Aktuelles am Gymnasium Lohne
2011/ 2012

 

Projekttage 2012-Impressionen
Hörspielprojekt „Verbrecher im Namen des römischen Volkes“
Geographen nehmen neue Hafencity unter die Lupe
Abiturentlassungsfeier
Sportwandertag am Alfsee
Projekttage 2012
Stadtmedaillien für Schüler des Gymnasiums Lohne
„The Big Challenge“ am Gymnasium Lohne
Besuch aus Afrika
Jugendaustausch Lohne-Miedzylesie
LzO unterstützt Schüler-Senioren-Projekt
Europa ist nicht das Problem, Europa ist die Lösung
Deutsch-Französischer Schüleraustausch
Känguruwettbewerb 2012
25 Jahre im Dienst
Wunschkonzert der Musik AG
Musical AG: Vorverkauf für Monty Python's "SPAMALOT" gestartet
Seminarfachschüler besichtigen Erdgasbohrung der Wintershall in Barnstorf
„Neue Kriege“ sind Thema im Seminarfach
Neuer Personalrat gewählt
Schüler schulen Erwachsene
Fastenlauf 2012
Logo für den Förderverein
Auftakt zum Fastenlauf
Shakespeare live on stage
Erdkunde Wettbewerb
Karneval 2012
Anton Brümmer, Ludger Holthaus und Wolfgang Sieverding verabschiedet
Theater-AG in Berlin
Zusatzausbildung erfolgreich abgeschlossen
DELF-Zertifikate am Gymnasium Lohne überreicht
Ehemaligentreffen am 3. Weihnachtstag
Der Nikolaus war da
Knappe Entscheidung beim Lesewettbewerb 2011
Adventskaffee der Ehemaligen

Comenius-Projekt „VOICE“
Der klingende Adventskalender
Gymnasiasten bei Kundgebung am Volkstrauertag
Frühschichten 2011
Schulwettbewerb “Fit für die Ausbildung”
Berlin rückt näher!
Schülergremium neu gewählt
Lange Nacht der Mathematik
Singender Adventskalender 2011
Vernissage des eN Kurses Kunst bei Frau Sachs
Segel AG 2011
Pädagogische Tage
Der Märchenerzähler war da
Wind, Wellen, Wolken-tolle Surftage auf dem Dümmer
Eine gesunde Lebenswelt
Einstein zu Gast am Gymnasium Lohne
Seit 25 Jahren an zwei Schulen
Sehr positive Resonanz auf Berufsbörse
Austauschschüler 2011/ 2012
Gelungenes Konzert der Musik AG
Einstein on tour
Covenant Players  am Gymnasium Lohne
Berufsbörse
Skikurs 2012-Auf die Piste, fertig, los!
Pausensport Tanzen erfreut sich großer Beliebtheit
Elternversammlungen
Schulausschuss des Landkreises Vechta tagte in der neuen Mensa
Dynamo Moskau gegen Gymnasium Lohne
Premiere der Theater-AG am 24.09.!
Informationen zum Betriebspraktikum der Klassen 10

 

Projekttage 2012

Schule zusammen er-leben 13.07. – 18.07.2012

Impressionen

         

Projektverzeichnis zum download:  Projekttage2012

 

 


nach oben

 

Hörspielprojekt „Verbrecher im Namen des römischen Volkes“

Ciceros Reden gegen Verres

Zu den berühmtesten Werken des römischen Politikers Marcus Tullius Cicero gehören seine Anklagereden gegen Gaius Verres, einen korrupten und verbrecherischen Patrizier, der in den Jahren 73 bis 71 v. Chr. als Statthalter Roms für die Provinz Sizilien zuständig war. Dabei hatte dieser sich in so unerhörter Weise selbst bereichert und die Menschen Siziliens unterdrückt, dass er dafür im Jahre 70 v. Chr. zur Rechenschaft gezogen wurde.


Cicero
fungierte hierbei als Ankläger und konzipierte 4 Reden, die zu den Glanzlichtern seiner rhetorischen Kunst gezählt werden. Durch diese Reden gelang es Cicero, vom namenlosen Anwalt zum gefeierten Star der römischen Gerichtswelt und später auch zu einem der wichtigsten Männer seiner Zeit aufzusteigen.
Auszüge aus einer dieser Reden werden am Gymnasium Lohne jeweils im Lateinkurs des Jahrgangs 10 gelesen. Neben der Arbeit an der Sprache ist es vor allem das Eintauchen in die Lebenswelt der Antike, sind es die lebendigen Schilderungen der Schandtaten der räuberischen Verres,  die die Beschäftigung mit dieser Thematik so reizvoll machen.
Es entstand die Idee, aus verschiedenen Texten – sowohl Originalpassagen aus der Rede als auch selbst verfassten deutschsprachigen Elementen – ein Feature herzustellen, das eben diese spannende story von den Räubereien des skrupellosen Verres und den Ermittlungen, die Cicero in dem Fall unternimmt, nachzeichnet.

Alle 22 Schülerinnen und Schüler des damaligen Lateinkurses (Kurs 1la2, Schuljahr 2010 / 2011) treten als Sprecher einer Rolle auf. Die Texte, die sie dabei vortragen, stammen fast alle aus ihrer eigenen Feder. Unter der Leitung von Herrn Peter Krebs wurden die Beiträge aufgezeichnet und zu einem Ganzen zusammengefügt. Die Entwicklung des Kozeptes lag in den Händen von Frau Claudia Fischer – Rohe.

Wir wünschen spannende Unterhaltung bei einer Zeitreise in die Welt des antiken Roms!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für "Streaming Media" ist die Installation des Realplayer nötig.

01. Erzähler - Cicero, der homo novus                                         2'17''
02. Der Sizilianer Sthenius bittet Cicero um Hilfe                           3'57'
03. Cicero ermittelt auf Sizilien - Kunstraub im Hause Helius         3'02'
04. Die Plünderung von Haluntium                                                4'29''
05. Verres beraubt einen orientalischen Prinzen                             6'02''
06. Frevelhafter Diebstahl im Heiligtum des Ceres                         3'49''
07. Erzähler-Cicero eröffnet den Prozess gegen Verres                    47''
08. Verres ergreift empört die Flucht                                             1'40''
09. Erzähler- Ciceros Aufstieg zum Ruhm                                         55''
 

 


nach oben

 

Geographen nehmen neue Hafencity unter die Lupe

Den Unterschied zwischen Theorie und Praxis erkannten die Schülerinnen und Schüler der drei Erdkunde-Kurse des Gymnasiums Lohne am vergangenen Donnerstag in Hamburg. Nachdem sie sich zuvor im Unterricht mit der neuen Hafencity vertraut gemacht hatten, nahmen sie den seit 2001 entstehenden Stadtteil der Hansestadt im Zuge einer eintägigen Exkursion unter die Lupe.  Begleitet wurden die 49 Schüler des Jahrgangs 11 von ihren Kurslehrern Verena März, Hauke Fooken und Julia Otten.

Für geschätzte 10 Milliarden Euro stampfen die Stadt Hamburg und internationale Investoren auf alten Hafenflächen neue Wohn-, Wirtschafts- und Bürogebäude, ein Konzerthaus mit mehr als 2000 Sitzplätzen („Elbphilharmonie“), eine Universität sowie Kindertagesstätten und Schulen aus dem Boden. Bis 2025 sollen auf einer Fläche von knapp 160 Hektar Wohnungen für rund 12000 Menschen sowie 40000 Arbeitsplätze geschaffen werden. Die Lohner Schüler verschafften sich vor Ort – unterstützt von zwei sachkundigen Stadtführern – einen Eindruck von der größten Baustelle Europas. Im Anschluss an die Führung durch die Hafencity stand noch eine Nutzungskartierung zweier Straßenzüge auf dem Plan. (Fk)

Bilder


nach oben

 

Entlassung der Abiturientia 2012

128 Abiturienten erhielten ihr Abiturzeugnis

Am Samstag, den 7. Juli, fand die diesjährige Verabschiedung der Abiturientinnen und Abiturienten statt. Nach einem von Pfarrer Westerkamp und Pastor Range zelebrierten ökumenischen Gottesdienst kam es in der Aula zur Entlassungsfeier. 131 Schülerinnen und Schüler hatten sich im April und Mai den schriftlichen und mündlichen Prüfungen gestellt, 128 von ihnen schlossen mit Erfolg ab. Grußworte überbrachten für den Schulträger der stellvertretende Landrat Josef Schlarmann, für die Elternschaft Bärbel Henkel sowie Christoph Hinxlage, Laura Lampe, Anita Wölk und Steffen Lampe für das SV-Gremium. Schulleiter Jürgen Schiering hob in seiner Festrede die guten Leistungen hervor. So betrug die Durchschnittsnote des gesamten Jahrgangs 2,64, drei Prüflinge erreichten die Gesamtnote 1,2. Nach der Überreichung der Abiturzeugnisse an die Schülerinnen und Schüler der verschiedenen Tutandengruppen hielt Jahrgangssprecher Christian Hoppe die Schlussrede. Er betonte die schulischen Erlebnisse und Erinnerungen und wünschte allen seinen Mitstreitern Mut, ihren Weg zu gehen. Am Abend fanden die Feierlichkeiten mit einem stimmungsvollen Abiball ihren Abschluss. (Dk)

Strahlende Gesichter und viele stolze Eltern konnte man am Samstag Vormittag bei der Entlassungsfeier der Abiturientia 2012 des Gymnasiums Lohne sehen. Auch die Lehrer können angesichts der Durchschnittnote von 2,64 mit dem Abschneiden ihrer Schüler zufrieden sein.

Weitere Bilder

Zum Bericht der OV vom Montag, 9.7.2012

 

 


nach oben

 

Sportwandertag am Alfsee

„Das war der beste Wandertag, den wir je hatten“

 

Diese Bemerkung war von vielen Schülerinnen und Schülern zu hören, die den diesjährigen Wandertag am Alfsee verbracht haben. Dort fand zum ersten Mal ein Sportwandertag statt, organisiert von Sigrun Barth, Ralf Overberg und Axel Torbecke, dem Betreiber der Wassersportanlage am Alfsee. Bei gutem Sommerwetter fuhren Schüler und Lehrer von sechs ausgewählten Klassen Wasserski, machten Kanutouren und traten in Schlauchbootrennen gegen andere Klassen an. Neben diesen Hauptattraktionen standen Fußball und Volleyball, Schwimmen oder einfach Chillen am Strand und im Wasser auf dem Programm. Gute Laune und viel Spaß prägten den Tag, und selbst nach dem gemeinsamen Mittagessen mit Salaten und Bratwurst vom Grill hatten die Schüler noch Energie genug, ihr Sportprogramm bis zum gemeinsamen Aufbruch am Nachmittag fortzusetzen.
Wir hoffen, dass wir auch nächstes Jahr wieder einen Sportwandertag anbieten können, dann eventuell sogar für noch mehr Schüler. (Ba)

Bilder

 


nach oben

 

Stadtmedaillien für Schüler des Gymnasiums Lohne

Bürgermeister ehrt die "stillen Stars"

 

 

 

Die Stadtmedaille in Bronze, Gold und Silber für ihre Leistungen erhielten in diesem Jahr Mitglieder der Theater-AG unter der Leitung von Stefan Middendorf und Johanna Fritz sowie die erfolgreichen Schulbanker unter der Leitung von Ralf Overberg.

zum Artikel der OV vom 5.6.2012

 


nach oben

 

 
Projekttage 2012

Schule zusammen er-leben

vom 13.07. – 18.07.2012

  • Donnerstag, 21.06.2012:     Letzter Abgabetermin für die Wahlzettel beim Klassenlehrer/ Tutor

  • Mittwoch, 27.06.2012:        Zuweisung zu den Projekten per Aushang an den Projekttagestellwänden in der Pausenhalle

  • Donnerstag , 28.06.2012     5. + 6. Stunde:  Treffen mit den Gruppen

Die Zeiten für die Anwesenheit während der eigentlichen Projekttage sind im Regelfall (jeweils 08.00 – 13.00 Uhr):

  • Fr., 13.07. -Di. 17.07.. Projektarbeit,

  • Mi., 18.07. :  Präsentation 16.00 – 20.00 Uhr (vormittags generell unterrichtsfrei),

  • Do., 19.07. : Aufräumen von 08.00 – 13.00 Uhr.

Bei bestimmten Projekten werden die tatsächlichen Zeiten mehr oder weniger abweichen und entsprechend verlagert.

Projektverzeichnis zum download:  Projekttage2012

(Es)

 


nach oben

 

„The Big Challenge“ am Gymnasium Lohne

Am 10.05.2012 nahm das Gymnasium Lohne erstmalig mit sechs Klassen des fünften und einer Klasse des neunten Jahrgangs am bundesweiten Englischwettbewerb „The Big Challenge“ teil. 179 Schülerinnen und Schüler stellten sich dieser Herausforderung am Gymnasium.
In dem Wettbewerb wurden in verschiedenen Kategorien 54 Fragen zur englischen Grammatik, Phonetik und Landeskunde gestellt. Die Auswertung erfolgte zentral durch „The Big Challenge“. Seit dem 4. Juni können die Ergebnisse im Internet eingesehen werden.


 

Jahrgangssiegerin der Klasse 5 ist Leni Ruholl (5b), die Plätze 2 bis 10 belegen Julia Bauer (5c), Lena Hollinden (5d), Tom Behrendt (5b),  Antonia Böckmann (5c), Frederike Bojes (5g), Benedikt Blömer (5g), Jassin Diallo (5c), Amelie Lübbehusen (5a) und Greta Wehebrink (5g).  Im 9. Jahrgang erreichte Philipp Seeger die höchste Punktzahl, gefolgt von Marie gr. Holthaus und Henri Schulte (alle 9e).

Der Hauptgewinn ist eine Reise nach London für eine Schulklasse, die unter allen teilnehmenden Klassen verlost wird. Zudem erhält jeder Schüler, der teilgenommen hat, neben einer Teilnahmeurkunde kleine oder große Preise, z.B. englische Lektüren oder Wörterbücher, Vokabelhefte oder DVDs. Die Verteilung der Preise wird in den nächsten Tagen erfolgen.  

Kommentare von einigen Schülerinnen und Schülern zum „Big Challenge“-Test:

  • „’The Big Challenge’ is an interesting English test and it is very funny! Das dachte ich nach dem Test. Ich finde es hat sich gelohnt daran teilzunehmen und hoffe, dass wir im nächsten Jahr wieder mitmachen werden.“ (Larissa) 

  • „Ich finde, das war ein tolles Erlebnis. Manche Aufgaben waren mir zu schwer, aber das Knobeln hat Spaß gemacht.“ (Niklas)

  • „Uns hat der Test gut gefallen, weil wir mehr Englisch gelernt haben und es Spaß gemacht hat, die Antworten hinterher zu vergleichen. Natürlich hoffen wir, dass wir einen tollen Preis gewonnen haben. (Marina und Ida).  

(Ba; Bri)

 


nach oben

 

Besuch aus Afrika

Am Donnerstag, dem 31.05.2012,  hat Herr Elysée Djenarmbaye, durch die Vermittlung von Herrn Marquardt, Vorsitzender des Vereins Lernen - Helfen - Leben e.V. (http://www.l-h-l.org/), am Gymnasium Lohne für Schüler der 11. Klasse einen Vortrag in französischer Sprache gehalten. Herr Elysée Djenarmbaye stammt aus dem Ort Benoye im südwestlichen Tschad und hält sich zur Zeit auf Einladung der Vereins LHL in Deutschland auf, um über das Alltagsleben im seinem Land zu berichten. Die Schüler verfolgten den bildgestützten Vortrag aufmerksam und mit großem Interesse.

Merci beaucoup, Monsieur Djenarmbaye (Str)

 

 


nach oben

 

Jugendaustausch Lohne-Miedzylesie

Bilder

 


nach oben

 

LzO unterstützt Schüler-Senioren-Projekt mit 500 Euro

Die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) unterstützt das Internet-Projekt „Ran an den Computer! Schüler schulen Senioren“ am Gymnasium Lohne. Thomas Olberding (LzO-Filialleiter in Lohne) und Hendrik Wilk (LzO) überreichten gestern (Donnerstag) einen 500-Euro-Scheck an Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5g. Schulleiter Jürgen Schiering und sein Stellvertreter Dr. Hans-Gerd Albers freuten sich mit den Fünftklässlern über die Spende.

Im Zuge der Bildungsinitiative n-21 des Landes hatten kürzlich zwölf Schüler zwölf  Senioren im Computerraum des Gymnasiums im Umgang mit PC und Internet geschult. Die Resonanz des generationenübergreifenden Projekts war durchweg positiv: Während die Schüler begeistert in die Lehrerrolle schlüpften, genossen die Senioren die umfassende Betreuung. Dass es in der Pause auch noch selbstgebackenen Kuchen gab, sorgte bei Lehrenden und Lernenden für einen zusätzlichen Motivationsschub. Am Ende erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde. (Fk)

 


nach oben

 

„Europa ist nicht das Problem, Europa ist die Lösung“

Matthias Groote (MdEP) zu Gast im Gymnasium Lohne

Der SPD-Europaabgeordnete Matthias Groote stellte sich am Freitag den Fragen von rund 180 Schülerinnen und Schülern der zehnten Klassen des Gymnasiums Lohne. Anlässlich des Europatages (9. Mai) war der Parlamentarier mit Wohnsitz in Ostrhauderfehn (Kreis Leer) einer Einladung der Fachgruppe Politik-Wirtschaft zu einer Diskussionsveranstaltung in der Aula gefolgt.

Im Verlauf der von Julia Soika und Michel Südkamp (beide Klasse 10d) moderierten Veranstaltung ging es um aktuelle europapolitische Themen wie die Griechenland-Krise, den Euro, den Beitritt der Türkei zu Europäischen Union (EU) und die Frage nach der künftigen Entwicklung der EU. Der Sozialdemokrat betonte dabei, dass vergangene wie aktuelle Krisen gezeigt hätten, dass die europäischen Staaten nur gemeinsam stark sein könnten: „Europa ist nicht das Problem, Europa ist die Lösung“, so der 38-Jährige. Angesichts der Verschiebung der globalen Machtverhältnisse  – Groote verwies auf den neuen „Global Player“ China und den Bedeutungsverlust der USA – könne nur ein einiges Europa Gehör finden.

Dass die Boomregion Oldenburger Münsterland auf ein stabiles Europa und die gemeinsame Währung, den Euro, angewiesen ist, steht für den Abgeordneten außer Frage: „Ein Großteil der Exporte geht in die EU-Länder. Es muss unser Interesse sein, dass die Wirtschaft unserer Nachbarn funktioniert.“

Am Ende der gut einstündigen Veranstaltung forderte Groote die Zehntklässler auf, sich weiterhin über politische Themen zu informieren und für die Demokratie einzusetzen. Groote: „Demokratie ist kein Recht, sondern auch eine Verpflichtung.“  (Fk)

BILDER

 


nach oben

 

 

Deutsch-Französischer Schüleraustausch
08. - 17.April 2012

Gymnasium Lohne mit dem 
Collège Charles Bignon aus Oisemont und dem Lycée du Vimeu  
aus Friville - Escarbotin

Die Gäste aus Frankreich kommen aus der Region Picardie ( Nordfrankreich ). Die Gruppe besteht insgesamt aus 37 Schülerinnen und Schülern und vier Begleiterinnen.


Empfang der Schülergruppe aus Oisemont und Friville-Escarbotin im Lohner Rathaus

15 Schülerinnen und Schüler kommen aus dem Collège Charles Bignon aus Oisemont. Mit diesem Collège besteht schon seit 1988 ein Austausch. Frau Ludivine Bourgeois - Dehaut ist  als Deutschlehrerin Hauptansprechpartnerin auf französischer Seite für das Collège. Frau Bourgeois- Dehaut hat als Schülerin bereits am Austausch teilgenommen und unterhält  heute noch freundschaftliche Beziehungen zu ihrer damaligen Gastfamilie aus Mühlen. Begleitet wird Frau Dehaut von Frau Aurélie Grasser. Frau Grasser ist Kunsterzieherin.
22 Schülerinnen und Schüler kommen aus dem Lycée du Vimeu   aus Friville -  Escarbotin. Mit dem „Lycée“ besteht seit 2003 ein Austausch. Frau Véronique Trouvé, ehemalige Deutschlehrerin, ist  Hauptansprechpartnerin auf französischer Seite für das Lycée.  Begleitet wird Frau Trouvé von Claire  Wandjangoye, Philosophielehrerin, die schon mehrfach am Austausch teilgenommen hat.
Der Austausch findet jährlich im Wechsel statt, in den geraden Jahren in Deutschland, in den ungeraden Jahren in Frankreich.(Str)

BILDER

 


nach oben

 

Känguruwettbewerb 2012

Lisa Rapp aus der 8c ist Känguru der Mathematik

Am Donnerstag, 15. März 2012, fand landesweit der diesjährige Känguruwettbewerb statt. Ein Wettbewerb, bei dem in 75 Minuten je 24 Mathematik-Aufgaben der besonderen Art in den Klassenstufen 3/4 und 5/6 bzw. je 30 Aufgaben in den Klassenstufen 7/8, 9/10 und 11/13 zu lösen waren. Die Teilnehmer kamen aus mehr als 9000 Schulen, wobei Nordrhein-Westfalen traditionsgemäß besonders stark vertreten war. Es folgen Bayern, Niedersachsen und dann gleichauf Baden-Württemberg, Hessen und Berlin. Insgesamt nahmen an deutschen Schulen mehr als 800000 Schülerinnen und Schüler teil.
Erstmalig mussten diesmal die Mathematiklehrer die Lösungsvorschläge jedes einzelnen Schülers über das Internet an die Wettbewerbsleitung übermitteln.
Der großen Einsatzbereitschaft vieler Lehrerinnen und Lehrer ist es zu verdanken, dass die Auswertung mit dem neuen Online-System zügig abgeschlossen werden konnte.

Insgesamt haben am Gymnasium Lohne 505 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teilgenommen. Dabei bildete in diesem Jahr die 9. Jahrgangsstufe mit 5 Klassen die größte Teilnehmergruppe. Jeder Teilnehmer erhielt ein Lösungsheft, eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl sowie ein Denk- und Geschicklichkeitsspiel zu geometrischen Körpern.
Den weitesten Kängurusprung mit 17 vollständig richtigen Lösungen in Folge erreiche Lisa Rapp aus der Klasse 8c. Schulleiter Jürgen Schieríng gratulierte zu dieser tollen Konzentrationsleistung. Lisa ist damit das Känguru der Mathematik am Gymnasium Lohne im Jahre 2012.
Ebenfalls ein Känguru-T-Shirt für den jeweils weitesten Sprung in ihrer Jahrgangsstufe erhielten Gesche Bünker (5e) und Tom-Linus Läsche (6d).

Den weitesten Kängurusprung mit 17 vollständig richtigen Lösungen in Folge erreiche Lisa Rapp aus der Klasse 8c. Schulleiter Jürgen Schieríng gratulierte zu dieser tollen Konzentrationsleistung.

Ebenfalls ein Känguru-T-Shirt für den jeweils weitesten Sprung in ihrer Jahrgangsstufe erhielten Gesche Bünker (5e) und Tom-Linus Läsche (6d).


 

Folgende Schülerinnen und Schüler erreichten von maximal 150 möglichen Punkten in ihren Klassenstufen die besten Plätze und erhielten Extrapreise wie Bücher, Spiele oder T-Shirts. Spitzenreiter waren Antonia Sieve (120 Punkte), Jonas Göttke und Ulrike Röchte (jeweils 113,75 Punkte) sowie Henrik Janßen (104,75 Punkte).

 

5e (Wi) Gesche Bünker T-Shirt und 3. Preis
6d (Km) Julian Meyer 3. Preis
  Tom-Linus Läsche T-Shirt
7e (Wi) Till Bokern 3. Preis
  Jonathan Kamphaus 3. Preis
8a (Sng) Antonia Sieve 2. Preis
  Jonas Göttke 3. Preis
  Ulrike Röchte 3. Preis
8c (Ro) Lisa Rapp T-Shirt , Känguru der Mathematik
9e (Frö) Henrik Janßen 2. Preis
9c (Wd) Anna-Sophia Hartke 3. Preis
9d (Wd) Jan-Bernd Grote 3. Preis
  Niklas Zabel 3. Preis
  Maximilian Nieuwenhuizen 3. Preis
9e (Wd) Henrik Janßen 2. Preis
     
 


nach oben

 

25 Jahre im Dienst

Am Mittwoch, 2. Mai 2012, würdigte Schulleiter Jürgen Schiering in einer kurzen Laudatio die Verdienste der Jubilarinnen Angela Antholz und Karin Hoppe. Er nannte etliche persönliche und berufliche Gemeinsamkeiten, fand aber auch bemerkenswerte Unterschiede. Das Kollegium freute sich über Brötchen und Kuchen zu diesem Anlass. (Lb)

 

 


nach oben

 

Wunschkonzert der Musik AG

Begeistertes Publikum hörte beliebteste Songs aus vielen Epochen. Spektrum von "Yellow Submarine" bis "Billy Jean".

Am Donnerstag, 26.4.2012, war die Aula gut gefüllt, denn inzwischen sind die Mottokonzerte der Musik-AG zu einem festen Highlight im Schuljahresalltag geworden. Unter der Leitung von Angelika Thölke und Jörg Arlinghaus hatten die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen Songs aus verschiedenen Kategorien einstudiert. Von Michael Jackson, über Abba, den Beatles, hin zu Nena waren jeweils die beliebtesten Songs zu hören. Einige Songs wurden vom Publikum eifrig mitgesungen.
Moderiert wurde der Abend von zwei Fünftklässlern. Dem begeisterten Publikum wurde ein abwechslungsreiches Programm aus Chor- und Soloauftritten geboten. Unterstützung gab es von der Rhythmik AG der 7. Klassen.

Schulleiter Jürgen Schiering bedankte sich bei den Schülerinnen und Schülern und überreichte den Leitern Angelika Thölke und Jörg Arlinghaus einen Blumenstrauß. ( Ba, Rm)
 

Bilder


nach oben

 

18. Inszenierung der Musical AG

Monty Python's "SPAMALOT"

Premiere am Freitag, 8. Juni, 19.30 Uhr
Sonntag, 10. Juni, 18.00 Uhr
Freitag, 15. Juni, 19.30 Uhr
Sonntag, 24. Juni, 18.00 Uhr
Dienstag, 26. Juni, 19.30 Uhr
Freitag, 29. Juni, 19.30 Uhr
Samstag, 30. Juni, 19.00 Uhr (Empfang zur Gala)
Mittwoch, 11. Juli, 19.30 Uhr
Freitag, 13. Juli, 19.30 Uhr
Samstag, 14. Juli, 19.30 Uhr

Zur Homepage der Musical AG

Artikel der Lohner Zeitung vom 27.4.2012


nach oben

 

Seminarfachschüler besichtigen Erdgasbohrung der Wintershall in Barnstorf

Im Rahmen der Kooperation mit der Wintershall besuchten Seminarfachschüler des Gymnasiums Lohne aus der Jahrgangstufe 11 am Mittwoch, den 18.04.2012, den Standort der Wintershall in Barnstorf. Im Verwaltungssitz der Firma wurden die Schüler zunächst von Rick Culpan über die Bedeutung der Erdgasförderung in Deutschland informiert. Die Schüler erfuhren, dass zurzeit ein Erdgasvorkommen bei Barnstorf durch eine Bohrung erkundet wird. Wintershall erwartet dort in den Karbon-Schichten in einer Tiefe von über 4000 Metern eine Tight Gas Lagerstätte mit bis zu 40 Milliarden Kubikmetern Gas. Herr Culpan erklärte, dass Tight Gas mit der sogenannten Hydraulic-Fracturing-Methode (vereinfacht: Fracking) gefördert wird, wobei  in den unterirdischen Lagestätten feine Risse erzeugt werden, damit das Gas leichter abfließen kann.

In einer anschließenden Diskussion konnten die Schüler Nachfragen bzgl. der Technik sowie der Umweltverträglichkeit dieser Fördermethode stellen. Nach dem theoretischen Teil der Veranstaltung ging es dann zur Bohrstelle in Barnstorf. Ausgestattet mit Sicherheitsschuhen, Helm und Schutzbrille wurden die Schüler über den Bohrplatz geführt. Dabei durften die Schüler auch die Bohrplattform in einer Höhe von 10 Metern besteigen. Alle konnten hautnah erfahren, welch hohes technisches Know-how notwendig ist, um eine solche Bohrung durchzuführen.  (Ov)

Bilder

 


nach oben

 

„Neue Kriege“ sind Thema im Seminarfach

Seit Ende des Kalten Krieges 1989/1990 haben sich auch die Formen der Kriege verändert. „Der neue Krieg ist asymmetrisch“, informierte am Donnerstag Hauptmann Frederic Gümmer, als Jugendoffizier der Bundeswehr für den Weser-Ems-Raum zuständig, im Gymnasium Lohne Schülerinnen und Schüler des Seminarfaches „Globalisierung“. Standen sich früher hochgerüstete Armeen von NATO und Warschauer Pakt gegenüber, so kämpften heute Hightech-Soldaten gegen mit Bomben und Handfeuerwaffen bewaffnete Taliban-Krieger, Terroristen oder Söldner, so der 30-Jährige.


 

Der Offizier, er studierte an der Bundeswehr-Universität in Hamburg Geschichte und Staatswissenschaften, beschäftigt sich nicht nur theoretisch mit den Themen Krieg und Friedenssicherung. 2011 war er für fünf Monate in Afghanistans Hauptstadt Kabul, wo er im Lagezentrum der alliierten Truppen Informationen über Attentate, Angriffe und Truppenbewegungen auswertete. Gümmer: „Das war zwar kein Kampfeinsatz, aber in Afghanistan gehört der Krieg leider zum Alltag. Das lässt einen nicht kalt.“
Die Schüler des zwölften Jahrgangs zeigten sich übrigens gut über globale Krisenherde informiert. Kein Wunder: Haben sie sich doch in den vergangenen Monaten intensiv mit verschiedenen Konflikten, Konflikttheorie und Lösungsansätzen für Konflikte beschäftigt. (Fk)

 

 


nach oben

 

Personalrat

Die Mitglieder des Personalrates im Schuljahr 2011/ 2012

Im März diesen Jahres (2012) fanden die Wahlen für den neuen Personalrat statt, dessen Vertreter für vier Jahre im Amt sind.
Ausgeschieden sind der langjährige Vorsitzende Ludger Holthaus, der in Pension gegangen ist, sowie Roland Bünnenmeyer. Neu im Team sind Andreas Espelage und Hauke Fooken.

Gerd Bröring, Deutsch, Kath. Religion Renate Crewell, Englisch, Kunst Andreas Espelage, Deutsch, Kath. Religion Burkard Schmelz, Latein, Kath. Religion, Werte u. Normen Hauke Fooken, Geschichte, Erdkunde

Von links nach rechts:   Gerd Bröring, Andreas Espelage, Renate Crewell, Burkard Schmelz,  Hauke Fooken

 


nach oben

 

Schüler schulen Erwachsene

Am 19. März veranstaltete die Klasse 5a im Rahmen der n-21-Aktion "Ran an den Computer" einen Computer-Workshop für Erwachsene. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler ihre erst kürzlich im Fach "Neue Technologien" erworbenen Kenntnisse an Erwachsene weiter geben. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen neben der grundlegenden Bedienung des Computers, auch die Recherche im Internet und der Umgang mit Textverarbeitungssoftware. (Km)

 

 


nach oben

 

Super Wetter beim Fastenlauf

Bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen wurden insgesamt 913 Schülerinnen und Schüler nebst vielen Lehrern aktiv. Die Läufer, Schwimmer und Tae Bo oder Zumba Tänzer bewegten sich im Kreis, längs fester Bahnen oder auf der Stelle. Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt. Eine Schülerband sorgte für gute Stimmung. Das stolze Ergebnis auf gewohnt hohem Niveau:

24882 Euro

Wir danken allen Aktiven und allen Sponsoren für ihr Engagement!

Bilderserie 1  Bilderserie 2  Bilderserie 3

Mehr Informationen   Ergebnis 2012    Statistik 2012

Zum Artikel der OV vom 17.03.2012
 


nach oben

 

Claudia Thölke entwirft Logo für den Förderverein

Claudia Thölke, Schülerin am Gymnasium Lohne, hat den Logo-Wettbewerb des Schulfördervereins gewonnen. Die Zwölftklässlerin setzte sich dabei gegen eine starke Konkurrenz durch. Am Donnerstag zeichneten Ludger Schlarmann, Vorsitzender des Fördervereins, und Schulleiter Jürgen Schiering die fünf besten Entwürfe mit Preisen aus.
„Die Auswahl viel uns sehr schwer“, meinte Schiering, „die Schüler haben wirklich tolle Ideen zu Papier gebracht.“ Laut Schlarmann will der Förderverein das Logo künftig im gesamten Schriftverkehr sowie auf seiner Homepage einsetzen. „Das Logo ist unser Erkennungszeichen“, so Schlarmann. Fachlich begleitet wurde der Wettbewerb von Kunstlehrerin Renate Crewell.
Prämiert wurden neben Claudia Thölke auch Michel Niehues (Klasse 7e, Platz 2), Daniel Kröger (Jahrgang 12), Jessica Rifel (Klasse 5e) und Paula Thölke (Klasse 7e). (Fk)

Auf dem Foto von links: Schulleiter Jürgen Schiering, Jessica Riffel, Paula Thölke, Daniel Kröger, Michel Niehues, Renate Crewell, Claudia Thölke und Ludger Schlarmann (Förderverein).

Das prämierte Logo:

 


nach oben

 

Auftakt zum Fastenlauf

Laufen für den guten Zweck

Bereits zum 15. Mal veranstaltet das Gymnasium Lohne seinen Fastenlauf. Am Freitag, 16. März, 11 Uhr, werden über 1400 Schüler und zahlreiche Lehrer in den Disziplinen Laufen und Schwimmen an den Start gehen und Geld für soziale Projekte in Peru und Kamerun sammeln. Überdies können die Schüler auch beim Tae Bo, ein Fitness-Mix aus asiatischen Kampfsportarten, Aerobic und Musik, mitmachen.

Am Freitag (2. März) informierte das Vorbereitungsteam der Schule die Fünftklässler, die in diesem Jahr erstmals dabei sein werden, über den Fastenlauf. „Wir wollen euch für den Lauf begeistern“, so die Lehrerinnen Andrea Langfermann und Mechthild Möller. Beträge oder Rundenzahl werden auf den Startkarten, die in der Schule erhältlich sind, eingetragen.

Zwei Wochen haben die Schüler nun Zeit, um Sponsoren – beispielsweise Eltern, Großeltern und Freunde – für den Lauf zu gewinnen. „Diese können jede gelaufene Runde mit einem kleinen Betrag sponsern und die maximale Rundenzahl festlegen“, erläutert Möller.

Beim Fastenlauf 2011 kamen mehr als 27000 Euro zusammen. Mit dem Geld unterstützt das Gymnasium, in Zusammenarbeit mit dem Hilfswerk Misereor, verschiedene Hilfsprojekte im südamerikanischen Peru und  im westafrikanischen Kamerun. Langfermann: „In beiden Ländern helfen wir zum Beispiel beim Bau von Schulen oder Brunnen.“ Ebenso werde in mehreren Dörfern die Schulspeisung unterstützt, damit die Kinder regelmäßige Mahlzeiten bekommen. Auch Waisenhäuser in Peru und Kamerun freuen sich über das Geld aus Lohne. Laut Langfermann möchten die Projektpartner aus Kamerun in diesem Jahr einen Teil der Hilfsgelder für eine Gehaltserhöhung von Lehrern verwenden. Langfermann: „Die verdienen nämlich nur rund 50 Euro im Monat.“ (Fk)

 


nach oben

 

Shakespeare live on stage

Am Donnerstag, 23.2.2012, begeisterte Patrick Spottiswood in lupenreinem Oxford English die Oberstufenschüler. Gäste vom Gymnasium Damme mussten als Statisten auf die Bühne.

 


nach oben

 

Erdkunde Wettbewerb

Felix Eveslage und Jochen Thobe gewinnen Erdkunde Wettbewerb am Gymnasium Lohne

Lohne, 17.02.2012: Der Fünftklässler Felix Eveslage sowie Jochen Thobe aus der Klasse 9 haben den diesjährigen Erdkunde Wettbewerb am Gymnasium Lohne gewonnen. Der Wettbewerb ist Teil des größten deutschen Schülerwettbewerbes im Bereich Geographie mit ca. 250.000 Teilnehmern pro Jahr. Die ersten zwei Hürden sind geschafft.
Der zehnjährige Felix sowie der fünfzehnjährige Jochen konnten sich zunächst als Klassensieger und dann als Schulsieger durchsetzen. Für den Fünftklässler ist damit das Maximalziel erreicht, da in den Klassen 5 und 6 das Mitmachen klar im Vordergrund steht und der Wettbewerb auf Schulebene endet. Stolz berichtet Felix bei der Siegerehrung, dass er bereits in der ersten Runde der beste Schüler aus beiden Jahrgängen war und auch kein Sechstklässler in der Lage war, ihn zu schlagen.
Für Jochen Thobe heißt es, sich nun auf Landesebene gegen Schulsieger aus ganz Niedersachsen durchzusetzen. Damit rückt für ihn auch die Chance auf den Titel des besten Geographieschülers in Deutschland näher. Wenn sich Jochen Thobe Ende März den Landessieg sichert, darf er am 1. Juni 2012 beim großen Finale in Berlin dabei sein. Schulleiter Jürgen Schiering überreichte den strahlenden Siegern Urkunden sowie jeweils einen Büchergutschein in Höhe von 20 Euro. (Ov)

Siegerehrung: Schulleiter Jürgen Schiering, Felix Eveslage, Jochen Thobe und Lehrer Ralf Overberg (v.l.).

Zum Artikel der OV

 


nach oben

 

Karneval 2012

Dass auch nördlich der Dammer Berge ausgelassen Karneval gefeiert wird, bewiesen nach dem Elternsprechtag am Freitag, 17.2.2012, die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen. Etliche Lehrer und sogar ein frischgebackener Pensionär waren willkommene Gäste.

                       

Bilder (Km)

 


nach oben

 

Drei Oberstudienräte treten in den Ruhestand

Anton Brümmer, Ludger Holthaus und Wolfgang Sieverding verabschiedet

„Schulleben aktiv geprägt“

Tiefer Einschnitt in Lohne: Während die knapp 1500 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Freitag ihre Halbjahreszeugnisse in Empfang nahmen, verabschiedete Schulleiter Jürgen Schiering im Anschluss im Lehrerzimmer die Lehrer Anton Brümmer, Ludger Holthaus und Wolfgang Sieverding in den Ruhestand. „Sie haben sich durch ihr Engagement, ihre Einsatzbereitschaft und ihre fachliche Kompetenz um die Schule verdient gemacht“, lobte Schiering die Arbeit der drei Oberstudienräte, die jeweils mehr als 30 Jahre am Gymnasium tätig waren.  

Im Beisein des Kollegiums, der Mitarbeiter sowie von Schüler- und Elternvertretern – auch zahlreiche ehemalige Lehrerinnen und Lehrer nahmen an der Verabschiedung teil – bezeichnete der Schulleiter die künftigen Pensionäre als „Urgesteine“. Schiering: „Sie haben das Schulleben über lange Jahre hinweg aktiv gestaltet und geprägt.“

Während Brümmer (64) in Lohne für die Fächer Erdkunde sowie Politik und Wirtschaft zuständig war, unterrichteten Holthaus (65) und Sieverding (63) Deutsch und Katholische Religion beziehungsweise Deutsch und Sport. Überdies hätten die Pädagogen zahlreiche zusätzliche Aufgaben übernommen und damit einen außerordentlichen Einsatz für die Schule und die Schüler gezeigt, so Schiering.

Mit Gesangs- und Showeinlagen sowie mal heiteren, mal wehmütigen Wortbeiträgen verabschiedeten sich die Fachschaften des Gymnasiums von „ihren“ Kollegen. Besondere Aufmerksamkeit zog dabei Ludger Holthaus auf sich, der unter anderem aufgrund seines langjährigen Engagements als Personalratsvorsitzender, Mitglied des Lehrer-Fußballteams und als gefürchteter Zwischenrufer bei Fachkonferenzen gewürdigt wurde. Barbara Henkel, Vorsitzende des Schulelternrats, regte an, dass Holthaus doch sein Markenzeichen, einen roten Pullunder, an einen Kollegen vererben möge. Ein Wunsch, den Holthaus allerdings nicht erfüllen mochte. (Fk)

Bilderserie 1

Bilderserie 2

Zum Artikel der OV vom 31.1.2012

 


nach oben

 

Theater-AG in Berlin

Preisträger des Max-Frisch Jugendamateurtheaterpreises

Für die Theater-AG des Gymnasiums Lohne ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Vom 18. bis zum 21. Dezember durften sie, als Preisträger des Max-Frisch Jugendamateurtheaterpreises, nach Berlin fahren, um dort am Berliner Ensemble ihr Stück „Andorra“ von Max Frisch aufzuführen.

Am 18.Dezember traf die Lohner Theatergruppe in der Hauptstadt ein und bekam dort zunächst eine Führung durch das traditionsreiche, von Bertolt Brecht gegründete Berliner Ensemble. Danach ging es gleich weiter ins Maxim Gorki Theater, wo sich die Gruppe eine moderne Inszenierung von Goethes Drama „Iphigenie auf Tauris“ ansah. Am Montag stand dann die Aufführung auf dem Programm und erforderte vollste Konzentration aller Beteiligten. Bühne, Raum und technische Möglichkeiten waren auf der Berliner Spielfläche doch erheblich anders als in Lohne und forderten von den Darstellern Flexibilität und Improvisationsvermögen ein. Um 20 Uhr war es dann aber endlich soweit und die Aufführung im ausverkauften Saal konnte beginnen. Hierzu waren auch viele Familien und einige Lehrer der Darsteller angereist. Im Anschluss an die Aufführung fand in der Kantine des Berliner Ensembles eine kleine Premierenfeier statt, zu der die Darsteller und die Zuschauer gleichermaßen eingeladen waren.

        

Nach der erfolgreichen Aufführung und einer guten Premierenfeier genossen die Mitglieder der Theater-AG die restlichen zwei Tage Berlin in vollen Zügen. Nach einer gemeinsamen Stadtrundfahrt schwärmten die Darsteller in Richtung Kaufhäuser, Reichstag, Holocaust-Mahnmal und Museumsinsel aus und konnten Berlin entdecken.

Berlin war für alle beteiligten ein großartiges Erlebnis. Mit der Gelegenheit, an einem großen deutschen Theater auf der Bühne zu stehen, ist für viele ein Traum in Erfüllung gegangen. Vielleicht kommen ja in den nächsten Jahren wieder solche Gelegenheiten. (Christian Hoppe)

Bilder (Biggi Sachs)

 

 

 

 

 

 


nach oben

 

Ehemaligentreffen am 3. Weihnachtstag

Am Dienstag, dem 27.12. 2011, fand im Lohner Gymnasium das traditionelle Ehemaligentreffen statt.

 

Bilder


nach oben

 

Zusatzausbildung erfolgreich abgeschlossen

Mechthild Möller, seit Februar 2010 Beratungslehrerin am Lohner Gymnasium, hat ihre berufsbegleitende Ausbildung zur Beratungslehrerin  sehr erfolgreich abgeschlossen. Der schulpsychologische Dezernent und Leiter des zweijährigen Kurses, Eckehardt Piepenbrink, überreichte ihr im Lehrerzimmer die dazugehörige  Urkunde der Landesschulbehörde. (Hl)

Das Photo zeigt von links: Dr. Hans-Gerd Albers (stellv. Schulleiter), Eckehardt Piepenbrink und Mechthild Möller kurz vor der Überreichung der Urkunde.

 

 


nach oben

 

DELF-Zertifikate am Gymnasium Lohne überreicht

Am Freitag (16.12.2011) überreichte Herr OStD Schiering 28 Schülerinnen und Schülern die DELF - Zeugnisse. DELF ( die Abkürzung steht für „diplôme d'études en langue française“ ) ist ein international anerkanntes Sprachzertifikat, welches vom französischen Erziehungsministerium vergeben wird.

Die Schüler wurden von der Französischlehrerin Martina Duin in einem entsprechenden Kurs auf die Prüfungen vorbereitet.
Die Durchführung der Prüfungen erfolgte in bewährter Weise in Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule e.V. Vechta.
Die Fachschaft Französisch freut sich mit den Prüflingen über das Bestehen der Prüfungen -teils mit sehr guten Ergebnissen- und schließt sich den Glückwünschen des Schulleiters an. (Str)

 

            

Martina Duin bereitete die Schüler auf die Prüfung vor.


nach oben

 

Ehemaligentreffen am 3. Weihnachtstag

Am Dienstag, dem 27.12. 2011, findet im Lohner Gymnasium das traditionelle Ehemaligentreffen statt. Die Schule lädt dazu recht herzlich ein.

Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr in der Pausenhalle und in der neuen Mensa der Schule.

Abiturienten des Jahrganges 2000 können ihre Abiturarbeiten „erwerben“.

Ferner bietet die Schule den Gästen das „Journal“ zum Kauf an. Dieses Journal gibt einen Einblick in das Schulleben der Jahre 2003-2008; es schließt an die früheren Veröffentlichungen der Schule von 1993 - 2003 an (als Service sind sämtliche Abiturjahrgänge von 1975 bis 2008 abgedruckt). (Sv)

Frohe Weihnachten allen, die sich dem Gymnasium verbunden fühlen

 


nach oben

 

Der Nikolaus war da!

St. Nikolaus  pickte sich in jeder Klasse zielsicher die größten Übeltäter heraus. Die Engel hatten für jeden einen Goldthaler. Es schien, als habe er sich in diesem Jahr verdoppelt. Für einen heiligen Mann kein wirkliches Problem.

Sankt Nikolaus ist zweifellos der volkstümlichste Heilige der Weihnachtszeit. In der Ostkirche, der armenischen, byzantinisch-griechischen und russisch-orthodoxen Kirche ist er sogar der populärste Heilige überhaupt neben Maria.
Höchstpersönlich stattete der berühmte Mann am Dienstag den Lohner Gymnasiasten einen Besuch ab. Dabei zeigte er sich bestens informiert und verteilte Lob (unterstützt durch eine Schar liebreizender Engel) und Tadel (unterstützt durch einen tatkräftigen Knecht Ruprecht ohne Bart aber dafür mit Maske und Besen). (Lb)

  

 

 


nach oben

 

Knappe Entscheidung beim Lesewettbewerb 2011

Vorne von links: Lea gr. Austing (6d), Pauline Osterhus (6e), Johanna Arlinghaus (6c), Christoph Kässens (6b), Tim Seifert (6a), Justus Krapp (6f) und A.Runge-Masemann. Hinten von links: Schulleiter Schiering, K. Brinkhus und N. Kreuschmer

Sechs Klassensiegerinnen und -sieger stellten sich in der vergangenen Woche einer Jury, die sich zusammensetzte aus dem Schulleiter J. Schiering und den Kolleginnen A. Runge-Masemann, K Brinkhus und N. Kreuschmer.In einer denkbar knappen Entscheidung siegte in diesem Jahr der Vertreter der Klasse 6 b: Christoph Kässens. Den zweiten Platz belegte Johanna Arlinghaus, Kl. 6c. OStD Schiering überreichte dem Schulsieger und den Klassensiegern Geschenke für ihre ausgezeichneten Leistungen.

Christoph Kässens vertritt die Schule beim Kreiswettbewerb; der Termin steht noch nicht fest. (Hl)

 

 


nach oben

 

Adventskaffee der Ehemaligen

Auch in diesem Jahr waren über zwanzig ehemalige Kolleginnen und Kollegen  der Einladung zu einem adventlichen Kaffeetrinken gefolgt. Schulleiter J. Schiering begrüßte die Gäste im Lehrerzimmer der Schule. Im Anschluss an den Gedankenaustausch führte er die Gruppe in die neue Mensa und die neuen Bibliotheksräume. Diese waren im Laufe des Jahres 2011 in Betrieb worden,.

Bilder

 

 


nach oben

 

Comenius-Projekt „VOICE“

Die Fachgruppe „Politik-Wirtschaft“ beteiligt sich an Comenius-Projekt „VOICE“

VOICE ist ein von der Europäischen Union finanziertes Comenius-Projekt zur Förderung der Entfaltung aktiver Bürgerschaft. In dem Projekt arbeiten Bildungswissenschaftler und -praktiker aus Deutschland, Estland, Österreich, Slowenien und der Türkei gemeinsam an Verbesserungen der schulischen Praxis in der politischen Bildung.

Das Gymnasium Lohne beteiligt sich am Projekt als assoziierter Partner, d.h. die Fachgruppe Politik-Wirtschaft erhält speziell entwickeltes Unterrichtmaterial und liefert im Gegenzug Rückmeldungen zur Praxistauglichkeit. Die Fachgruppe erhofft sich durch die Partnerschaft wertvolle Anregungen zur Gestaltung eines modernen Politik-Wirtschaftsunterrichts.

 

Das Projekt wird vom Institut für Politikwissenschaften an der Leibniz-Universität Hannover unter der Leitung von Prof. Dr. Dirk Lange koordiniert. Ziel des Projekts ist es, Lehrkräfte darin zu unterstützen, sowohl die Lernkompetenzen als auch die sozialen und bürgerschaftlichen Kompetenzen ihrer SchülerInnen zu fördern. SchülerInnen sollen motiviert und befähigt werden, sich selbstbewusst und aktiv in modernen europäischen Gesellschaften einzubringen. Dazu wird anhand von zentralen Themen (z.B. Demokratie, Menschenrechte, Migration) ein methodisches Repertoire zur Erweiterung der angestrebten Schlüsselkompetenzen entwickelt werden.

Homepage des Projekts (englisch): http://www.voice-comenius.org/voice.html

(Sng)

Zur Projektseite

 


nach oben

 

Der klingende Adventskalender

Sigrun Barth und Peter Krebs nehmen mit der Klasse 5c eine CD auf

 

Die Klasse 5c präsentiert den klingenden Adventskalender für dieses Jahr. Bereits kurz vor den Herbstferien hat die Klasse damit begonnen, Gedichte und Geschichten zu sammeln, damit letztlich ein möglichst abwechslungsreicher und interessanter Kalender entstehen konnte. Auf dem Kalender sind 23 von der Klasse gesprochene Geschichten und Gedichte sowie ein Weihnachtslied zu hören. So kann man sich jeden Tag bis Weihnachten einen Track anhören und genießen.

Wir hoffen, dass die CD Ihren Geschmack getroffen hat und Ihnen gefällt.

 

Ohne die vielen Helfer im Hintergrund allerdings hätte der Klingende Adventskalender nicht entstehen können. So möchten wir auf diesem Weg besonders Frau Gärtner, Herrn Dr. Hirschfeld, Frau Tran, Herrn Lübbe und Herrn Reimer danken.

 

Die CD ist ab Montag, dem 05.12.2010 in jeder 1 großen Pause in der Pausenhalle bzw. direkt bei Frau Barth erhältlich. Sie kostet 1.00 Euro. (Ba)

 

Jeden Tag bis Weihnachten gibt es eine andere Hörprobe auf dem virtuellen Adventskalender:

 

ZUM VIRTUELLEN KALENDER

 

 


nach oben

 

Gymnasiasten bei Kundgebung am Volkstrauertag

Schüler/innen eines Gemeinschaftskundekurses des Lohner Gymnasiums tragen am Volkstrauertag 2011 Texte vor bei der Kundgebung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge am Ehrenmal in Lohne. (Dr)
 

    

 

 


nach oben

 

Frühschicht 
 

 

 

 

 

Auch in diesem Schuljahr finden in der Adventszeit im Meditationsraum der Schule Frühschichten statt. Die Termine dafür sind:

 

  • Fr. 2.12. und

  • Fr. 09.12. und

  • Fr. 16.12. und

  • Do. 22.12.2011.

Die Frühschichten beginnen jeweils um 7 Uhr.
Im Anschluss an die Frühschicht findet ein gemeinsames Frühstück in der Schule statt. Bitte Becher, Brettchen und Besteck mitbringen. (Srt)

 


nach oben

 

Schulwettbewerb „Fit für die Ausbildung“ 2012

Ziel des bundesweiten Schulwettbewerb “Fit für die Ausbildung” ist es, Schülerinnen und Schüler beim Übergang in eine Ausbildung oder ein (duales) Studium nutzbringend zu unterstützen. Initiatoren des Wettbewerbs sind die Techniker Krankenkasse, das Technik Zentrum Minden-Lübbecke e. V. und das Karriereportal AUBI-plus.

Besonders die Möglichkeit der Recherche nach begehrten Plätzen im Dualen System ist sehr attraktiv. Suchmaschine (http://www.aubi-plus.de/extern/?ID=1212 )

Kostenfreier Service für Ausbildungsplatzsuchende: bei AUBI-plus präsentierenden Unternehmen vorstellen, neue Ausbildungsangebote per E-Mail: http://www.aubi-plus.de/bewerberservice_extern/?EBSID=970

Das News-Modul informiert täglich über Neuigkeiten aus den Bereichen Bewerbung, Angebote von Unternehmen sowie Berufsbildungsmessen. http://www.aubi-plus.de/news_extern/?ID=754
 

Zudem gibt es tolle Preise zu gewinnen: http://www.aubi-plus.de/schulen/schulwettbewerb.html . Aus der Anzahl der Aufrufe vom Februar bis April 2012 werden die Sieger des Wettbewerbs ermittelt. Die Siegerschulen werden Anfang Mai telefonisch benachrichtigt.

Weitere Informationen zum Schulwettbewerb “Fit für die Ausbildung” bei Roland Bünnemeyer oder unter:

Niels Köstring
Marketing und Kommunikation
AUBI-plus GmbH
Hauptstraße 1
D-32609 Hüllhorst

Telefon: +49 5744 5070-21
Telefax: +49 5744 5070-25
E-Mail: niels.koestring@aubi-plus.de
Internet: www.aubi-plus.de

Facebook:www.facebook.com/AUBIplus
Twitter:www.twitter.com/aubiplus
MySpace:www.myspace.com/aubi_plus

(Bn)

 


nach oben

 

Berlin rückt näher!

Theater-AG bereitet sich auf Aufführung in Berlin vor.

Die Theater-AG des Gymnasiums Lohne ist in Feierlaune. Die Anstrengungen, die Proben, der Stress beim Textlernen haben sich offenbar gelohnt. Von „beeindruckenden schauspielerischen Leistungen“ sowie einer „klaren Inszenierung“ des Stoffes „Andorra“ von Max Frisch war im Gewinnerschreiben des Suhrkamp-Verlages die Rede. Die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler aus Lohne haben die Jury überzeugt. Nun dürfen die sie als Sieger des „Max-Frisch Wettbewerbs“ ihre Inszenierung am Berliner Ensemble zeigen.

Doch bis es endlich losgeht muss noch viel getan werden. Proben müssen wiederaufgenommen und Texte wieder gelernt werden, Bühnen- und Lichttechnik müssen auf die Berliner Bühne übertragen werden und eine weitere Aufführung von „Andorra“ in Lohne will auch vorbereitet sein. Das erfordert natürlich viel zusätzliche Arbeit für die Darsteller aber auch für Regisseur Stefan Middendorf und die Bühnenbildnerin Johanna Fritz. Allen Beteiligten ist jedoch klar: Berlin ist diese Mühe mehr als wert!

Eine zusätzliche Aufführung von „Andorra“ findet in Lohne am 4. Dezember um 18.00 in der Aula statt. Karten hierfür sind ab sofort im Musikhaus erhältlich. Die Aufführung in Berlin findet am 19. Dezember am Berliner Ensemble statt. (www.berliner-ensemble.de)

                                          

(Christian Hoppe)

 


nach oben

 

Schülergremium 2011/ 2012

Während der SV-Tage im Dümmerheim (16. – 18. 11. 2011) wurde das neue Schülergremium gewählt:

1.       Christoph Hinxlage, 11 Ze                     
2.       Steffen Lampe, 11 Swe               
3.       Anita Wölk, 11 Bri                         
4.       Josephine Rönker, 9e                
5.       Lukas Heitmann, 10e                  
6.       Laura Lampe, 11 Swe                 

von links:        Laura Lampe, Steffen Lampe, Christoph Hinxlage, Josephin Rönker, Anita Wölk, Lukas Heitmann

 


nach oben

 

Lange Nacht der Mathematik

Mathematik Wettbewerb der Lohner Gymnasiasten

In der Nacht vom Freitag, 18.11.2011 um 17:00 Uhr, bis zum frühen morgen am Samstag, 19.11.2011 um 8:00 Uhr, blieb in den Klasseräumen auf zwei Fluren des Gymnasiums Lohne die Heizung an. Mit viel Liebe hatte Nadine Beneke (Mathematiklehrerin des Gymnasiums Lohne und Betreuerin des Netzwerkes Mathematik für Weser Ems) die Klassenräume zu Schlaf und Arbeitsräumen umfunktioniert.
Insgesamt 47 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 12 hatten sich zum Wettbewerb „Lange Nacht der Mathematik“ angemeldet. Zwei Benjamingruppen (Klasse5), vier Gruppen aus der 5 und 6, sechs Gruppen aus der 7 und 8, nur eine Gruppe aus dem Jahrgang 10 und zwei Gruppen aus der 11 und 12. In drei Runden galt es in dieser Nacht, kniffelige Mathematikaufgaben „der etwas anderen Art“ zu lösen.
Der Startschuss fiel am Freitag um 18:00 Uhr. Ab dann war der erste Aufgabenblock zum Download freigegeben und die Gruppen konnten loslegen mit dem Knobeln. Um 19.30 Uhr wurde das Modul für die Lösungseingabe freigeschaltet. Auf der Internetseite des Wettbewerbes (www.mathenacht.de) konnte die Schüler ihre Lösungen eintragen. Die Rückmeldung kam prompt. Fehler wurden hart bestraft. Es gab 10 Strafminuten, wenn auch nur eine Antwort falsch war.

Es dauerte bis 21:45 Uhr bis zur ersten Erfolgsmeldung. Die Gruppe „Perpetuum Mobile Schwadron“ (Friedrich Schmidt, Lukas Hoffmann, Marius Pille) hatte als erste alle 10 Aufgaben richtig gelöst.

So sehen Sieger aus! Lukas Hoffman, Friedrich Schmidt und Marius Pille gelangten als erste um 9.45 Uhr in die 2. Runde.

....

Ausführlicher Bericht

Mehr Bilder

 


nach oben

 

Der singende Adventskalender 2011

Schüler der Klasse 5c im Aufnahmestudio.

Auch in diesem Jahr wird am Gymnasium Lohne wieder ein klingender Adventskalender aufgenommen, diesmal von der Klasse 5c unter der Leitung von Frau Barth und Herrn Krebs. Ein Großteil der Lieder und Wortbeiträge sind bereits aufgenommen worden. Die Schüler fanden es „voll cool“, „total aufregend“, „spannend“, „interessant“ und eine „tolle neue Erfahrung, die nicht jeder machen darf“.
 

     

Der Adventskalender soll, wie im letzten Jahr, auf der Homepage des Gymnasiums erscheinen sowie Anfang Dezember in der Pausenhalle erhältlich sein. (Ba)

 

 


nach oben

 

Vernissage des eN Kurses Kunst bei Frau Sachs

Ein Ereignis der besonderen Art bedeutete die Vernissage für den eN Kurs Kunst bei Frau Sachs. Am 7.11.2011 stellten die Schüler ihre Triptychen den Eltern, interessierten Lehrern und Freunden vor. Ganz professionell wurden die Vorbereitungen für eine „richtige“ Kunstszene getroffen. Das Thema des letzten Kurshalbjahres „Krieg und Gewalt“ bot die unterschiedlichsten Ansätze der Umsetzung in Malerei und Collage. Die Bandbreite von den Kreuzzügen über machtpolitische Konflikte, zum privaten Rosenkrieg, zur häuslichen Gewalt wurde voll ausgeschöpft, aber auch seelische Auswirkungen als Kriegsfolgen wurden thematisiert. Gerne gaben alle Künstler den interessierten Betrachtern umfassende Auskünfte. (Sa)

 

Bilder


nach oben

 

Segel AG 2011

Eine handbreit Wasser unterm Kiel und die richtige Brise Wind um die Nase!

Ideale Bedingungen verbunden mit schönstem Bilderbuchwetter erleichterten unseren 12 Fünftklässlern das Erlernen des Segelns. Die Seemannssprache wie: aufriggen, Segel setzen, dicht holen, fieren, kreuzen, anluven, abfallen, Gewichtstrimm, wenden oder halsen, vor allem aber Kurs halten war ihnen schnell vertraut. An drei Wochenenden segelten die begeisterten Youngster am Dümmer an Bord von „Zugvögeln“ (Bootsklasse). Die Quittung für das manchmal falsche Umsetzen der Theorie in die Praxis erfolgte direkt in Form einer unliebsamen Dusche oder sogar einer Kenterung. Aber wasserscheu war keiner. Im kommenden Jahr geht es weiter – vielleicht dann schon auf Korsaren oder Katamaranen!Geleitet wurde dieser Kurs von Brigitte Sachs. In Zusammenarbeit mit der Segelschule Godewind in Dümmerlohausen findet die Segel – AG seit Jahren als feste Institution unserer Schule statt. (Sa)

 

Bilder


nach oben

 

Pädagogische Tage

In den Wochen vor den Herbstferien fanden für die Klassen 5 pädagogische Tage unter der Leitung von Herrn Hönig, Vechta, statt. Die Schüler sollten in Theorie und praktischen Übungen und Spielformen erleben, wie sinnvolle Zusammenarbeit in der Gruppe (Klasse) funktionieren kann. (Hl)

 

 

Bilder


nach oben

 

Der Märchenerzähler war da

Von Dienstag bis Donnerstag dieser Woche besuchte der Märchenerzähler Martin Weitzmann aus Neuenkirchen-Vörden die Klassen 5 unserer Schule. Im Rahmen des Deutschunterrichts war in den betreffenden Lerngruppen die Textsorte Märchen mit ihren typischen Merkmalen genauer untersucht worden. Martin Weitzmann brachte dann in seinen Vorträgen sehr anschaulich zum Ausdruck, dass Märchen ursprünglich erzählt und nicht gelesen wurden. Er wählte dafür in sinnvoller Ergänzung zum Unterricht für die Schüler eher unbekannte Märchen aus, etwa aus Norwegen, Amerika oder der Ukraine. Zum Gelingen der Veranstaltung trug außerdem bei, dass durch eine entsprechende Gestaltung des Raumes und durch exotische Musikinstrumente wie eine Kalimba oder eine Klangschale eine besondere Atmosphäre entstand und Weitzmann es verstand, die Schülerinnen und Schüler immer wieder in seinen Vortrag einzubinden. Insgesamt eine sehr erfreuliche Ergänzung zum herkömmlichen Unterricht! (Dk)

 

 


nach oben

 

Wind, Wellen, Wolken-tolle Surftage auf dem Dümmer

Noch mehr Platz zum Surfen hatten in diesem Jahr die Teilnehmer der Wassersport-AG. Alle Übungstage fanden auf dem Dümmer statt, weil der Alfsee bereits Mitte Juni so verkrautet war, dass an ein hindernisfreies Surfen nicht zu denken war. Glück im Unglück, dass die Surfschule von Joachim Pohl in Hüde/ Sandbrink am Dümmer das notwendige Material für einen mit 23 Teilnehmern besonders großen Kurs zur Verfügung stellen konnte. Theorie und Praxis wurden dann – wie die letzten 10 Jahre auch – von Herrn Overberg und Herrn Bröring unterrichtet.

Die Teilnehmer fanden an den Wochenenden die unterschiedlichsten Wetterlagen vor: Von fast absoluter Windflaute und warmen Temperaturen bis hin zu der durchaus anspruchsvollen Windstärke 5 waren die unterschiedlichsten Wetterbedingungen vorhanden. Auch wenn die Arme dabei ganz schön lang wurden: Alle Surfer kamen ins Gleiten. Letztendlich haben die neuen Surfschüler ausnahmslos die praktische Prüfung erfolgreich abgelegt. Die abschließende Regatta und damit die surfinterne Meisterschaft des diesjährigen Kurses gewann  Julian Dwerlkotte. Allerdings musste er Rieke Vorwerk, eine Gastsurferin aus dem Abi-Jahrgang 2010, den Vortritt lassen.

Nach den Herbstferien findet die Theorieprüfung statt. Mit dem Surfschein in Händen kann es im nächsten Jahr ohne Anleitung aufs Wasser gehen – z.B. vor Hüde auf dem Dümmer oder auf dem Atlantik vor Fuerteventura. (Br)

Bilder


nach oben

 

Eine gesunde Lebenswelt ....

... für alle Lernenden und Lehrenden zu entwickeln und dadurch die Qualität schulischen Lehren und Lernens zu steigern, ist das Ziel des Projekts "Gesund-Leben-Lernen". Seit Beginn des Schuljahres und für die Dauer von zwei Jahren nimmt das Gymnasium Lohne an diesem Projekt, das vom Niedersächsischen  Kultusministerium sowie von den Krankenkassen gefördert und betreut wird, teil.
Am 13.Oktober 2011 vertraten die drei Lehrer Sigrun Barth, Tim Schöning und Angela Antholz unser Gymnasium bei der Auftaktveranstaltung in der Akademie des Sports in Hannover.

 

Von links nach rechts: Sigrun Barth, Tim Schöning,  Dr. Hans-Joachim Fichtner (Präventionsabteilung des niedersächsischen Kultusministeriums), Frau Irmtraut Windel (Leiterinn des Gesamtprojektes) und Angela Antholz.

Nähere Informationen zum Projekt Gesund-Leben-Lernen unter
http://www.gesundheit-nds.de/CMS/images/stories/PDFs/Flyer GLL_aktuell.pdf

 

 


nach oben

 

Einstein zu Gast am Gymnasium Lohne

Vom 19. bis zum 30. September erlebten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 und 10 sowie der Oberstufenkurse in den Fächern Physik und Chemie die Relativitätstheorie von Albert Einstein hautnah. An den im Physikraum aufgebauten Stationen des EinsteinMobils  der Universität Tübingen konnten neben theoretischen Animationen zur speziellen und allgemeinen Relativitätstheorie auch Simulationsexperimente mit Schwarzen Löchern und einem relativistischen Flugsimulator bestaunt werden. Das Highlight stellte jedoch die interaktive Rundfahrt auf einem Spinning-Rad dar, bei der die Lichtgeschwindigkeit künstlich auf 30km/h herabgesetzt wurde und somit jeder einen optischen und auch physischen Eindruck für das Fortbewegen mit fast Lichtgeschwindigkeit gewinnen konnte. (Km)

Bilder


nach oben

 

Seit 25 Jahren an zwei Schulen

Seit 25 Jahren ist Elisabeth Fröhle an zwei Schulen als Sekretärin tätig. Aus diesem Anlass würdigten die Schulleiter beider Schulen die Arbeit der Jubilarin, überreichten Präsente und drückten die Hoffnung aus, dass Frau Fröhle auch weiterhin ihren wertvollen Beitrag zum Leben an beiden Schulen leisten möge. (Hl)

Photo von links:  Schulleiter J. Schiering, W. Tauchert (Schulamt Vechta) Elisabeth Fröhle, M. Witte (PRat Kreisbedienstete Vechta), H. Bleckmann (Schulleiter der Marienschule Lohne).

 


nach oben

 

Sehr positive Resonanz auf Berufsbörse

Am vergangenen Samstagvormittag (24.9.2011) fand am Gymnasium Lohne eine Berufsbörse statt. 32 Referenten aus vielen Berufsbereichen standen interessierten Schülern Rede und Antwort. Themen wie Ausbildungsweg, Zukunftschancen und Tipps für die Bewerbung wurden in kleinen Gruppen besprochen. Hierbei stand der direkte Kontakt der Schüler mit den Referenten im Vordergrund. Referenten sind in der Mehrzahl ehemalige Abiturienten unserer Schule. Insgesamt waren 45 Referenten bereit, den Samstagmorgen zur Verfügung zu stehen. Leider wurden nicht alle Referenten ausreichend angewählt, so dass einige Referenten absagten. Das Angebot richtete sich an alle 480 Schülerinnen und Schüler der 10. bis 12. Klassenstufe. Ca. 200 Schülerinnen und Schüler nahmen teil. Alle Teilnehmer, Referenten und Schüler hatten die Möglichkeit die Berufsbörse zu kommentieren. Hier einige Zettel aus dem Meckerkasten: „Sehr gute Organisation“ , „Sehr guter Einblick in die Berufswelt“, „Ich denke, dass mir der Tag heute wirklich geholfen hat! Meiner Entscheidung, was ich studieren möchte, bin ich näher gekommen! Danke, dass das organisiert wurde!“, „Interessant, hilfreich, nette Referenten, gerne noch einmal!“, „Sehr gelungen! Hat mir echt geholfen. Jetzt weiß ich schon eher, was ich machen möchte! Danke!“ Fast alle Kommentare äußern sich in dieser Art sehr positiv! Alle Schülerinnen und Schüler, die lieber im Bett geblieben sind, haben sich leider diese tolle Chance zur Informationen entgehen lassen. In zwei Jahren gibt es die nächste Berufsbörse. (Bn)

Bilder

 


nach oben

 

Austauschschüler 2011/ 12

Sechs Austauschschüler besuchen zur Zeit das Gymnasium Lohne.

  • Raiana Rocha aus Patos Minas
  • Jochelle Joseph aus St. Lucia
  • Gillian Stark aus Atlanta
  • Patricio Salinas aus La Paz 
  • Rebecca Wei aus Granger
  • Karl Ochs aus den USA

 

Mehr Informationen

 


nach oben

 

Gelungenes Konzert der Musik AG

Der Spendenerlös von 698,92€ ging an die Aktion "Deutschland hilft"

Das Konzert der jüngsten Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Angelika Thölke und Jörg Arlinghaus stand unter dem Thema "Friedenslieder". Eine gut besetzte Aula bedankte sich mit anhaltendem Beifall und forderte von den Akteuren zwei Zugaben. Friedenslieder aus dem vergangenen Jahrhundert wurden vom Orchester, von  einigen Solisten und durch  den Chor glänzend zu Gehör gebracht. Überzeugend auch das Moderatorinnen-Duo Julia und Julia, das zwischen den Liedern kurze Einführungen vortrug. Besonders berührend  und intensiv wurden die Lieder, wenn sie in deutscher Sprache aus der Perspektive von Kindern das Thema aufgriffen. Insgesamt ein rundum überzeugender Auftritt der Musik AG. (Hl)

Bilder

 


nach oben

 

Einstein am Gymnasium Lohne

20.09.2011 bis 30.09.2011 im Raum 126

Ab Klasse 9

Das Projekt „Einstein on Tour“ hat sich zum Ziel gesetzt, Einsteins Relativitätstheorie als interaktiv erfahrbare Wissenschaft direkt zu den Schülern zu bringen sowie das Material für schülergerechte Unterrichtseinheiten zur Relativitätstheorie bereitzustellen.
Schüler lernen an den verschiedenen Unterrichtsmodulen auf spielerische Art die Effekte der Theorie kennen und erfahren die wissenschaftlichen Hintergründe anhand didaktisch gestalteter und vielfach erprobter Erklärungsfilme. Auf diese Weise wird das Interesse der Schüler an der Relativitätstheorie, aber auch an der Wissenschaft allgemein, geweckt, Berührungsängste mit dem komplexen Stoff werden abgebaut.
Die starke interaktive Ausrichtung lässt die Schüler selbst zu Forschern werden, statt sie lediglich mit Faktenwissen zu konfrontieren. Ein wissenschaftlicher Mitarbeiter betreut den Aufbau, stellt den Lehrern die Objekte und das begleitende Material vor, liefert vertiefende Informationen und ist Ansprechpartner bei Fragen und Problemen. Der Ablauf der eigentlichen Unterrichtseinheiten liegt in der Verantwortung der Lehrer selbst.

Unterrichtsmodule

  • Fahrrad
  • Flugsimulator
  • Schwarzes Loch
  • SRT (Spezielle Relativitätstheorie verstehen)
  • Relativistisches Sehen
  • ART (Allgemeine Relativitätstheorie verstehen)

Aufbau der Ausstellung erfolgt am 19.09. 2011 nach der 2. großen Pause im Physik Übungsraum (R 126).
Die Einweisung der Lehrer ist von 13.00 - 14.30 Uhr. Interessierte Kolleginnen und Kollegen können gerne teilnehmen.

Die Unterrichtsmodule werden vom 20.09.2011 bis 30.09.2011 im Raum 126 verbleiben.

Mehr Informationen

Genaue Auskünfte erteilt Herr Kaufmann.

 
 


nach oben

 

Covenant Players  am Gymnasium Lohne

Eine Gruppe von ´native speakers` begeistere die 7. Klassen des Lohner Gymnasiums. Viele Schüler erlebten zum ersten Mal die englische Sprache authentisch.  Die Schauspieler vermochten die Schüler durch temporeiche, witzige Szenen , aber auch durch ihr ausgesprochenes Geschick, die Schüler zum Gespräch zu führen, zu begeistern.
Auch Themen zum Sozialverhalten wurden anschaulich präsentiert.

Die Covenant Players waren wiederholt Gäste des Lohner Gymnasiums. Sie gehören zu einer weltweit organisierten Gruppe von Schauspielern mit Sitz in Californien , die mehr als 3600 angestellte Schauspieler umfasst. Die Organisation verfasst die Szenen  oder auch längere Theaterstücke, die dann von den Schauspielern umgesetzt werden. (Hl)

Bilder


nach oben

 

Berufsbörse, Samstag, 24.09.2011

Im zweijährigen Rhythmus bietet das Gymnasium Lohne die "Berufsbörse" an, damit unsere Schülerinnen und Schülern sich intensiv zum Thema Studien- und Berufswahl aus erster Hand informieren können. Dazu laden wir Referenten aus vielen Berufszweigen ein. Es sind häufig ehemalige Schülerinnen und Schüler unsers Gymnasiums, die in kleinen Gesprächskreisen Auskunft über die aktuellen Ausbildungsbedingungen und Berufschancen geben.

09:00 Uhr        Begrüßung der Referenten, Kaffeetafel, Organisatorisches

09:20 Uhr        Beginn Beratungsrunden (Raumplan wird ausgehängt)

1. Runde:       09.20 Uhr bis 10:05 Uhr
2. Runde:       10:10 Uhr bis 10:55 Uhr
Kaffeepause
3. Runde:       11:10 Uhr bis 11:55 Uhr
4. Runde:       12:00 Uhr bis 12.45 Uhr

ab 13.00 Uhr  Kleiner Imbiss für Referenten im Lehrerzimmer mit  Möglichkeit der Rückmeldung (Manöverkritik)

Die Schülerinnen und Schüler wählen durch Eintragung in Listen bis zum 13.09.2011 für bis zu vier Runden verbindlich ihre Referenten.

 

 


nach oben

 

Auf die Piste, fertig, los!

Liebe Eltern der Schüler/innen der Klassen 7!

Wie im letzten Schuljahr veranstaltet unsere Schule auch in diesem Jahr einen Skikurs. Dieser Skikurs findet in der Schulwoche vor den Halbjahreszeugnissen statt. Für dieses Schuljahr ergibt sich daraus folgender Termin:

Freitag, 20.01.2012 – Freitag, 27.01.2012

 

Information und Anmeldeformular zum download:

Elternbrief2011_Skikurs_7.pdf


nach oben

 

Pausensport Tanzen erfreut sich großer Beliebtheit

Seit Anfang der Woche findet in jeder ersten großen Pause Tanzen als Pausensportangebot im Foyer der Schule statt. Die Aktion wird derzeit von Vanessa Pajazitaj und Sarah kl. Bornhorst aus der 7a geleitet. 
Geplant ist, dass jede Woche ein neuer Tanz vorgestellt wird. Wir hoffen, dass möglichst viele Schüler und Schülerinnen das Angebot wahrnehmen werden. (Ba)

  


nach oben

 

Elternversammlungen der Klassen 5, 7, 9, 11

Termine:

  • Klasse 5a-g:  Montag, 19.09.2011, 20.00 Uhr im Klassenzimmer
     

  • Klasse 9a-f:   Montag, 19.09.2011, um 20.00 Uhr in der Aula (Info zur Oberstufe),
    danach im Klassenzimmer
     
  • Klasse 7 a-g: Dienstag, 20.09.2011, um 20.00 Uhr im Klassenzimmer
     
  • Jahrgang 11: Dienstag, 20.09.2011, um 19.30 Uhr in der Aula

 

 


nach oben

 

Schulausschuss tagte in neuer Mensa

Der Schulausschuss des Landkreises Vechta tagte in der neuen Mensa des Lohner Gymnasiums. Schulleiter Schiering begrüßte die Gäste, führte sie durch die Schule und stellte die in den letzten Monaten beendeten Baumaßnahmen vor.

 


nach oben

 

Dynamo Moskau gegen Gymnasium Lohne

 

Im Anschluss an ein Internationales Jugendturnier kam es zu einer Begegnung der C-Jugendmannschaft von Dynamo Moskau und einer gleichaltrigen Schulauswahl des Lohner Gymnasiums. Die Schulmannschaft hielt in der ersten Halbzeitauf dem nassen Rasen des Schulsportplatzes  durchaus mit und ging sogar nach einen schönen Solo von Thomas Wulfing in Führung. Die Gäste drehten nach einem Abwehrfehler und einem durchaus vermeidbaren Foulelfmeter innerhalb weniger Minuten das Spiel und gingen mit 3:1 in Führung. In dieser Phasen zeigten sie einige sehenswerte Spielzüge, konnten jedoch Lohnes starken Torwart Bernd Büscherhoff nicht erneut überwinden. In der zweiten Hälfte bestimmten die Sportinternatsschüler aus der russischen Hauptstadt deutlich das Spiel und bauten den Vorsprung auf  6:1 aus, ehe wiederum Thomas Wulfing mit einen tollen Schuss in den Winkel den Torreigen beendete.

Nach dem Spiel trafen sich die beiden Mannschaften auf Einladung von BW Lohne noch zu einem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa des Gymnasiums. Stefan Arlinghaus, Coach der Schulmannschaft, lobte nach dem Spiel  die Gesamtleistung der Lohner Schulauswahl und hob die Ausgeglichenheit und gekonnten Spielzüge der Gäste hervor.

 

 


nach oben

 

Premiere der Theater-AG am 24.09.

Ende September wird die Theater-AG unserer Schule „Andorra“ von Max Frisch aufführen.

Das Stück erzählt die Geschichte eines unheilbaren Vorurteils: Ein Mensch wird so lange zum Anderssein gezwungen, bis er es als sein Schicksal annimmt. Aber nicht die Frage, warum das Vorurteil entsteht, steht hier im Mittelpunkt, sondern wie es wirkt, wie es das Bewusstsein der Beteiligten verändert. 

Zur Handlung:
Andri hat als jüdischer Pflegesohn des Lehrers in der nichtjüdischen Gemeinschaft von Andorra mit Ressentiments zu kämpfen. Doch erst als im Nachbarland die „Schwarzen“, eine rassistische Partei, die Regierung übernehmen und Andorra zu erobern drohen, entwickelt sich die verhaltene Ablehnung zu offener Feindseligkeit. Andri stemmt sich mit aller Kraft gegen das Anderssein. Plötzlich tauchen Ungereimtheiten auf, und seine Identität wird in Frage gestellt: Vielleicht ist Andri gar kein Jude.  Doch da hat das schleichende Gift des Vorurteils sein Selbstbild bereits so sehr verzerrt, dass er sich in ein Schicksal fügt, das nicht seines ist.

„Andorra“ ist eine große Parabel über die Mechanismen von Identität, Wahrnehmung und Schuld.

In der Theater-AG versuchen sich 14 Schüler der Jahrgänge 11 und 12 und des im Sommer verabschiedeten Abiturjahrgangs an der Umsetzung dieses hochaktuellen Stoffs.

Termine (jeweils um 19.30 Uhr):

  • Samstag, 24.09.2011,

  • Mittwoch, 28.09.2011

  • und Samstag, 01.10.2011,

Karten sind zum Preis von 7,- € bzw. 4,- €m (ermäßigt) im Musikhaus Brüggehagen & Guhe in der Lindenstraße in Lohne (Tel. 04442/73666) erhältlich.

 


nach oben

 

Betriebspraktikum der Klassen 10

Das Betriebspraktikum für alle Schüler/innen der Klassen 10 wird an unserer Schule durchgeführt in der Zeit vom

23. Jan. bis 10. Febr. 2012.

 

Das Betriebspraktikum ist seit seiner Einführung im Schuljahr 1985/86 zur großen Zufriedenheit der Beteiligten (Schüler, Eltern, Lehrer, Praktikumsbetreuer in den Betrieben) durchgeführt worden.
Durch das Betriebspraktikum, das im Rahmen des Politikunterrichts intensiv vor- und nachbereitet wird, sollen die Schüler/innen des Gymnasiums Lohne einen Ausschnitt von der Wirklichkeit der Arbeitswelt erfahren.

Weitere Informationen, Formblätter und Anschreiben an die Eltern zum Download:   Anschreiben zum Betriebspraktikum

 

 


nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Überschrift

 

Bilder

 


nach oben