jahre im Dienst

 

 

Am Mittwoch, 8. Mai 2013, würdigte der stellvertretende Schulleiter Dr. Hans-Gerd Albers in einer kurzen Laudatio die Verdienste der Jubilarin Maike Gärtner. Neben dem beruflichen Engagement hob er auch hervor, dass das beliebte jährliche Ehemaligentreffen am 27. Dezember auf die Anregung von Frau Gärtner zurückgeht. Das Kollegium freute sich über Brötchen und Kuchen zu diesem Anlass.


nach oben

 

Känguru Mathematik Wettbewerb 2013

Gymnasium Lohne mit 618 Teilnehmern

Am 15. März 2007 beteiligte sich das Gymnasium Lohne zum ersten Mal am Känguru Mathe Wettbewerb mit den Klassen 5, 6, 7, 9 und 10. Seit dem nehmen jedes Jahr im Durchschnitt etwa 50% aller Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teil. So auch in diesem Jahr. Insgesamt 618 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 bis 11 des Gymnasiums Lohne hatte sich diesmal angemeldet.
Die Idee für diesen Multiple-Choice-Mathe-Wettbewerb kommt aus Australien (1978) und wurde von zwei französischen Mathematiklehrern nach Frankreich geholt. Immer mehr europäische Länder wurden für eine Teilnahme gewonnen. Die Aufgaben sind in allen teilnehmenden Ländern gleich und werden überall am selben Tag bearbeitet. In Deutschland sind die Telnehmerzahlen von 184 im Jahr 1995 auf über 800.000 im Jahre 2012 gestiegen.
Die 30 Aufgaben (jeweils 5 Lösungen zur Auswahl; nur eine richtige Antwort zum Ankreuzen) sind so aufgebaut, dass für die Lösungen zu den ersten Aufgabenblöcken meist bereits Grundkenntnisse aus dem Schulunterricht oder einfach gesunder Menschenverstand ausreichend sind. Die folgenden Aufgaben sind meist kniffeliger. Hier ist Konzentrationsvermögen und oft Kreativität gefragt.
Nach der elektronischen Auswertung erhält jeder Teilnehmer eine Urkunde und eine ausführliche Aufgaben-Lösungen-Broschüre. An jeder Schule erhält der Teilnehmer mit dem weitesten Kängurusprung (die meisten Aufgaben in Folge richtig gelöst) ein T-Shirt. Außerdem gibt es besondere Preise für Teilnehmer, die sehr viele Punkte erzielt haben.

Beispielaufgaben der Klassenstufe 7/8 aus 2011:

Am Donnerstag, 11.4.2013  in der 3. und 4. Unterrichtsstunde, brüteten landesweit hunderttausende Schülerinnen und Schüler über den anspruchsvollen Mathematikaufgaben des Känguru Wettbewerbs.

(Lb)


nach oben

 

Ein neues Schülergremium wurde gewählt

Vier Mitglieder unseres Schülergremiums verlassen nach den derzeit anstehenden Abiturprüfungen unsere Schule. Daher standen in der letzten SV-Sitzung vor den Osterferien Neuwahlen für das Schülergremium auf dem Programm. Gleichzeitig wurden in dieser Sitzung auch die scheidenden Gremiumsmitglieder und Schülervertreter im Schulvorstand mit einem kleinen Präsent als Dank für ihren Einsatz verabschiedet.

Das neue Gremium

Von links:  Theo Rohe (10g), Steffen Weisthoff (11), Lea-Marie Zerhusen (9f), Lukas Heitmann (11), Felix Krafeld (10c), 
Vorne:
Josephin Rönker (10g)

Die scheidenden Gremiumsmitglieder und Schülervertreter im Schulvorstand

Von links: Laura Lampe, Steffen Lampe, Anita Wölk, Christoph Hinxlage, Franziska Kathe

(Wi)

 


nach oben

 

Berufsorientierung an allgemein bildenden Schulen

(RdErl. d. MK vom 01.12.2011 – 32-81431 – VORIS 22410)

Zukunftstag für Mädchen und Jungen

Schülerinnen und Schüler erhalten im Rahmen des Zukunftstages Einblicke in verschiedene Berufe, die geeignet sind, das traditionelle, geschlechtsspezifisch geprägte Spek-trum möglicher Berufe für Mädchen und Jungen zu erweitern.
Im Rahmen des bundesweiten Aktionsprogramms wird jährlich der Zukunftstag für Schülerinnen und Schüler des 5. bis 10. Schuljahrgangs an einem landesweit einheitlich festgelegten Schultag durchgeführt, an dem die Schulen teilnehmen sollten. Dieser Tag bietet den Schulen Gelegenheit, durch unterschiedliche Veranstaltungen, Erkundungen, Projekte und Präsentationen einen besonderen Akzent in ihrem berufsorientierenden Konzept zu setzen.
Bei der Ausgestaltung dieses Tages ist zu beachten, dass Veranstaltungen in Schulen, in Betrieben und anderen geeigneten Einrichtungen für Mädchen und Jungen getrennte Angebote vorsehen. Die jeweiligen Aktivitäten werden in geeigneter Weise durch die Schule vor- und nachbereitet. 
Die Schule entscheidet, ob und in welcher Weise sie sich am Zukunftstag beteiligt. Sie kann ihrer Verpflichtung zur Auseinandersetzung mit dem geschlechtsspezifisch geprägten Berufswahlverhalten im Rahmen ihres Konzepts zur Berufsorientierung beispielsweise auch im Projektunterricht, an Praxistagen sowie bei der Durchführung von Betriebspraktika nachkommen.  

Wird der Zukunftstag nicht als Schulveranstaltung durchgeführt, so können Schülerinnen und Schüler auf Antrag Angebote von Unternehmen und Institutionen wahrnehmen oder Mitglieder ihrer Familie oder ihres Bekanntenkreises an deren Arbeitsplatz begleiten. Anträge sind zu genehmigen, wenn der Zielsetzung des Zukunftstags mit der Wahrnehmung des außerschulischen Angebots entsprochen wird. Aus der Teilnahme dürfen den Schülerinnen und Schülern keine schulischen Nachteile entstehen. 

Am Gymnasium Lohne wird der Zukunftstag nicht als Schulveranstaltung durchgeführt. Sollen Ihre Kinder am Zukunftstag Angebote von Unternehmen oder Institutionen wahrnehmen, so nutzen Sie bitte den Antrag zur Freistellung vom Unterricht.

Antrag zur Freistellung vom Unterricht:    Antragsformular

Teilnahmebescheinigung:                            Teilnahmebescheinigungsformular

Zusätzliche Informationen finden Sie auf der Seite des Kultusministeriums.  

http://www.mk.niedersachsen.de/ unter „Aktuelles“.

 


nach oben

 

Informationsabend für die zukünftigen Klassen 5 am Gymnasium Lohne

16.04.2013 um 18.00 Uhr

Am 16.04.13 um 18.00 Uhr lädt das Gymnasium Lohne Schüler/innen, die im kommenden Schuljahr die Klasse 5 besuchen möchten, sowie deren Eltern/Erziehungsberechtigte zu einem Informationsabend ein. Für die Schüler wird parallel zur Elterninformation ein kleines Programm zum Kennenlernen der Schule vorbereitet.

Die Anmeldungen können erfolgen am:

  • 23.05. (9-12 Uhr),
  • 24.05. (9-12 und 16-18 Uhr),
  • 25.05. (9-12 Uhr) und
  • 27.05. (9-12 Uhr) .

Mitzubringen sind dann Kopien der Schullaufbahnempfehlung und der vier Zeugnisse der Kl. 3 und 4. Mitglieder der Schulleitung stehen in dieser Zeit zur Beratung zur Verfügung.

 

 


nach oben

 

Verein der Freunde und Förderer des Gymnasiums Lohne

Frau Dr. Anne Baron löst den langjährigen Vorsitzenden Ludger Schlarmann ab

In der Sitzung vom 12.3.2013 wurde Frau Dr. Baron zur neuen Vorsitzenden des Fördervereins gewählt. Frau Dr. Baron löst Herrn Ludger Schlarmann ab, der nach 12 Jahren nicht mehr zur Wiederwahl angetreten ist.

Herr Hendrik Wilk (Kassenverwalter), Frau Ursula Kampers (Schriftführerin), Frau Barbara Henkel (Vorsitzende des Schulelternrates), Frau Beate Keil-Lukannek und Frau Dr. Anne Baron (Vorsitzende)

 

 


nach oben

 

Mädchen IV des Gymnasiums Lohne Landessieger im Handball

Dazu 2x Vizelandessieger durch die Mädchen III und Mädchen II

 

Beim diesjährigen Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ hatten sich alle 3 gemeldeten Mädchenmannschaften als Sieger beim Bezirksentscheid für den Landesentscheid am 06. März 2013 in Barsinghausen qualifiziert. Hier trafen die drei Mannschaften jeweils auf die Bezirkssieger aus den Bezirken Hannover, Braunschweig und Lüneburg.

Die jüngsten Mädchen (WK IV) mussten gleich im ersten Spiel gegen den stärksten Gegner, das Gymnasium Buxtehude Süd, antreten. Mit einer sehr konzentrierten Leistung sowohl in der Abwehr als auch im Angriff konnte das Spiel zweier gleich starker Mannschaften bis 1 ½ Minuten vor dem Ende völlig offen gestaltet werden. Dann gab es einen Siebenmeter gegen das Gymnasium Lohne. Die Torfrau hielt, es gab den Gegenangriff, ein Tor und Lohne führte mit 8:7. Das Spiel konnte dann mit einer super Abwehr nach Hause gebracht werden. Damit war den Mädchen ein perfekter Start in das Landesfinalturnier gelungen. Die nächsten beiden Gegner konnten dann mit zwei fantastischen Leistungen klar geschlagen werden (Gymnasium Braunschweig 15:3, Georg-Büchner-Gymnasium, Seelze 12:7) und das hieß, dass das Gymnasium Lohne ungeschlagener Landessieger 2013 in der Wettkampfgruppe IV der Mädchen wird.

Die Mannschaft der Mädchen III hatte auch einen hervorragenden Start in ihr Turnier und konnte ihre ersten beiden Gegner deutlich schlagen. Die Spiele gegen das Gymnasium Neu-Wulmstorf und das Gymnasium Anna-Sophianeum Schöningen wurden jeweils mit 14:4 gewonnen. Im dritten Spiel ging es dann um die Entscheidung. Ein Unentschieden musste mindestens her, um Landessieger zu werden. Bis zur Halbzeit lief alles nach Plan, die Mannschaft des Gymnasiums Lohne führte mit einem Tor. Doch dann schlichen sich im Laufe der zweiten Halbzeit vor allem in der Abwehr einige Schwächen ein und man musste sich am Ende mit 10:14 geschlagen geben. Die Mädchen waren natürlich sehr enttäuscht und wollten sich so gar nicht trösten lassen, dass sie Vizelandessieger, also zweitbeste Schulmannschaft in ganz Niedersachsen, geworden waren.

Einen ähnlichen Turnierverlauf hatte die Mannschaft der ältesten Mädchen, die der WK II. Auch diese Mannschaft konnte ihre ersten beiden Spiele überzeugend gewinnen. (Gymnasium Walsrode 9:6, Gymnasium am Silberkamp Peine 7:4). Auch hier hätte ein Unentschieden im letzten Spiel genügt, da man dann ein besseres Torverhältnis als der Gegner gehabt hätte. Doch in einem teilweise als dramatisch zu bezeichnenden Spiel fehlte den Mädchen am Ende das Quäntchen Glück, dass den jüngeren Mädchen vielleicht auch ein bisschen zum wichtigen Sieg im ersten Spiel geholfen hatte. Man verlor denkbar knapp mit 7:8 .

Die Betreuer der Mannschaften, Frau Arkenau, Frau Heidemann, Herr Eschner und die Oberstufenschülerin Leona Zerhusen waren nach der anfänglichen Enttäuschung über die beiden knapp verlorenen Spiele aber schnell stolz auf die hervorragenden Leistungen der drei Mannschaften. Zum ersten Mal hatten sich gleichzeitig in einem Schuljahr alle drei Mädchenmannschaften für den Landesentscheid qualifiziert und es sprangen gleich ein erster und 2 zweite Plätze heraus. Das ist eine fantastische Entwicklung im Schulhandball des Gymnasiums Lohne, die natürlich auch auf die erfolgreiche Arbeit der hiesigen Sportvereine TV Dinklage, GW Mühlen und BW Lohne im Bereich Handball zurückzuführen ist. Hier geht ein Dank an die Vereine, denn ohne die Unterstützung, auch in den zahlreichen Test- und Vorbereitungsspielen vor den insgesamt drei Entscheidungsebenen, wäre dieser Erfolg sicherlich nicht denkbar gewesen. (Es)

 


nach oben

 

Fastenlauf 2013

26702,46 €

Gute Stimmung trotz "Sauwetter"

905 Aktive - beeindruckendes Ergebnis

 

Bilder:

Informationen zum Fastenlauf:

Artikel der OV vom 9.3.2013

 

 
 


nach oben

 

Mitgliederversammlung des Fördervereins

Die Mitgliederversammlung des Vereins der Freunde und Förderer des Gymnasiums Lohne e.V. findet statt am

  • Dienstag, 12.03.2013,
  • um 20.00 Uhr
  • im Lehrerzimmer des Gymnasiums Lohne
 


nach oben

 

Plattdüütsch Lääswettstriet 2013:
                „Wecker kann’t am besten“

Max Möhlmann (5. Person von rechts) ist Jahrgangssieger der Jahrgänge 7 und 8.

Bescheiden im Hintergrund: Sarah Bornhorn (in der hinteren Reihe als zweite Schülerin rechts neben Schulleiter Jürgen Schiering) ist Jahrgangssiegerin der Jahrgänge 5 und 6.

Auf große Resonanz stieß der Aufruf zum Plattdeutschen Lesewettbewerb der Oldenburgischen Landschaft. In den Räumlichkeiten der Bibliothek stellten zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus den Klassen 5 bis 8  ihr Gespür für „dat plattdüütsche Läsen“ beim Vortragen kurzer, humorvoller Geschichten unter Beweis.  Die Jury, bestehend aus Andrea Arkenau, Benno Dräger, Andrea Langfermann und Andrea Runge-Masemann, ermittelte folgende Jahrgangssieger, die jeweils mit einem Buchgutschein sowie einem Buchpräsent belohnt wurden:

                                               Sarah Bornhorn (Jg. 5/6) und Max Möhlmann (Jg. 7/8)

Auch Schulleiter OStD Schiering kam zum Gratulieren und überreichte allen Schülerinnen und Schülern als Anerkennung für ihre Leistung eine Urkunde und einen kleinen Verzehrgutschein.

Die Spoake is old. Du holls sei jung.“

(Ru)

 


nach oben

 

Erdkunde Wettbewerb 2013

Johanna Nuxoll (7f) und Felix Eveslage (6a) gewinnen Geographie-Wettbewerb am Gymnasium Lohne

Zum zweiten Mal wurde an unserer Schule der überregional stattfindende Geographie Wettbewerb des Verbandes Deutscher Schulgeographen durchgeführt. Jedes Jahr nehmen an diesem Wettbewerb ca. 280.000 Schülerinnen und Schüler teil. Bei dem Wettbewerb müssen z.B. Fragen zur Topographie Deutschlands beantwortet werden.  In den Klassen 5 bis 9 kämpften die Schülerinnen und Schüler um den Titel des Schulsiegers. Für die Klassen 5 und 6 konnte sich wie im letzten Jahr Felix Eveslage (6a) als Schulsieger durchsetzen. Johanna Nuxoll aus der Klasse 7f hat sich gegen die Konkurrenz der Mittelstufe erfolgreich durchgesetzt und darf nun am Landesentscheid teilnehmen. Die Fachschaft Erdkunde wünscht hierfür viel Erfolg! (Ov)
 


nach oben

 

Gymnasium Lohne veranstaltet 16. Fastenlauf

Bewegend helfen

„Bewegend helfen!“ So lautet das Motto des 16. Fastenlaufes des Gymnasiums Lohne. Die Benefizveranstaltung findet am Freitag, 8. März, statt. Start ist um 10.45 Uhr. Für Essen und Trinken ist gesorgt.
Schüler, Eltern, Lehrer und Freunde des Gymnasiums sind zum Mitmachen eingeladen, sei es als Läufer, Schwimmer, Helfer oder als Sponsor. In diesem Jahr können die Aktiven auf dem Außengelände Runden laufen, in der Schwimmhalle ihre Bahnen ziehen oder beim Tae Bo (eine Fitness-Sportart mit Musik, die Elemente asiatischer Kampfsportarten mit Aerobic verbindet) mitmachen. Neu im Programm ist ein Waveboard-Parcours, der in der Sporthalle absolviert werden kann. Wichtig: Die Waveboard-Spezialisten müssen ihr eigenes Waveboard sowie Helm und Hand-, Ellenbogen und Knieprotektoren mitbringen.
Vor dem Start müssen die Aktiven Sponsoren finden, die bereit sind, beispielsweise 50 Cent für jede zurückgelegte Runde oder geschwommene Bahn zu spenden. Auf Wunsch können auch Maximalbeträge vereinbart werden. Eine Tae-Bo-Einheit zählt dabei wie acht Runden, drei Waveboard-Fahrten werden wie eine Runde gewertet. Die Startkarten sind ab sofort erhältlich. 


Den Fastenlauf, er wird von den Religionslehrinnen und Religionslehrern und der Schülervertretung des Gymnasiums ausgerichtet, gibt es seit 1998. Wie in den Vorjahren sollen die Sponsorengelder Partnerprojekten in Peru (Südamerika) und in Kamerun (Westafrika) zugutekommen.
In beiden Ländern fließt das Geld beispielsweise in den Bau von Schulen und Brunnen oder wird für die Schulspeisung eingesetzt.  Im peruanischen Yurimaguas unterstützen die Lohner ein Waisenhaus für Kinder mit Behinderungen, in Kamerun werden Schulen und ein Waisenhaus in den Dörfern Touborou und Ngaundere gefördert.
„Der Fastenlauf ist für junge Menschen eine Möglichkeit zu helfen und zu zeigen, dass ihnen die Situation der Menschen in der Dritten Welt nicht gleichgültig ist“, erläutert Religionslehrer Christian Schrant die Zielsetzung der Hilfsaktion. (Fk)

              

Bilder

 


nach oben

 

Lohner „Vorleseheldin“ Theresa in Damme erneut erfolgreich

Theresa Nieberding, die als „Vorleseheldin 2012“ im Dezember den Vorlesewettbewerb der 6. Klassen des Gymnasiums Lohne gewann, konnte sich auch beim Kreisentscheid in Damme am 14. Februar 2013 erfolgreich gegen ihre Mitbewerberinnen und Mitbewerber aus den anderer Schulen durchsetzen. Schulleiter OStD Jürgen Schiering und Andrea Runge-Masemann gratulierten ihr zu diesem tollen Sieg und wünschten Theresa auch für die nächste Etappe, den Bezirksentscheid in Osnabrück, viel Erfolg. (Ru)

 


nach oben

 

Vier Mannschaften – Vier Pokale

Vier Handballmannschaften des Gymnasiums Lohne nahmen erfolgreich am Bezirksentscheid in Delmenhorst teil.
Ungefährdet entschieden die WK IV Mädchen das Finale mit 16:3 für sich und qualifizierten sich für den Landesentscheid in Barsinghausen. In einem heißumkämpften Finale geschlagen geben mussten sich die WK IV Jungen und belegten einen sehr guten zweiten Platz.
Sowohl die WK II Mädchen als auch die WK III Mädchen sicherten sich in zwei knappen Finalspielen (jeweils 10:9) ihre Teilnahme am Landesentscheid.

(Ma)

 

 

 


nach oben

 

Schulkarneval 2013

Am 8. Februar, das war markant,
befand sich die Schule im Ausnahmezustand.

Perfekt organisiert durch die SV,
hieß es bei guter Stimmung mehrfach „Helau!“

Ob Schüler, ob Lehrer, das ist einerlei,
beim Karneval waren sie alle dabei.

Die Schüler wollten sich nicht nur ord’ntlich betragen,
denn nun übernahmen sie als Narren das Sagen.

Sie kamen als Obelix, Cowgirl und Senftuben daher,
da fiel das Erkennen manchmal schon schwer.

Die Tanzfläche wurde ausgiebig genutzt
und alle Chips waren am Ende verputzt.

Beim Kostümwettbewerb entschied der laute Applaus,
als Sieger kam am Ende der Bayer heraus.

 

Vielen Dank an das SV-Gremium und die helfenden Lehrerinnen und Lehrer!!!

(Dk)

Bilder


nach oben

 

Termine für die neuen Klassen 5 (Schuljahr 2013/14)

Informationsabend für Eltern und Schüler: 16.04.2013, 18.00 Uhr

Ausgabe der Gutachten durch die Grundschulen: 22.05.2013

Anmeldetermine am Gymnasium Lohne:

  • 23.05.2013    (9-12 Uhr)
  • 24.05.2013    (9-12 und 16-18 Uhr)
  • 25.05.2013    (9-12 Uhr)
  • 27.05.2013    (9-12 Uhr)

 

 


nach oben

 

Spionageball, Rettet die Hütchen und Ebenenball statt Völkerball, Brennball und Co

… waren die drei Spiele, die die Schüler des 7. Jahrgangs am Freitag, dem 25.01.2013 beim Sportfest mit großer Begeisterung gespielt haben. Entwickelt wurden diese neuen Spiele von den Schülerinnen und Schülern des Seminarfaches von Frau Schwerter, die das Sportfest zusammen mit Frau Schwerter und Frau Barth auch organisiert haben. Alle Spiele enthalten Elemente bekannter Spiele, wie Völkerball, Ultimate Frisbee, Football, Basketball, variieren und erweitern diese jedoch um zusätzliche Elemente bzw. sorgen durch Extraaufgaben dafür, die Bewegungsintensität und Spannung des Spieles zu erhöhen.  

Bei Rettet die Hütchen werfen Spieler zweier Mannschaften sich gegenseitig ab, wie bei Völkerball. Bei einem Treffer muss der getroffene Spieler jedoch das Spielfeld nicht verlassen, sondern derjenige Spieler, der geworfen hat, darf ein Hütchen aus dem Zusatzfeld der gegnerischen Mannschaft holen. Beendet ist das Spiel, wenn eine Mannschaft keine Hütchen mehr hat.  

Bei Ebenenball müssen zwei gegeneinander antretende Teams versuchen, das Spielgerät, das ein beliebiger Gegenstand sein kann, zum eigenen Hintermann in die gegnerische Endzone zu werfen, wofür es Punkte gibt. Dabei darf mit dem Spielgerät nicht gelaufen werden. Auf dem Weg zur gegnerischen Endzone müssen nacheinander drei Mattenreihen überquert und in jeder Reihe ein auf der Matte freistehender Mitspieler angespielt werden.  

Ziel von Spionageball ist es, als Mannschaft komplett ins gegnerische Spielfeld zu wechseln. Wechseln darf ein Spieler dann, wenn der Ball von einem eigenen Mitspieler auf die Weichbodenmatte im gegnerischen Spielfeld abgelegt wurde. Um dies zu erreichen, muss zunächst der eigene Spion in der gegnerischen Mannschaft gefunden werden, denn zunächst darf nur er denn Ball ablegen. Im weiteren Verlauf des Spieles müssen alle Spieler der eigenen Mannschaft, die sich im gegnerischen Feld befinden, den Ball berührt haben, bevor er auf die Weichbodenmatte gelegt werden darf.  

Die Resonanz auf die neuen Spiele war durchweg positiv und fast alle Schüler hatten großen Spaß beim Ausprobieren. Alle Spiele bestanden die Feuerprobe, wobei jedoch bei der Durchführung des Sportfestes klar wurde, dass ggf. kleine Veränderungen die Spiele noch bewegungsintensiver und interessanter machen können. Alle waren sich sicher, dass die drei Spiele bei uns an der Schule zukünftig Eingang in den regulären Sportunterricht finden werden. (Ba)

Bilder

 


nach oben

 

Jahrgang 7 im Industrie Museum Lohne

Am Donnerstag, dem 24.1.2013, verbrachten Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 einen spannenden Vormittag im Industrie Museum Lohne und in der Galerie Luzie Uptmoor. Etwa ein Drittel der Schülerinnen und Schüler dieses Jahrgangs war in dieser Woche zu den Intensivproben der Musical-AG im Dümmerheim oder sportlich aktiv innerhalb des Skikurses.

Mehr Bilder

 


nach oben

 

Gabriele Schröder-Ernst verabschiedet

Erdkundelehrerin mit Engagement und Leidenschaft

Kerstin Brinkhus, Ralf Overberg, Schulleiter Jürgen Schiering, Gabriele Schröder-Ernst, Hauke Fooken.

Nach über 30 Jahren im Schuldienst wurde am Dienstag Gabriele Schröder-Ernst am Gymnasium Lohne in den Ruhestand verabschiedet. Schulleiter Jürgen Schiering würdigte im Beisein des Kollegiums das außerordentliche Engagement der Studiendirektorin, die aus gesundheitlichen Gründen aus dem Schuldienst ausscheidet. Sowohl als Kollegin als auch als Fachberaterin für Erdkunde habe sie sich mit großer Leidenschaft für ihre Fächer stark gemacht.
Gabriele Schröder-Ernst begann ihre Schullaufbahn in Schleswig-Holstein und kam 2002 als Fachberaterin nach Niedersachsen. Am Gymnasium Bramsche unterrichtete sie Erdkunde sowie Englisch. 2010 folgte dann der Wechsel an das Gymnasium Lohne.
In ihrer Funktion als Fachberaterin war sie für die Fort- und Weiterbildung von Erdkundelehrerinnen und –lehrern im Bereich der Landesschulbehörde Osnabrück zuständig. Außerdem habe sie entscheidend am neuen niedersächsischen Kerncurriculum Erdkunde mitgewirkt, so Schiering. Als Mitglied der Kommission für das Zentralabitur Erdkunde war Schröder-Ernst federführend an der Konzeption der Abituraufgaben beteiligt. Zusätzliche Aufgaben nahm sie als Fachberaterin für den bilingualen Erdkundeunterricht wahr. Und damit nicht genug: „Als Vorstandsmitglied des niedersächsischen Schulgeographenverbandes hast Du die Verbandsarbeit nachhaltig geprägt und warst zudem an der Ausrichtung von Geographentagen beteiligt“, so Schiering.
Ralf Overberg, Fachobmann Erdkunde am Gymnasium Lohne, lobte Schröder-Ernsts enormen Einsatz für das Fach Erdkunde. Besonders beeindruckt habe ihn ihre uneingeschränkte Hilfsbereitschaft und ihre große fachliche Kompetenz. „Davon haben wir unter anderem beim Thema Aufgabenstellungen für Klausuren profitieren können“, lobte Overberg.
Im Namen der Fachgruppen Erdkunde und Englisch sowie des Personalrates des Lohner Gymnasiums überreichte Hauke Fooken, Mitglied des Personalrates, Gabriele Schröder-Ernst Blumen und ein Abschiedsgeschenk. (Fk)

 

 


nach oben

 

Felix Malte Schneppe setzt auf Autos und Handys

Schüler des Gymnasiums Lohne landet beim LzO-Planspiel Börse auf Rang drei

Von links:  Andreas Riethmüller (LzO), Felix Malte Schneppe, Jürgen Schiering (Schulleiter) und Bernhard Albers (LzO).

Über 200 Euro in bar freute sich am Donnerstag (17. Januar) Felix Malte Schneppe. Den Geldpreis für Platz drei in der regionalen LzO-Wertung beim Planspiel Börse der Sparkassen übergaben dem Schüler des Gymnasiums Lohne Bernhard Albers, stellvertretender Filialleiter der LzO in Lohne und Kundenberater Andreas Riethmüller.        
Der Schüler des Jahrgangs 12 hatte zusammen mit Peter Frilling (Schüler des Technischen Gymnasiums) das Team „Black Hunter“ gegründet und von Anfang Oktober bis Mitte Dezember 2012 das fiktive Startkapital von 50000 Euro um 4983 Euro erhöht. „Ich habe vor allem auf VW-Aktien und Nokia-Papiere gesetzt. Die haben sich während des Spielzeitraumes positiv entwickelt“, verriet der 18-Jährige sein Erfolgsrezept. 
Freuen durfte sich auf Schulleiter Jürgen Schiering: Er nahm aus der Hand von Albers einen 250-Euro-Gutschein für die Schule entgegen.           
Hunderte Teams aus der LzO-Region , darunter zwölf Teams des Gymnasiums Lohne, hatten sich an dem Börsenspiel beteiligt. Die „Aktienprofis“ konnten ihr Kapital dabei in maximal  140 Wertpapiere investieren. Übrigens: Felix Malte Schneppe ist beim Planspiel Börse kein Unbekannter. Bereits 2011 war ihm das Anlegerglück hold – und landete in der LzO-Wertung auf Platz drei. (Fk)

 

 


nach oben

 

Anmeldungen für die Oberstufe des Gymnasiums Lohne

Für die Aufnahme in die Klasse 10 (Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe) des Gymnasiums Lohne gelten folgende Regelungen:

Anmeldungen sind zu folgenden Zeiten im Sekretariat des Gymnasiums möglich:

Mo., 04.02.13 – Fr., 08.02.13                               08.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Mo., 11.02.13 - Mi., 13.02.13                               08.00 Uhr bis 13.00 Uhr
 

Während dieser Zeit steht ein Mitglied der Schulleitung auch zur persönlichen Beratung zur Verfügung. In Einzelfällen kann auch ein gesonderter Beratungstermin vereinbart werden.

Bei der Anmeldung sind Kopien der letzten beiden Zeugnisse (2. Halbjahr Kl. 9 und 1. Halbjahr Kl. 10) vorzulegen.

Weitere Informationen:  Anmeldung 2013


nach oben

 

Ehemaligentreffen gut besucht

Am "3. Weihnachtstag", dem 27.12. 2012, fand in der neuen Mensa des Gymnasiums das traditionelle Ehemaligentreffen statt. Die Veranstaltung begann um 11.00Uhr. Richtig voll wurde es aber nach 13.00Uhr.

Bilder

 


nach oben

 

Schüler informieren sich über die Geschichte der SS

Die drei Geschichtskurse auf erhöhtem Niveau des Gymnasiums Lohne besichtigten am Donnerstag (20. Dezember) mit den Lehrerinnen Hauke Fooken, Karsten Sudmeyer und Christiane Zeuke die Ausstellung „Ideologie und Terror der SS“ im Kreismuseum Wewelsburg. Im Zuge einer dreistündigen Führung informierten sich rund 60 Schülerinnen und Schüler über die Geschichte der SS (Schutzstaffel) und der Wewelsburg.
Die im Jahr 1609 von den Paderborner Fürstbischöfen als Nebenresidenz errichtete Wewelsburg wurde ab 1933 von der SS (Schutzstaffel der NSDAP) zu einer Schulungsstätte für SS-Offiziere ausgebaut. Treibende Kraft war dabei Heinrich Himmler (1900-1945), Reichsführer der SS.
Die SS selbst entwickelte sich unter Himmler zu einer der mächtigsten Organisationen im Dritten Reich (1933-1945). Sie verstand sich dabei als politische und rassische Elite – und war dabei federführend an der Tötung von mehreren Millionen Menschen, vor allem Juden, in Vernichtungslagern wie Ausschwitz, Treblinka oder Kumlow beteiligt. Wie die NSDAP selbst wurde die SS nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges als verbrecherische Organisation eingestuft und verboten.
Neben dem Besuch der Ausstellung auf der Wewelsburg besichtigten die Lohner Schüler auch die Überreste und das Mahnmal des nahe gelegenen Konzentrationslagers Niederhagen-Wewelsburg. In dem Lager, in dem vor allem Zwangsarbeiter gefangen gehalten, misshandelt und getötet wurden, starben 1285 Menschen. (Fk)

 


nach oben

 

Delf Zeugnisse überreicht

Am Dienstag, dem 18.12.2012,  überreichte Herr OStD Schiering 24 Schülerinnen und Schülern die DELF-Zeugnisse. „DELF“ steht für DIPLÔME D’ÉTUDES EN LANGUE FRAÇAISE. Es handelt sich dabei um ein international anerkanntes Sprachzertifikat, welches vom französischen Erziehungsministerium vergeben wird.

Die Schüler wurden von der Französischlehrerin Martina Duin in einem entsprechenden Kurs auf die Prüfungen vorbereitet.
Die Durchführung der Prüfungen erfolgte in bewährter Weise in Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule e.V. Vechta.

Die Fachschaft Französisch freut sich mit den Prüflingen über das Bestehen der Prüfungen -teils mit sehr guten Ergebnissen- und schließt sich den Glückwünschen des Schulleiters an. (Str)

Bild in höherer Auflösung

 


nach oben

 

Stimmungsvolles Weihnachtskonzert

Am Donnerstag und Freitag der vergangenen Woche fanden die Weihnachtskonzerte des Gymnasiums  in der St-Josef-Kirche statt, die insgesamt etwa 900 Besucher anlockten. Zwei Chöre, zum einen der Kammerchor der 7. und 8. Klassen und zum anderen die Musik-AG der Klasse 5 und 6 erzählten in ihren Liedern die Weihnachtsgeschichte nach, unterstützt von einigen Schüler der Musical- AG, die in ergänzenden Spielszenen ihr großes Können zum Besten gaben. Der Kammerchor gefiel durch eine sichere Intonation auch in den Mehrstimmigkeiten, während die "kleineren" Schüler der Musik-AG konzentrierte Einsätze und gute Artikulation zeigten. Auch die Rhythmusgruppe und das Orff-Orchester zeigten ihr musikalisches Können, indem sie die Chöre rhythmisch und in der Lautstärke angemessen begleiteten. Insgesamt erhielten die Ausführenden einen verdienten, lang anhaltenden Applaus und viel Lob. Der Schulleiter des Gymnasiums, Jürgen Schiering, sowie Dechant Rudolf Büscher als Gastgeber hoben die Arbeit des Leitungsteams, bestehend aus Stefan Middendorf, Angelika Thölke und Jörg Arlinghaus, heraus. Da es den Zuhörern offensichtlich sehr gefallen hat, kam die Summe von 759,09 Euro für die Adveniat-Kollekte der Gemeinde St-Gertrud zusammen. (Ar)
 

Bilder

 


nach oben

 

Ehemaligentreffen am
3. Weihnachtstag

Am "3. Weihnachtstag", dem 27.12. 2012, findet im Lohner Gymnasium das traditionelle Ehemaligentreffen statt. Die Schule lädt dazu recht herzlich ein.

Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr in der Pausenhalle und in der neuen Mensa der Schule.

Frohe Weihnachten allen, die sich dem Gymnasium verbunden fühlen


nach oben

 

Adventskaffee der Pensionäre

Einen Tag vor Nikolaus waren gut zwanzig Pensionäre der Einladung zum Adventskaffee gefolgt. Herr Schiering begrüßte die Gäste und ging kurz auf die Neuerungen des vergangenen Jahres ein.
Für die musikalische Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit sorgten Julia Otten und Alexander Lehmhuis mit einem Musikstück von Händel, vorgetragen mit Querflöte und Klavier. Der Schulassistent Paul Kühling gab eine humorvolle plattdeutsche Geschichte zum Besten.
Nach dem Kaffeetrinken waren die ehemaligen Kollegen eingeladen, mit dem Schulleiter bei einem Rundgang durch die Schule die Ergebnisse der umfangreichen Renovierungsmaßnahmen zu besichtigen. (Cre)

Bilder

 


nach oben

 

Vorleseheldin 2012

Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen trafen sich heute am Nikolaustag zum Vorlesewettbewerb in der Schulbibliothek des Gymnasiums. Die fünf Mädchen und zwei Jungen, die sich zuvor innerhalb der eigenen Klasse als Sieger durchgesetzt hatten, maßen sich in den Kategorien Lesetechnik, Textverständnis und Textgestaltung zunächst beim Vorlesen eines selbst gewählten Jugendbuches. In der zweiten Runde lasen alle aus einer Geschichte über die „Weihnachtshexe Befana“ vor, die den italienischen Kindern am 6. Januar die Geschenke bringt, sich aber auf ihrem Weg dorthin unglücklicherweise nach Deutschland verirrt hat.

Als „Vorleseheldin des Jahres 2012“ konnte die Jury, bestehend aus Herrn Dräger, Herrn Dr. Hirschfeld und Frau Runge-Masemann, nach schwieriger Entscheidung schließlich  Theresa Nieberding küren, der die Zweitplatzierte Tjorven Franka Kreinberg  nur knapp unterlag. Theresa darf unsere Schule beim Regionalentscheid im kommenden Jahr vertreten. Herr Schiering überreichte allen Klassensiegern als Anerkennung für ihre gute Vorleseleistung eine Urkunde, einen Nikolaus und einen Büchergutschein.(Ru)
 

 


nach oben

 

Weihnachts CD

„Frau Barth, dürfen WIR in diesem Jahr wieder die Weihnachts CD machen, das war so cool letztes Jahr!“, war eine Frage, die mir im letzten halben Jahr sehr häufig gestellt wurde. Aus diesem Grund haben Herr Krebs und ich uns dafür entschieden, die diesjährige Weihnachts CD zum zweiten Mal in Folge mit der Klasse 5c / 6c aufzunehmen.
Wir haben diesmal nicht, wie in den vorherigen Jahren, 24 verschiedene Gedichte bzw. Geschichten, sondern eine verkürzte Fassung der Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens als Hörspiel vertont.
Auch in diesem Jahr möchten wir uns an dieser Stelle bei Herrn Reimer bedanken, der, wenn immer wir in den letzten Tagen Hilfe brauchten -sei es beim Brennen der CDs oder bei der Endgestaltung und dem Druck der Cover – uns stets unterstützte.  

Über den nachfolgenden Link gelangt man zum Hörspiel. Jeden zweiten Tag bis Weihnachten kann eine weitere der insgesamt 12 Episoden im Adventskalender geöffnet werden.

ADVENTSKALENDER

Nr

CD: Titel

Sprecher:  

Sprecher:

 

Erste Strophe:
Marleys Geist

Sprecher
  1 : Nina Stadel

  2 : Amelie Keßen

  3 : Sarah Jonas

  4 : Antonia Böckmann

  5 : Maja Vodde

  6 : Carla Lichtblau

  7 : Marie Diekmann

  8 : Jessica Rifel,

  9 : Cassandra Franke

  10 : Nele Dumrath

  11 : Laura Steinbrenner

  12 : Emma Bavendiek

  13 : Antonia Seeger

 

     Scrooge:
Oliver Schlundt

Bob Cratchit:

Marcel Rudi

Alfred:

Julian Hammoor

Marleys Geist:

Andreas Krapp

Geist der vergangenen Weihnacht:

Ahmed Raza Tariq

Geist der diesjährigen Weihnacht:

Jassin Diallo

Spendensammler:
Jochen Thoben
Scrooges Schwester:
Madita Tepe
Bella:
Caroline Genzel
Bellas Ehemann:
David Vocke
Fezziwig:
David Vocke
Tiny Tim:
Ramy Azem
Mrs Cratchit:
Madita Tepe
Alfreds Ehefrau:
Julia Bauer
Ladenbesitzer:
Maximilian Henke
Putzfrau:
Emma Bavendiek
Waschfrau:
Caroline Genzel
Schuldnerehepaar:
Svenja Middelbeck
und Micha Gerdes

Peter Cratchit:
Maximilian Henke
kleiner Junge:
Maximilian Henke

01

im Kontor

02

Begegnung mit Marley

 

Zweite Strophe:
Der erste der drei Geister

03

in der alten Schule

04

bei Fezziwig

05

bei Bella

 

Dritte Strophe:
Der zweite der drei Geister

06

in der Stadt und
bei den Cratchits

07

bei Alfred und
Belehrung des Geistes

 

Vierte Strophe:
Der letzte der Geister

08

an der Börse und
bei Hallunken

09

bei einem Schuldnerehepaar

10

bei den Cratchits

11

auf dem Friedhof

 

Fünfte Strophe:
Das Ende vom Lied

12

der neue Scrooge

Wir wünschen allen Interessierten viel Spaß beim Hören und eine schöne Adventszeit.

(Ba, Krb)

 

Streaming Video im Adventskalender


nach oben

 

Weihnachtskonzert des Gymnasiums Lohne in der St-Josef-Kirche

Herzlich eingeladen sind alle Interessierten zu einem besonderen Weihnachtskonzert, das am 13. (18 Uhr) und 14. (17 Uhr) Dezember in der St. Josef-Kirche stattfindet. Ausführende sind die Musik-AG der Jahrgangstufen 5/6, der Chor und die Rhythmusgruppe der Jahrgangsstufen 7/8 sowie die Musical-Nachwuchsgruppe, insgesamt etwa 120 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Lohne, die in ihren Liedern und Texten die Weihnachtsgeschichte erzählen. Die Lieder sind arrangiert für 2 Chöre, Orff-Orchester und Klavier. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, es wird aber um eine Spende gebeten, die zu gleichen Teilen der Adveniat-Kollekte 2012 sowie den ausführenden Arbeitsgemeinschaften zugutekommt. (Ar)

WEIHNACHTSKONZERT

 

Lieder und Stationen
 rund um die Weihnachtsgeschichte,

arrangiert für 2 Chöre, Klavier und Orff-Orchester

Musik-AG, Kammerchor und
Musical-Nachwuchsgruppe des Gymnasium Lohne

 Donnerstag, 13.Dezember 2012, 18 Uhr
Freitag, 14. Dezember 2012, 17 Uhr
St-Josef-Kirche Lohne

 

Eintritt frei, um eine Spende für die Adveniat Kollekte und die
Arbeit der ausführenden Gruppen wird gebeten.

 

 


nach oben

 

SV-Tage im Dümmerheim

Vom 14. bis 16. November führte die Schülervertretung (SV) unserer Schule ihr diesjähriges Tagungsseminar im Jugend- und Freizeitzentrum am Dümmersee durch. Die begleitenden Lehrkräfte waren Frau Möller, Frau Winkler und Herr Diekmann. Die Klassen- und Kurssprecher sowie das Gremium der SV erörterten Stärken und Verbesserungsmöglichkeiten für das Gymnasium Lohne. Sie hatten zuvor entsprechende Umfragen in ihren Lerngruppen durchgeführt. Ein besonderer Schwerpunkt wurde in diesem Jahr auf die Vermeidung von Müll und Sachbeschädigungen am Schulinventar gelegt. Außerdem fand sich die Betreiberin der Schulmensa, Frau Helmes, zu einem konstruktiv verlaufenden Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern ein. An den beiden Abenden trugen Spiele dazu bei, die Gemeinschaft auch zwischen den unterschiedlichen Jahrgängen zu fördern. Am Freitagvormittag kam es zur traditionellen Abschlussrunde der gesamten SV mit dem Schulleiter. Im Gespräch mit Herrn Schiering wurden insbesondere konkrete Umsetzungen der Verbesserungsvorschläge thematisiert. (Dk)

Bilder

 


nach oben

 

Lange Nacht der Mathematik 2012

70 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Lohne im bundesweiten Wettbewerb mit 290 anderen Schulen  

In der Nacht vom Freitag, 23.11.2012 um 17:30 Uhr, bis frühmorgens am Samstag, 24.11.2012 um 8:00 Uhr, blieben die Klassenräume auf zwei Fluren des Gymnasiums Lohne hell erleuchtet. Insgesamt 70 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 11 hatten sich zum bundesweiten Wettbewerb angemeldet. Mit insgesamt 11 Gruppen und 46 Schülerinnen und Schülern bildeten die Jahrgänge 5 und 6 die größte Abteilung. Aus dem Doppeljahrgang 7/8 waren es 6 Gruppen und aus der Klasse 11 traten 2 Gruppen an.
Das Gymnasium Lohne stand damit im Wettbewerb mit insgesamt 290 Schulen (von den umliegenden Gymnasien z.B.: Greselius-Gymnasium (Bramsche), Gymnasium "In der Wüste" (Osnabrück), Gymnasium Bad Iburg, Bersenbrück, Gymnasium Carolinum (Osnabrück), Altes Gymnasium (Oldenburg), Herbartgymnasium (Oldenburg)) und 13477 Teilnehmern.

In drei Runden galt es in dieser Nacht, kniffelige Mathematikaufgaben „der etwas anderen Art“ zu lösen. Viele waren mit großem Eifer bei der Sache.  Frau Beneke (Initiatorin des Wettbewerbs an unserer Schule) und Schulleiter Jürgen Schiering mischten sich unter die Gruppen und zeigten sich beeindruckt vom Engagement der Schüler.

 

So sehen Sieger aus! Nils kl. Klausing, Marius Pille, Martin Renze, Lukas Hoffman, Friedrich Schmidt.

Schließlich gelangten alle Gruppen in die 2. Runde. Die ohnehin anspruchsvollen Aufgaben wurden nun noch kniffeliger. Erste Ermüdungserscheinungen ließen die Konzentration abfallen. Jetzt war Bewegung angesagt, die ja nachweislich das Denken beflügelt. Zwei Runden Inliner oder Waveboard fahren in der Pausenhalle und es ging mit frischen Ideen wieder ans Werk. Nach einem wahren Marathon gelangten schließlich frühmorgens zunächst die 11er und dann auch die auch die 7er und 8er in die dritte Runde. Zugpferd waren hier besonders Linus Böckmann aus der Gruppe „DarkSoul“. Mit 116 Punkten erreichte er das beste Ergebnis der Schule und einen Spitzenplatz im gesamten Wettbewerb.

Die Gruppe „DarkSoul“ mit Theo Amelung, Klaas Göttke-Krogmann und Linus Böckmann.

Die Jahrgangsphase war nun beendet und jede Gruppe arbeitete für sich. Der Lösungen mussten jetzt sauber in schriftlicher Form auf einen Lösungsbogen eingetragen werden. Fieberhaft wurde bis zum Schluss getüftelt und notiert. Abgabeschluss war 8:00 Uhr morgens. Gerade noch rechtzeitig wurden die Lösungen eingescannt und per E-Mail an die Wettbewerbsleitung geschickt. Eine vollständige Auswertung erfolgt in den nächsten Wochen. Dann wird es Preise für die erfolgreichsten Teilnehmer geben. (Lb)

Ausführlicher Bericht

Mehr Bilder

 


nach oben

 

Podiumsdiskussion

Vor der Landtagswahl: Politiker diskutieren mit Lohner Schülern

Von links nach rechts: Peter Pariszky (Die Linke),  Dr. Stephan Siemer (CDU), Jan Wienken (Bündnis 90/Die Grünen), Julia Soika (Jahrgang 11) und David Gevers (Jahrgang 12), Johannes Langfermann (FDP), Claus-Peter Poppe (SPD).

Im Vorfeld der niedersächsischen Landtagswahl am 20. Januar 2013 veranstaltete das Gymnasium Lohne am Freitag eine Podiumsdiskussion mit Landtagskandidaten und Parteienvertretern aus dem Landkreis Vechta. Dr. Stephan Siemer (CDU), Claus-Peter Poppe (SPD), Jan Wienken (Bündnis 90/Die Grünen), Johannes Langfermann (FDP) und Peter Pariszky (Die Linke) standen rund 500 Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 10 bis 12 Rede und Antwort.                
Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildeten dabei Fragen rund um das Thema Bildung wie z.B. das G-8-Abitur, überfrachtete Lehrpläne, Studiengebühren oder die Oberschule mit gymnasialem Zweig in Dinklage. Aber auch Bundes- und Landesthemen wie die Suche nach einem Standort für ein Atommüllendlager oder der Fachkräftemangel im Kreis Vechta wurden diskutiert. Moderiert wurde die Veranstaltung von Julia Soika (Jahrgang 11) und David Gevers (Jahrgang 12). (Fk)

Bilder

 


nach oben

 

Schülerpreis Oldenburger Münsterland für Swantje Hilgefort

Von links: Bürgermeister Hans Lehmann, Prof. Dr. Klaus Töpfer, Swantje Hilgefort (Gymnasium Lohne, Jahrgang 12) , Lehrer Dr. Michael Hirschfeld bei der Preisverleihung in Bakum. 


Swantje Hilgefort (Jahrgang 12) erhielt für ihre Facharbeit zum Thema "Die wirtschaftliche Integration der Vertriebenen" den 3. Preis des vom Heimatbund für das Oldenburger Münsterland verliehenen Schülerpreises 2012. Bundesumweltminister a. D. Prof. Dr. Klaus Töpfer (links) überreichte ihr auf dem Münsterlandtag in Bakum am 10. November die Urkunde und dankte auch dem betreuenden Lehrer Dr. Michael Hirschfeld (rechts).  (Hf)
 

 


nach oben

 

Erdkunde-Fachgruppe besichtigt den Landmaschinenhersteller Grimme in Damme

Die Fachgruppe Erdkunde des Gymnasiums Lohne hat am Montag im Zuge einer wirtschaftsgeographischen Fortbildungsveranstaltung den Landmaschinenhersteller Grimme in Damme besichtigt. Christine Grimme, sie lenkt zusammen mit ihrem Mann Franz die Geschicke des traditionsreichen Familienunternehmens, informierte Verena März, Hauke Fooken, Ralf Overberg, Brigitte Sachs, Stephan Schmidt, Christine Schumacher und Janine Tegeler über den Spezialisten für Kartoffel-, Rüben- und Gemüsetechnik.

Rund 1400 Mitarbeiter entwickeln und fertigen heute an Standorten in Damme und Rieste innovative Technik für die Landwirtschaft. Weltweit arbeiten circa 2000 Menschen für die Firmengruppe. Insbesondere in Sachen Kartoffeltechnik ist Grimme Weltmarktführer. Landwirte aus über 110 Ländern der Erde setzen auf die robuste Hochtechnologie aus Damme.

Nach dem Zusammenbruch des Kommunismus eroberte Grimme auch den osteuropäischen Markt. Ob Weißrussland, Ukraine oder Russland – die rotlackierten Grimme-Maschinen sind auf den riesigen Ackerflächen Osteuropas im Einsatz. „Falls ein Landwirt aus Russland einmal mit einer unserer Maschinen ein Problem hat, lösen wir es per Satellitenwartung von Damme aus – auch hinter dem Ural“, so Christine Grimme. Bei größeren Reparaturen rücken dann die Servicespezialisten des Unternehmens an.

Zur Grimme Gruppe gehört neben der Grimme Landmaschinenfabrik und deren weltweiten Vertriebs- und Servicegesellschaften auch die Firma Spudnik in Blackfoot/Idaho (USA) mit 220 Mitarbeitern. 2003 übernahmen die Dammer den nordamerikanischen Marktführer für Kartoffeltechnik.

Großen Wert legt der Landmaschinenhersteller auf Ausbildung und Fortbildung. „Wir bilden in 14 Berufsbereichen aus“, sagt Christine Grimme stolz. Ob Industriemechaniker, Industriekauffrau/-mann, Fachkraft für Lagerlogistik, Fachinformatiker oder Duales Studium (mit sieben verschiedenen Schwerpunkten) – die Dammer bieten Karrierechancen für Haupt- und Realschüler, Abiturienten oder Studenten. In der Entwicklung und Konstruktion sind rund 90 Ingenieure tätig. Christine Grimme: „Alle zusammen sorgen dafür, dass wir weiterhin Spitzenprodukte bauen.“ (Fk)

 

 


nach oben

 

Jubilare und eine Verbeamtung

Von links nach rechts: Schulleiter Jürgen Schiering, Janine Tegeler, Annegret Jägemann, Renate Crewell, Wolfgang Becker

Schulleiter Jürgen Schiering würdigte in einer Dienstbesprechung am 5.11.2012 die Verdienste von Annegret Jägemann und Wolfgang Becker anlässlich ihrer 25 jährigen Dienstjubiläen. Er überreichte Blumensträuße und Urkunden. Für den Personalrat überreichte Renate Crewell kleine Geschenke.
Frau Janine Tegeler erhielt ihre Urkunde zur Verbeamtung auf Lebenszeit. Die Geehrten bedankten sich mit Kuchen und Schnittchen. 

 

 


nach oben

 

Besuch aus der Ukraine

Gäste aus Kiew in Lohne vom 6.10. - 13. 10. 2012

In der Zeit vom 6. - 13. Oktober 2012 besuchten zwölf Schüler der „Spezialisierten Schule 314“ in Kiew das Gymnasium Lohne. Die zehn Mädchen und zwei Jungen im Alter von zwölf bis fünfzehn Jahren waren in Gastfamilien in Lohne und Mühlen untergebracht. Begleitet wurde die Fahrt von Mischa und Kirill Kulik, die beide als Deutschlehrer in Kiew tätig sind. Der seit mehreren Jahren bestehende Austausch wird von deutscher Seite aus von Renate Crewell und Dörthe Hahnel organisiert.
Auf dem Programm standen neben dem Empfang im Rathaus ein Besuch im Industriemuseum Lohne, Kürbisschneiden in Steinfeld sowie Fahrten nach Osnabrück und Bremen. (Cre)

Bilder

 


nach oben

 

Besuch der Covenant Players

Am 25. September 2012 waren die Covenant Players zu Gast am Gymnasium Lohne. Die drei  englischsprachigen Schauspieler spielten für jede 7. Klasse eine Unterrichtsstunde lang kurze Szenen auf Englisch vor und animierten die Schülerinnen und Schüler dabei zum Mitmachen und Sprechen. Die Szenen und Spiele beschäftigten sich auf vielfältige und unterhaltsame Weise mit dem Thema „Freundschaft“. Am Ende der Veranstaltung hatte jede Gruppe die Möglichkeit, den Schauspielern Fragen zu stellen – auf Englisch natürlich! (Bri)

Bilder

 


nach oben

 

Gymnasium Lohne zwischen tosenden Flüssen und schneebedeckten Gipfeln

Die Sport- und Chemiekurse des Gymnasiums Lohne stellten sich Mitte September im österreichischen Mallnitz einmal ganz anderen Herausforderungen. Rafting auf der reißenden Isel, Canyoning mit Abseilen in einem 30m hohen Wasserfall und Mountainbiking in den Hohen Tauern waren neben einer Bergwanderung mit Übernachtung in einer 2300m hoch gelegene Schutzhütte unvergessliche Highlights der Studienfahrt. Spätestens beim  Sonnenaufgang über dem Dösener Blockgletschersee in über 2000m Höhe erlag jeder der Faszination des Hochgebirges und wusste, dass sich die Strapazen des Aufstiegs gelohnt hatten. Zwölf junge Gipfelstürmer bezwangen sogar den z.T. mit Schnee bedeckten Säuleck und konnten den atemberaubenden Blick über die Alpen aus knapp 3100m Höhe genießen. (Km)

 


nach oben

 

„Woyzecks“ Wahn eindrucksvoll in Szene gesetzt

Dunkle und geheimnisvoll anmutende Raumgestaltung, ein auf wenige Details reduziertes Bühnenbild und aggressive akustische Eindrücke, erzeugt von den SchauspielerInnen des Ensembles durch klingende Kupferbleche und Sprechcollagen – mit nahezu allen Sinnen werden die Zuschauerinnen und Zuschauer mitgenommen auf Woyzecks innere Reise in den Wahnsinn, welche ihn schließlich zum Suizid treibt.
Woyzeck (Rene Neumann), der einfache Soldat, gibt sein letztes Hemd für seine Geliebte Marie und das gemeinsame Kind. Als sie ihn betrügt, versteht er die Welt endgültig nicht mehr; sie bricht im wahrsten Kulissen-Wortsinn über ihm zusammen und begräbt ihn unter sich.
Dass seine psychische Resignation nicht etwa angeboren, sondern vielmehr den gesellschaftlichen Verhältnissen geschuldet ist, legt die Videoinstallation nahe, die parallel zum Bühnengeschehen den Alltag eines völlig normal entwickelten fröhlichen Kindes zeigt.
Wie das „arm Kind“ in Büchners sozialkritischem Antimärchen, das dieser erneut beeindruckenden Inszenierung der Theater-AG unter der Leitung von Pia Fritz und Stefan Middendorf den Rahmen verleiht, wird Woyzeck zunehmend isoliert und ist am Ende „ganz allein“. (Ru)

Zum Artikel der OV vom 1.10.2012

Zum Artikel der OV vom 24.9.2012

 


nach oben

 

Austauschschüler aus Bolivien

¡ B i e n v e n i d o s !

Wir begrüßen am Gymnasium Lohne 5 Austauschschülerinnen und -schüler von der Deutschen Schule in La Paz, Bolivien. Die Jugendlichen leben für 3 Monate in ihren Gastfamilien in Lohne, Kroge bzw. Dinklage und nehmen aktiv am Schulleben teil. Vor allem die deutschen Schüler, die Spanisch lernen, freuen sich über den gegenseitigen Austausch in sprachlicher und kultureller Hinsicht. Der Gegenbesuch der Schülerinnen und Schüler in La Paz findet im Sommer 2013 statt.
Frau Kässens, verantwortlich für das Fach Spanisch an unserer Schule, koordiniert diesen Austausch. (Kä)

Vorne von links: Naoki Nishizawa, Andrés Saravia Claure, Michelle Lammeyer, Luciana Burgos Ibañez, Humberto Rada
Hinten von links: Elisabeth Kässens, Christine Ahlert, Luca Fischer, Nina Dwerlkotte, Tobias Dasenbrock, Jan Südbeck,
Schulleiter Jürgen Schiering

  

 


nach oben

 

Wettbewerb-Eine Briefmarke für Europa (Lohne Rixheim)

25 Jahre Städtepartnerschaft Lohne – Rixheim

Der Wettbewerb war in folgenden Kategorien ausgeschrieben worden: Grund- und Förderschulen, Sek. I, Sek. II und Berufsbildende Schulen.
Die eingesandten Arbeiten sollten sich mit dem Thema Europa und / oder dem Jubiläum der Städtepartnerschaft Lohne – Rixheim befassen. Für die Umsetzung konnten grafische, malerische oder digitale Arbeiten eingereicht werden.
Folgende Schüler/Innen der ehemaligen Kl. 10 des Gymnasiums Lohne gehören zu den Preisträgern:

1.      Marie Schneppe
2.      Gabriel Gunkel
3.      Marleen Bokern
4.      Teresa Burwinkel
5.      Bernd Wessels
 

Alle Gewinner erhielten Warengutscheine in unterschiedlicher Höhe sowie die Siegerbriefmarken.

Die offizielle Preisverleihung fand am 7. September 2012 im Lohner Rathaus statt. Die Ausstellung aller eingesandten Briefmarkenentwürfe bildete den Auftakt des Festwochenendes zur 25-jährigen Städtepartnerschaft. (Cre)

Bilder

 


nach oben

 

Anlaufstelle für Opfer und Fragen sexuellen Missbrauchs und Diskriminierung in Schulen und Tageseinrichtungen für Kinder

Sehr geehrte Eltern,

Ihnen und Ihren Kindern wünsche ich einen guten Start in und viel Erfolg für das neue Schuljahr. Mit Beginn des neuen Schuljahres hat das Niedersächsische Kultusministerium einen wesentlichen Schritt zur Verbesserung des Schutzes für Ihre Kinder und der Hilfe für Sie auf den Weg gebracht. Seit dem Schuljahresbeginn hat die

Anlaufstelle für Opfer und Fragen sexuellen Missbrauchs und Diskriminierung in Schulen und Tageseinrichtungen für Kinder

ihre Arbeit aufgenommen.

Sie bietet den Opfern in Fällen sexuellen Missbrauchs und/oder sexueller Belästigung die Möglichkeit, sich telefonisch oder per E-Mail, ggf. auch anonym, zu offenbaren und Unterstützung in Anspruch zu nehmen.
Sie bietet den Opfern in Fällen der Diskriminierung die Möglichkeit, sich telefonisch oder per E-Mail, ggf. auch anonym, zu offenbaren und Unterstützung in Anspruch zu nehmen.
Sie ist für Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie alle im Schul- und Betreuungsbereich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Fragen zu den Themenbereichen
Diskriminierung, sexueller Missbrauch und sexuelle Belästigung ein kompetenter Ansprechpartner.

 

 

Sie erreichen die Anlaufstelle telefonisch unter

0511 - 120 - 7120

Sie erreichen die Anlaufstelle per E-Mail unter

anlaufstelle@mk.niedersachsen.de

 

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bernd Althusmann

Download des Anschreibens als pdf

 


nach oben

 

Ich bin wie Du – Soziales Lernen am Gymnasium Lohne

Typische Problemstell: Nur gemeinsam sind die Aufgaben zu schaffen! Wo liegen die Stärken des Einzelnen?

Soziales Lernen findet natürlich häufig im Unterricht statt: gemeinsame Regeln werden erstellt, auf die Einhaltung der Regeln wird immer geachtet. Auch in unserem Leitbild ist der gegenseitige Respekt als zentrale Umgangsform klar formuliert. Trotzdem ist es unserer Schule ein Anliegen, das Soziale Lernen darüber hinaus auch durch Workshops der Klassen 5 und 7 zu schulen. Die Workshops dieser beiden Jahrgänge (Jahrgang 7 : 10.9.-17.9.2012; Jahrgang 5: 24.9. – 1.10.2012) liegen zu Beginn des Schuljahres, da die Klassenlehrer/innen ihre Klassen neu übernommen haben und so gleich zu Beginn des Schuljahres Einblicke in das Verhalten ihrer Schüler/innen gewinnen können. Die Workshops werden von dem Erziehungswissenschaftler Andreas Hoenig geleitet, der durch zwei Studenten weitere Unterstützung erhält. In gemeinsam zu bewältigenden Aufgaben wird spielerisch das Sozialverhalten geübt. Schwierigkeiten können erklärt werden und die Schüler so zu einem besseren Verständnis der Zusammenarbeit führen.

Mehr Bilder

 


nach oben

 

Theater AG bringt "Woyzeck" auf die Bühne

"Im vergangenen Jahr hat die Theater-AG unserer Schule mit ihrer Inszenierung von "Andorra" einen europaweiten Wettbewerb des Suhrkamp-Verlags gewonnen. Man darf also gespannt sein, wie die 11 Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 bis 12 unter der Leitung von Herrn Middendorf nun "Woyzeck" von Georg Büchner auf die Bühne bringen. Karten für die drei Aufführungen gibt es unter der Telefonnummer 04442/73666 im Musikhaus Brüggehagen & Guhe in Lohne." (Md)

Termine:
  • Sa., 29.09., 19.30 Uhr PREMIERE

  • So., 30.09., 18.00 Uhr

  • Fr.,  05.10., 19.30 Uhr

 


nach oben

 

Schulgottesdienst für die Klassen 5-9

Der diesjährige Schuleröffnungsgottesdienst wurde am Montag (10.9.2012) gefeiert. Ein sehr gelungener Start in die Schulwoche vorbereitet vom Oberstufenkurs Religion unter der Leitung von Frau Lahrmann.

 

 


nach oben

 

Schulinterne Lehrerfortbildung

Wenn Kevins Kappe nervt - Umgang mit Störungen ist Fortbildungsthema

„Umgang mit Störungen im Unterricht“ lautete am Donnerstag und Freitag das Thema einer eineinhalbtägigen schulinternen Fortbildung des Lehrerkollegiums am Gymnasium Lohne. Im Plenum und in Workshops informierten der Pädagoge Andreas Hoenig, der Erziehungswissenschaftler und Sozialpädagoge Detlev Lindau-Bank sowie der Psychologe Rainer Orban mehr als 100 Lehrer und Referendare über den Umgang mit Störungen im Unterricht, testpsychologische Diagnostik, neueste Erkenntnisse der Hirnforschung sowie Soziales Lernen. Eine schuleigene Arbeitsgruppe beschäftigte sich zudem mit dem Themenkomplex „Vandalismus und Müll“.

Von links nach rechts: Pädagoge Andreas Hoenig, Psychologe Rainer Orban, Erziehungswissenschaftler und Sozialpädagoge Detlev Lindau-Bank

Laut Hoenig steht das Thema Umgang mit Störungen im Unterricht ganz oben auf der Wunschliste vieler Schulen für Fortbildungen. Dies hänge auch mit einem veränderten Schülerverhalten zusammen, das professionellen Unterricht erschwere. Dass die Lehrerinnen und Lehrer auch im Falle von Unterrichtsstörungen über ein umfangreiches Handlungsrepertoire verfügen, machte er anhand ausgewählter Beispiele deutlich. Hoenig: „Wenn Kevin sich im Klassenraum weigert, seine Baseballkappe abzusetzen, haben Lehrer und auch Schüler ein Problem.“  Doch ließe sich ein solcher Konflikt durch konsequentes und authentisches Lehrerhandeln in der Regel lösen – ohne dass gleich eine Konferenz einberufen werden müsse. Hilfreich sei es auch, wenn es an der Schule klare Regeln für das Tragen von Kappen gebe. „Hier müssen Lehrerinnen und Lehrer an einem Strang ziehen“, so Hoenig.

In Sachen Soziales Lernen wird am Gymnasium ein hauseigenes Curriculum entwickelt, das den Umgang miteinander zum Thema bzw. zum festen Bestandteil von Unterricht machen soll. Erste Ergebnisse sollen bereits in den kommenden Wochen präsentiert werden.

Engagiert nimmt sich die Arbeitsgruppe „Vandalismus und Müll“  mehrerer Problemzonen in der Schule an. „Wir möchten z.B. über ein neues Raumkonzept nachdenken, Wettbewerbe für die Vermeidung von Müll oder für den sorgsamen Umgang mit Schuleigentum entwickeln“, verriet Arbeitsgruppenmitglied Johannes Lübbe. Wichtig: „Wir wollen dabei nicht drohen, sondern überzeugen.“  (Fk)

Bericht der OV am Sonntag, vom 2.9.2012

Bilder

Artikel der OV vom Freitag, 21.9.2012

 


nach oben

 

Betriebspraktikum der Klassen 10

Das Betriebspraktikum für alle Schüler/innen der Klassen 10 wird an unserer Schule durchgeführt in der Zeit vom

28. Jan. bis 15. Febr. 2013.

Das Betriebspraktikum ist seit seiner Einführung im Schuljahr 1985/86 zur großen Zufriedenheit der Beteiligten (Schüler, Eltern, Lehrer, Praktikumsbetreuer in den Betrieben) durchgeführt worden.
Durch das Betriebspraktikum, das im Rahmen des Politikunterrichts intensiv vor- und nachbereitet wird, sollen die Schüler/innen des Gymnasiums Lohne einen Ausschnitt von der Wirklichkeit der Arbeitswelt erfahren. (Sd)

Die Informationen und Formblätter für die Eltern und für die Betriebe stehen hier zum download bereit:  
Anschreiben zum Betriebspraktikum

 

 


nach oben

 

Wiederbeginn des Unterrichts am 3.9.2012

 

  • Kl. 5: 1.+2. Std. beim Klassenlehrer, 3.+4.Std. in der Aula, 5. Std. beim Klassenlehrer, 6. Std. frei!
     
  • Kl. 6 - 10:  1.+2. Std. beim Klassenlehrer, für die Klasen 5-10 kein Nachmittagsunterricht!
     
  • Jg. 11 + 12 in der 1.+2. Std. beim Tutor, s. Raumplan, anschließend Unterricht nach Plan inklusive Nachmittagsunterricht!
    '
  • Jg. 12 in der 1. Std. mit den Tutoren und Kurslehrern in der Mensa!
     
  • 8. Std. verdoppelt!

     
  • 2. Std. Nachprüfungen in Raum 013!

Raumverteilung:  Download als pdf

 

 
 



nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Überschrift

 

Bilder

 


nach oben