Aktuelles am Gymnasium Lohne
2017/ 2018

2.Hj.

Verdiente Lehrerinnen verabschiedet
Abiturientia 2018
Sportfest Klasse 6
Mädchenfußballerinnen belegen dritten Platz bei JtfO- Bezirksentscheid
Leichtathletinnen starten beim Bezirksentscheid
Tischtennis-Mannschaft des Gymnasiums Lohne trifft sich nach 30 Jahren
Justus Arlinghaus erreicht 9. Platz bei BMX-Weltmeisterschaft in Baku
Französischer Schüleraustausch
Starke Ergebnisse beim VR-Bank Abendlauf in Neuenkirchen
Musical-AG präsentiert SHREK
Preisträger des Känguruwettbewerbs 2018 werden geehrt
2. PLATZ für die Mädchen bei „Jugend trainiert für Olympia“ im Tennis
Schüleraustausch mit Henley-on-Thames/ England
2. PLATZ für die Jungen bei „Jugend trainiert für Olympia“ im Tennis
Musik-AG begeistert das Publikum
Konzertankündigung: Es wird gut - Sowieso
Lesung mit dem Autor Hans-Jürgen Feldhaus
Statistiken zum Fastenlauf
Fastenlauf: 1000 Teilnehmer - 30307€
Schulbanker fahren wieder nach Berlin!
Fastenlauf eine Woche später
Basketballer erneut Vizelandesmeister
Informationsveranstaltung zum Fastenlauf für die Fünftklässler
 Mit AnMUT gemeinsam Klasse sein
Schulkarneval 2018
Zukunftstag am 26.4.2018
 

1.Hj.

Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler der Klassen 4
Basketballschulmannschaft erreicht erneut Landesentscheid
Dr. Albers in den Ruhestand verabschiedet
Sportfest der 5. Klassen
Zwischen Steinkohle und Spezialchemie
JtfO Volleyball: Alle drei Mädchenmannschaften qualifizieren sich für den Bezirksentscheid
Zeitlos und für jedes Alter
Exkursion der Physik eN-Kurse zu DESY
Ehemaligentreffen gut besucht
ABI Zukunft Lohne
Ehemaligentreffen am 3. Weihnachtstag
DELF-Prüfungen erfolgreich bestanden
WK-II-Jungen Basketballschulmannschaft erreicht Bezirksentscheid
JtfO Handball
Johannes Meyer ist bester Vorleser 2017
Nikolaus-Aktion
Der klingende Adventskalender – der ideale Begleiter durch die Adventszeit
Berufsbörse 2017: Infos zur Berufswahl aus erster Hand
Lange Nacht der Mathematik
Teilnahme am Vorlesetag
Schüler gedenken der Opfer von Krieg und Gewalt
SV-Tage im Dümmerheim
Schüler tauschen Sporthalle mit Segelrevier am Dümmer
79. Elternbrief
Schüler aus Kiew besuchen Lohner Gymnasium
Erfreulich großer Andrang in der Bibliothek
Dank für großes Engagement
Elternbrief an das Kultusministerium
Information zur Zusammenlegung der Klassen des Jahrgangs 8
Ganztagsunterricht
 
Verdiente Lehrerinnen verabschiedet

Doppeltes Adieu: Marlene Gresbrand und Dr. Gertrud Landwehr in den Ruhestand verabschiedet.

Doppeltes Adieu: Marlene Gresbrand und Dr. Gertrud Landwehr wurden am Mittwoch von Schulleiter Jürgen Schiering im Beisein des Kollegiums in den Ruhestand verabschiedet. Schiering betonte dabei das langjährige Engagement beider Lehrerinnen für die Schule.             
Besonderen Respekt zollte der Schulleiter Marlene Gresbrand, die auf 46 Jahre im Schuldienst zurückblicken kann. Seit 1972 unterrichtete die heute 66-Jährige am Gymnasium Lohne. Davor hatte sie von 1968 bis 1972 an der Berufsfachschule Bad Rothenfelde die Ausbildung zur staatlich geprüften Gymnastiklehrerin erfolgreich absolviert. Neben dem Sportunterricht betreute Gresbrand unzählige Schülermannschaften, insbesondere die Volleyball-Teams.
Ebenfalls verabschiedet wurde Dr. Gertrud Landwehr. Die Deutsch- und Englischlehrerin kam 1998 nach Umwegen über Münster (Studium), Kaiserlautern (Referendariat), Neustadt a. W., Hannover und Visbek ans Gymnasium Lohne. Hier engagierte sich Gertrud Landwehr insbesondere für den USA-Austausch. (Fk)

 

nach oben
Abiturientia 2018

Bilder der Feierlichkeiten (Jannis Krone) zum Download

Bilder vom Abiball (Jannis Krone)

 

nach oben

 

Sportfest Klasse 6

Sieger des diesjährigen Sportfestes der 6. Klassen, bei dem ein Gesamtsieger aus einem Völkerball-, einem Fußballturnier und einigen Staffeln bestanden hat, ist die Klasse 6d. (Tm)
 

 

nach oben

 

Fußballerinnen belegen dritten Platz bei JtfO- Bezirksentscheid

Die Mädchenfußballerinnen der Leistungsklasse WK IV haben beim JtfO- Bezirksentscheid in Oldenburg den dritten Platz belegt.
Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte die Vorrunde erfolgreich gestaltet werden. Erst im Halbfinale musste sich die Mannschaft geschlagen geben, konnte aber im abschließenden Neunmeter- Schießen um den dritten Platz einen Erfolg erringen.
Die Gratulation geht an Finnja Ballmann, Josefine Behrendt, Pia Bornhorst, Mia Hörstmann, Laura Grötschel, Lotta Rösener, Solveigh Tombrägel, Greta Überwasser, Jule Werring, Caterina Wöhrmann und Anja Wolf. (Rs)


nach oben

 

Leichtathletinnen starten beim Bezirksentscheid

Durch den ungefährdeten Sieg beim Kreisgruppenentscheid in Damme am 25.04.2018 konnten sich die Mädchen der Wettkampfklasse III für den Bezirksentscheid in Osnabrück qualifizieren. Der Leichtathletik - Wettbewerb wird in sieben verschiedenen Disziplinen des Laufens, Springens und Werfens ausgetragen. Beim Kreisgruppenentscheid konnte sich die Mannschaft gegen Schulen aus Damme, Löningen und Cloppenburg durchsetzen. Obwohl das Mannschaftsergebnis beim Bezirksentscheid insgesamt noch einmal um 56 Punkte gesteigert werden konnte, war die Konkurrenz zu stark, so dass es hier nicht für eine vordere Platzierung reichte. Nachdem die anfängliche Enttäuschung überwunden war, kehrte die gute Stimmung aber schnell zurück, die sich auch während des Wettkampfes darin zeigte, dass sich die Mädchen durch gegenseitige Anfeuerungen und Aufmunterungen toll unterstützt haben. (Swe)

 

nach oben

 

Tischtennis-Mannschaft des Gymnasiums Lohne trifft sich nach 30 Jahren

Inspiriert auch durch das bald 50-jährige Bestehen des Gymnasiums Lohne traf sich Ende Mai nach 30 Jahren eine Tischtennis-Mannschaft derselben Schule wieder. 1988 nahmen die Schüler Arnd Wempe, Jens Fischer, Bernd Rötgers, Ralf Lange, Jens Matwitschuk, Sven Bahlmann und Stefan Brümmer am Bundesfinale des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin teil. Betreut wurden sie von Lehrerin Marlene Gresbrand. Beim Wiedersehenstreffen wurden die schönen und spannenden Momente dieses Ereignisses ausgiebig aufgefrischt. Da ging es um die Kontrollen durch die DDR-Volkspolizei an der innerdeutsche Grenze, legendäre Flipper- und Kicker-Nächte sowie Zimmerpartys im Hotel, ferner um den Besuch in Ost-Berlin und die Abschlussfeier. Leider mussten die Teilnehmer des Treffens auch feststellen, dass 30 Jahre an niemandem spurlos vorbeigehen, wie ein Fotovergleich zeigt. (Gre, Dk)

 

nach oben
Justus Arlinghaus erreicht 9. Platz bei BMX-Weltmeisterschaft in Baku

Justus Arlinghaus (Klasse 6b) hat bei der BMX-Weltmeisterschaft in Baku (Aserbaidschan) einen sensationellen 9. Platz in seiner Altersklasse erreicht. In sämtlichen Vorläufen konnte er sich stets für die kommenden Rennen qualifizieren, d.h. gegen die besten der Welt immer unter die ersten vier Platzierungen fahren. Im folgenden KO-System bestritt er gegen Gegner aus aller Welt spannende Rennen und musste sich schließlich im Halbfinale mit dem undankbaren 5. Platz zufrieden geben, der knapp nicht zu einer Final-Qualifizierung reichte. Natürlich zählt der Fair-Play-Gedanke wie in jeder Sportart und so hat Justus zum Abschluss noch das Trikot mit einem italienischen Kontrahenten getauscht. Eine tolle Leistung, Justus!! (Eik)

 

nach oben

 

Französischer Schüleraustausch

Vom 28. Mai bis zum 6. Juni 2018 waren 25 Schülerinnen und Schüler aus Nordfrankreich, genauer aus der Region Hauts-de-France, einstmals Picardie, zu Gast am Gymnasium Lohne. Die Gäste kommen aus unseren beiden Partnerschulen, dem Lycée du Vimeu in Friville-Escarbotin und dem Collège Joliot-Curie in Mers-les-Bains und werden von drei französischen Lehrerinnen begleitet: Frau Sophie Stübler, Frau Nathalie Mollet und Frau Solveig Marois. Alle drei sind das erste Mal an unserem Frankreichaustausch, der in das Jahr 1988 zurückreicht und zweijährig im Wechsel stattfindet,  beteiligt. In den geraden Jahren kommen die Franzosen nach Deutschland, in den ungeraden Jahren  fahren die Deutschen nach Frankreich. Die französischen Schülerinnen und Schüler haben wie gewohnt in 2018 bei den deutschen Gasteltern ein alltägliches Familienleben kennen gelernt, am Unterricht teilgenommen, gemeinsam Sport getrieben und auf Fahrten Bremen (Stadtzentrum und das Museum Universum), Osnabrück,  inklusive  der Landesgartenschau in Bad Iburg und Cloppenburg (Museumsdorf) besucht. Dank sei gesagt für die freundliche Begrüßung im Rathaus  Lohne, ebenso allen deutschen Eltern für die gewährte Gastfreundschaft, allen Kolleginnen und Kollegen in Frankreich und Deutschland für die Vorbereitung und Durchführung des Austausches, sowie allen helfenden Händen. Ferner haben die Schüler am Sonntag gemeinsam einer Aufführung des Musicals Shrek unserer Musical-AG beigewohnt. Dabei dürften die, gleich nach der Begrüßung,  als Überraschung für unsere Gäste vom Orchester intonierten  Anklänge an die Marseillaise in guter Erinnerung bleiben. Am letzten Abend gibt es traditionell für die deutschen und französischen Schüler ein Abschiedsfest. Ach ja, und dann war da noch das Wort „Hitzefrei“. Weder das Wort noch der Sachverhalt sind in Frankreich bekannt. Reisen bildet.  A la prochaine. (Str)

 

nach oben

 

Starke Ergebnisse beim VR-Bank Abendlauf in Neuenkirchen


 
Die Mühen der Vorbereitung haben sich gelohnt! Die Teilnehmer des diesjährigen Ausdauerkurses unserer Schule haben mit Erfolg am 10 km Abendlauf in Neuenkirchen bei Bramsche teilgenommen. An dem Lauf, der bei besten äußeren Bedingungen gestartet wurde, nahmen über 300 Läufer teil. Die beste Zeit der teilnehmenden Schüler erreichte Willi Kampers mit hervorragenden 44:11 Minuten, was in der Altersgruppe U18 Platz 2 einbrachte. Platzierungen unter den besten Drei in den Jahrgängen erreichten Johanna Heitmann (Platz 1, U18), Benedikt Blömer (Platz 3, U18) und Louis Fischer (Platz 1, U20). Jüngste Läuferin des Teilnehmerfeldes war Lilly Overberg aus der Klasse 7d, die mit einer Zeit von 47:57 Minuten den ersten Platz in ihrer Altersklasse errang (Ov).

             

Bilder

 

nach oben

 

Musical-AG präsentiert SHREK

 

nach oben

 

Preisträger des Känguruwettbewerbs 2018 werden geehrt

Schülerinnen und Schülern, die am Känguruwettbewerb 2018 teilgenommen haben.

Bereits zum 12. Mal hat das Gymnasium Lohne am Känguru-Wettbewerb teilgenommen. In diesem Jahr hatten sich 289 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 12 angemeldet. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erhielt – egal welche Punktzahl erreicht wurde – eine Urkunde, eine Broschüre „Mathe mit dem Känguru 2018“, die neben Aufgaben und Lösungen der eigenen und zweier weiterer Klassenstufen viele zusätzliche Knobeleien enthält, und als Preis für alle „Pentomino – das Zwölfer-Puzzle“, ein Denk- und Kombinationsspiel.
Weiterhin gab es Preise für die Preisträger: Dabei wurde die Anzahl der 1., 2. und 3. Preise für jede Klassenstufe vom Känguruverein getrennt festgesetzt, prozentual jeweils gleich. So hatten z.B. die Schüler aus der 5. Klasse dieselben Aufgaben gelöst wie die aus der 6. Klasse, jedoch gibt es in der Klassenstufe 5 bereits mit 104,00 Punkten einen 1. Preis, während die Sechstklässler dazu 113,75 Punkte benötigen.

Am Gymnasium Lohne gab es in diesem Jahr gleich acht Preisträger:

Einen 1. Platz erreichte mit 108,75 Punkten Valentin Sieverding aus der Klasse 5f. Jan Bernd Brockhaus (5f) erreichte mit 99,75 Punkten einen zweiten Preis und Anne Röchte (5d, 90,75 Punkte) und Thomas Kolbeck (5c, 90,00 Punkte) einen dritten Preis.

Hintere Reihe von links: Herr Zander, Frau Beneke, Herr Eschner, Herr Schiering
Mittlere Reihe von links: Jakob Lesch, Jan Bernd Brockhaus, Niklas Büschelmann
Vordere Reihe von links: Anne Röchte, Finja Heitmann, Colin Rießelmann, Thomas Kolbeck, Valentin Sieverding

Bester des 6. Jahrgangs war Jakob Lesch (6c), der mit 110 Punkten auch die höchste Punktzahl aller teilnehmenden Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Lohne erreichte. In der Gesamtwertung bekam er einen 2. Preis, Finja Heitmann (6e) erreichte 103,75 Punkte (3. Preis). Colin Rießelmann (6d) erreichte nicht nur den 3. Preis (103,75 Punkte), sondern hatte von allen Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Lohne 17 richtige Antworten hintereinander und erhielt dafür zusätzlich ein T-Shirt. Niklas Büschelmann (7f) bekam einen 3. Preis (93,50 Punkte). (Be)

 

nach oben

 

2. PLATZ für die Mädchen bei „Jugend trainiert für Olympia“ im Tennis

Es war ein sonniger Tag beim Bezirksvorentscheid der WK III Mädchen im Tennis auf der Anlage des TV Lohne. Zu Gast war das Copernicus Gymnasium aus Löningen und die Liebfrauenschule Vechta. Vom Gymnasium Lohne waren dabei: Linda Garvels (9a), Greta Behrens (9b), Ariane Eschkötter (8b), Emma Fahling (8g), Elsa Oldehus (8g), Anna Kohake (8g) und Johanna Bramlage (8g). Zunächst konnten sich die Mädchen klar gegen ihre Konkurrentinnen aus Löningen mit 5:1 durchsetzen. Die Mädchen aus Vechta waren dann  jedoch nicht zu schlagen - nicht zuletzt auch wegen ihrer Starspielerin Julia Middendorf! Trotzdem durften sich die Lohner Teilnehmerinnen über einen tollen 2. Platz freuen - HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! (Ro)

 

nach oben

 

Schüleraustausch mit Henley-on-Thames/ England

Wir freuen uns wieder, den Austausch mit der Gillotts School in Henley-on-Thames/ England durchführen zu können. Vom 3. bis 9. Mai 2018 sind 16 Schüler/innen mit ihren Begleitungen Mrs Davidson und Miss Stober bei uns zu Gast. Auf dem Programm stehen neben dem Schulbesuch verschiedene Aktivitäten: Rathausempfang der Stadt Lohne, Besuch des Industriemuseums und Fußballgolf sowie Ausflüge nach Osnabrück und Bremen. Außerdem haben sich unsere Gäste sofort nach ihrer Ankunft bei herrlichem Sommerwetter die Landeshauptstadt Hannover angesehen, konnten eine Rathausturmfahrt erleben, die Marktkirche besuchen und am Maschteich Picknick machen. Des Weiteren unternehmen die Schüler/innen etwas mit ihren Gastfamilien, bei denen sie sehr freundlich willkommen und aufgenommen wurden. Der Gegenbesuch findet vom 7. bis 13. Juni 2018 statt. Organisiert und durchgeführt wird der Austausch von Frau Evers und Frau Ribinski. (Rbi)

 

nach oben

 

2. PLATZ bei „Jugend trainiert für Olympia“ im Tennis



Es war eine sehr knappe und vor allem sehr spannende Entscheidung bis zum Schluss beim Bezirksvorentscheid der WK IV Jungen in Edewecht. Mit dabei waren Anton Wessels (5c), Justus Höhle (6e), Malte Marx (5f), Helge Bye (6c), Luke Bittner (5c) und Philipp Sieverding (5f). Nach einem klaren Sieg gegen die Mannschaft aus Westerstede, kam es zu einem Duell gegen die spielstarke Heimmannschaft aus Edewecht. Nach den Einzeln stand es zunächst 1:3, bevor nach dem Gewinn des 1. Doppels Lohne auf 2:3 verkürzte. Das 2. Doppel verloren unsere Jungs dann leider im Match-Tiebreak des 3. Satzes.
Alles in allem aber eine wirklich tolle Leistung!! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! (Ro)

 

nach oben

 

Musik-AG begeistert das Publikum

Vor insgesamt mehr als 500 Zuschauern begeisterte die Musik-AG der 5. und 6. Klassen ihre Zuhörer in zwei Konzerten, die in der vergangenen Woche in der Mensa unserer Schule stattfanden. Das neue Programm mit dem Titel "Es wird gut - Sowieso" fand großen Zuspruch. (Ar)
 

Bilder

 

nach oben

 

Es wird gut - Sowieso  

 

 Die Musik-AG

des Gymnasiums Lohne präsentiert:

 Es wird gut - Sowieso

Donnerstag, 19.04.2018, 18 Uhr
 Sonntag, 22.04.2018, 11 Uhr
(im Rahmen der Lohner Kulturtage)
 Mensa des Gymnasiums Lohne

Eintritt frei, um eine Spende für die Arbeit der Musik-AG wird gebeten.

 

nach oben

 

Lesung mit dem Autor Hans-Jürgen Feldhaus

Am Freitag haben 300 Fünft- und Sechstklässler an einer Lesung mit dem aus Münster angereisten Autoren und Illustratoren Hans-Jürgen Feldhaus in der Aula des Gymnasiums teilgenommen. Sie waren sofort von den Abenteuern und Geschichten rund um den Protagonisten Jan Hensen und seinem Widersacher Hendrik Lehmann begeistert. Dabei verstand es Feldhaus ausgezeichnet, die Schüler interaktiv an seinem Vortrag zu beteiligen. Neben dem spannenden und facettenreichen Vorlesen zeichnete Feldhaus seine Figuren und präsentierte per Beamer an der Leinwand seine humorvollen Illustrationen aus seinem Buch "Echt - Abgefahren". Das Buch kann bei Interesse in der Schülerbibliothek ausgeliehen werden. Für alle Beteiligten war es eine sehr gelungene Veranstaltung. (Rbi)
 

Mehr Bilder

Mehr Informationen unter
"Bibliothek"


nach oben

 

Statistiken zum Fastenlauf

 

 

nach oben

 

1000 Teilnehmer -30307€

Stolzes Ergebnis des Fastenlaufs vom 9.3. 2018


Bilderserie Jannis Krone                                                                            Bilder in hoher Auflösung (DropBox)

 

 

nach oben

 

Artikel der OV vom 10.3.2018

Download als pdf
Zum Video der OV über den Fastenlauf

 

nach oben

 

Schulbanker fahren wieder nach Berlin!

Von links: Herr Schiering (Schulleiter), Konstantin Wehmeyer, Ralf Overberg,  Niklas Günter, Sarah Jonas, Lukas Uptmoor, Lara Meyer, Bernd Rosemeyer (Volksbank Lohne), Laura kleine Stüve (Volksbank Lohne), Franz Dippel, Herr Tegenkamp (Vorstand Volksbank Lohne)
 

Seit nunmehr 16 Jahren nehmen Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Lohne an dem Bankenplanspiel Schulbanker teil, welches vom Bundesverband deutscher Banken ausgetragen wird. In dieser Zeit gelang es insgesamt sechs Teams unserer Schule, nach der Vorrunde in das Finale nach Berlin einzuziehen. In den Jahren 2007 – 2010 war unsere Schule viermal in Folge in Berlin dabei. Lukas Uptmoor, Niklas Günter, Lara Meyer, Konstantin Wehmeyer, Franz Dippel und Sarah Jonas sind die glücklichen Teilnehmer am diesjährigen Finale.
Im November 2017 startete das aktuelle Spiel. In sechs virtuellen Geschäftsjahren, ein Geschäftsjahr erstreckt sich dabei über zwei Wochen, hat sich unser Team gegenüber 40 anderen Gruppen aus ganz Deutschland durchgesetzt und in der Vorrunde den ersten Platz belegt. Von Zinsentscheidungen über das Anlegen von Aktiendepots mussten die Schüler die alltäglichen Aufgaben eines Bankers ausführen. Nun werden die 20 Gewinnerteams der Vorrunde vom 21. – 23. März im Herzen von Berlin um die besten Platzierungen in diesem Spiel kämpfen. Betreut wurde das Team wie in den vorangegangenen Jahren auch von Lehrer Ralf Overberg und Bernd Rosemeyer sowie Laura kleine Stüve (beide Volksbank Lohne). (Ov)

 

nach oben

 

Fastenlauf eine Woche später

Aufgrund der anhaltenden Kältewelle wurde der Fastenlauf verschoben auf Freitag, 9.3.2018.


nach oben

 

Basketballer erneut Vizelandesmeister



Mit nur sieben Spielern reiste die Basketballschulmannschaft der Jungen (WK II) schon leicht dezimiert nach Scheeßel. Dennoch guten Mutes trat man zum einzigen Vorrundenspiel gegen Braunschweig an. Damit war man so oder so schon für das Halbfinale qualifiziert. Also wollte man das Spiel nutzen, um gut ins Turnier zu starten. Doch nach etwa 5 Minuten Spielzeit verletzte sich Jean-Pascal Willen höchst unglücklich am Knöchel und fiel für den Rest des Turnieres aus. Zudem ging das Spiel nach diesem Schock deutlich verloren.
Nach dieser Enttäuschung raufte sich das Team zusammen, um im Halbfinale gegen den Gastgeber aus Scheeßel alles zu geben und den Finaleinzug wie im letzten Jahr zu schaffen. Dies gelang dann am Ende auch mit 29:26 denkbar knapp, nachdem man schon zur Halbzeit deutlicher geführt hatte.
Im Finale traf man erneut auf den Vorrundengegner aus Braunschweig und war leider in dieser Konstellation erneut chancenlos.
Am Ende kann man aber dennoch stolz darauf sein, zum zweiten Vizelandesmeister geworden zu sein. (Vo)

 

nach oben

 

Informationsveranstaltung zum Fastenlauf für die Fünftklässler

Für die Fünftklässler am Gymnasium Lohne ist der Startschuss für den Fastenlauf 2018 bereits gefallen. Mit einer Informationsveranstaltung wurden die Jüngsten der Schule, die in diesem Jahr erstmals dabei sein werden, am vergangenen Montag auf diesen traditionellen Lauf eingestimmt. Am 02. März 2018 werden dann ab 10.45 Uhr über 1000 Schüler und zahlreiche Lehrer in den Disziplinen Laufen, Schwimmen und Tae Bo an den Start gehen, um so Geld für soziale Projekte in Peru, Kamerun und Honduras zu sammeln.

Zwei Wochen haben alle Schüler nun Zeit, Sponsoren – Eltern, Großeltern, Freunde – für den Lauf zu gewinnen und hoffen dabei auf eine große Unterstützung.(Hop)

Bilder

 

nach oben

 

Mit AnMUT gemeinsam Klasse sein

„Gemeinsam Klasse sein“ – unter diesem Motto arbeiteten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 b,c,d,e zusammen mit ihrem jeweiligen Klassenlehrer unter Anleitung eines Lehrers des Anti-Mobbing-Unterstützungs-Teams (AnMUT) an der Stärkung ihrer Klassengemeinschaft. Dazu gehörte es nicht nur, sich und die anderen besser kennen zu lernen, sondern ebenfalls Methoden der Anerkennung und Wertschätzung zu erlernen. So setzten sich die Schüler an den vier Projekttagen Ende Januar mit Fehlverhalten auseinander, das in Filmsequenzen deutlich wurde, um in Abgrenzung dazu klar formulieren zu können, wie sie sich den Umgang miteinander wünschen. Daneben vermittelten die Lehrer, was Mobbing ist, wie es entsteht und welche Rollen es beim Mobbing gibt. Für die Schüler wurde dadurch ersichtlich, welche Verantwortlichkeiten bei Mobbing zu benennen sind und welche Rolle sie möglicherweise selbst spielen könnten.

Damit ausgrenzendes Verhalten bereits im Ansatz verhindert werden kann, lag der Schwerpunkt dieser Projekttage darauf, Wege des respektvollen Umgangs miteinander zu erlernen. Dass dies auch Spaß bringen kann, erfuhren die Schüler in verschiedenen spielerischen Übungen. – Viele Schüler meldeten zurück: „Anstrengend, aber echt toll!“ (Mö)

Bilder

 

nach oben

 

Schulkarneval 2018

Immer wieder „Lohne Helau!“ hieß es am vergangenen Freitag im Foyer unserer Schule bei der Karnevalsparty 2018. Bei prächtiger Stimmung feierten die Jahrgänge 5 bis 8 ein tolles Fest. Das Gremium der Schülervertretung hatte die Fete perfekt organisiert, viele Schülerinnen und Schüler präsentierten sehr kreative und außergewöhnliche Verkleidungen. Den Kostümwettbewerb gewannen die „Fliege“ und die „Fliegenklatsche“. 

Vielen Dank an das SV-Gremium und die helfenden Lehrerinnen und Lehrer!!! (Dk)

Bilder

 

nach oben

 

Zukunftstag am 26.4.2018

Der diesjährige Zukunftstag für Mädchen und Jungen in Niedersachsen findet am Donnerstag, 26. April, statt. Viele Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber laden zu Aktionen ein: Mädchen testen ihre Talente in Technik, Handwerk und Naturwissenschaften - und Jungen erfahren, ob soziale oder pflegerische Berufe zu ihnen passen könnten. Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 sollten sich rechtzeitig anmelden.

Infos und Freistellungsantrag zum Download unter

Anschreiben


nach oben

 

 

1.Hj.

Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler der Klassen 4

Am Dienstag, 17.04.2018, lädt das Gymnasium Lohne Schüler/innen, die im kommenden Schuljahr die Kl. 5 besuchen möchten sowie deren Eltern/Erziehungsberechtigte zu einem Informationsabend ein. Für die Schüler wird parallel zur Elterninformation ein kleines Programm zum Kennenlernen der Schule vorbereitet. 
Nähere Informationen folgen.

Terminänderung

Basketballschulmannschaft erreicht erneut Landesentscheid

Die männlichen Basketballer wiederholen ihren Sieg bei den Bezirksmeisterschaften Weser-Ems und fahren erneut zum WK-II-Landesentscheid nach Scheeßel, obwohl sie letztes Jahr noch bei den WK-III-Jungen antraten.
Der als Gruppenturnier ausgetragene Bezirksentscheid begann mit dem Spiel gegen das Gymnasium aus Emden beinahe schon gewohnt holprig. Man offenbarte große Schwierigkeiten mit der Zonenverteidigung des Gegners, sodass man zunächst zurücklag. Aber schon zur Halbzeit war man wieder auf Kurs und konnte das Spiel letztlich deutlich gewinnen.
Aus der Besichtigung der anderen Paarung war nun klar, dass man nun auf einen stärkeren Gegner treffen würde. Und so lag man gegen den Gastgeber aus Weserstede zur Halbzeit sogar leicht zurück, obwohl man insgesamt besser spielte und auch gut gestartet war. In der zweiten Halbzeit konnte man sich allerdings durch drei erfolgreiche und gut herausgespielte Dreier in Folge absetzen und letztlich recht deutlich gewinnen.
Als letztes traf man auf die Liebfrauenschule aus Oldenburg, die zuvor gegen Westerstede verloren hatte. Allerdings entwickelte sich ein sehr zähes und ausgeglichenes Spiel, bei dem die Führung stetig wechselte. Am Ende konnte man aber auch diese Partie - wenn auch knapp - für sich entscheiden und fährt verdient nach Scheeßel. (Vo)
 

nach oben

 

Dr. Albers in den Ruhestand verabschiedet

„Es war mir eine Ehre, mit ihm zusammenzuarbeiten.“ Schulleiter Jürgen Schiering war am Mittwoch anzumerken, wie schwer ihm der Abschied von seinem Stellvertreter, Dr. Hans-Gerd Albers, fiel. Mehr als acht Jahre lang hatten beide die Geschicke des Gymnasiums gelenkt. „Dabei stand mir Dr. Albers immer mit Rat und Tat zur Seite“, so Schiering.
Seine Besonnenheit, gepaart mit großer Erfahrung und Zielorientierung, hätten ihm bei der Übernahme des Schulleiterpostens immens geholfen. Daran habe sich auch in den Folgejahren nichts geändert. „Tagtäglich habe wir uns über die anstehenden Aufgaben und Probleme ausgetauscht. Auf sein Urteil und seine Sachkenntnis war immer Verlass“, beschrieb Schiering die Zusammenarbeit mit Albers. Im Beisein des Kollegiums, der Mitarbeiter der Schule, von Eltern und Schülern sowie zahlreicher ehemaliger Kolleginnen und Kollegen verabschiedete Schiering seinem Stellvertreter in den wohl verdienten Ruhestand.

Seit 1983 arbeitete der gebürtige Osnabrücker als Lehrer in Niedersachsen. 1989 wechselte er vom Gymnasium Ahlfeld ans Gymnasium Lohne. Dort unterrichtete der heute 66-Jährige die Fächer Mathematik, katholische Religion und Informatik. Nebenbei schrieb er Schulbücher für das Fach Religion und nahm mit Klassen und Kursen an diversen Schulwettbewerben teil. Seit 1998 bekleidete Albers das Amt des stellvertretenden Schulleiters und war damit auch für die Gestaltung des Stundenplanes zuständig.
u seinen Steckenpferden zählte der in Vechta lebende Vater von drei erwachsenen Söhnen die Modernisierung der Schulverwaltung: „Die Einführung der EDV in der Schule lag mir sehr am Herzen“, erinnerte sich Albers. Gleiches gelte für die Etablierung PC-gestützter Zeugnisprogramme. Übrigens: Ein anderer Beruf als der des Lehrers kam für ihn nicht in Frage: „Schule hat mich immer begeistert.“


Dass Albers am Gymnasium ein sehr hohes Ansehen genießt, machten Eltern- und Schülervertreter bei der Verabschiedung deutlich. Ebenso würdigten der Personalratsvorsitzende Hauke Fooken und die Vertreter der Fachgruppen Mathematik, katholische Religion und Informatik sein langjähriges Wirken. Musikalisch umrahmt wurde die Verabschiedung von der von Jörg Arlinghaus geleiteten Musik AG und von Musiklehrerin Maike Gärtner.
Albers selbst dankte dem Kollegium und allen Mitarbeitern der Schule für die gute Zusammenarbeit. Was er für den Ruhestand plant? „Ich will mehr Klavier spielen und ein paar Reisen unternehmen. Außerdem freue mich, dass ich mehr Zeit für meine Familie haben werde!“

Die Aufgaben des stellvertretenden Schulleiters übernimmt der bisherige Oberstufenkoordinator des Gymnasiums, Jörg Kaletta.

Ebenfalls offiziell in den Ruhestand verabschiedet wurde gestern Lehrerin Brigitte Sachs. Die 65-jährige Erdkunde-, Kunst- und Sportlehrerin war seit 1993 am Gymnasium Lohne tätig. Schulleiter Jürgen Schiering lobte das außerordentliche Engagement und die große Fachkompetenz von Sachs. Brigitte Sachs war, wie bereits berichtet, schon im Sommer 2017 von ihren Fachgruppen feierlich verabschiedet worden. (Fk)

Bilder

 

nach oben

 

Sportfest der 5. Klassen

Es waren spannende Wettkämpfe, die in der Sporthalle am Montag, den 29.01. beim Sportfest der 5. Klassen ausgetragen wurden. Die Mädchen und Jungen der sechs 5. Klassen haben wirklich alles gegeben – die Stimmung war erstklassig!! Spitzenklasse waren auch die Resultate:
Die Urkunde für den 3. Platz konnten die Mitorganisatoren aus dem Jahrgang 11 (Sportkurs eN Themann) der Klasse 5e überreichen. Ein hartes Duell um den 1. Platz lieferten sich die Klassen 5b und 5c; zum Schluss hatte dann die Klasse 5c aber knapp die Nase vorn und durfte sich zusammen mit ihrem Klassenlehrer Herrn Kaufmann über den Sieg beim Sportfest der 5. Klassen freuen! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!! (Rs/Swe/Ro)

 

nach oben

 

Zwischen Steinkohle und Spezialchemie

Besucherzentrum des Chemieparks Marl (Foto: Matthias Apke)

Die vier Erdkunde-Kurse des Jahrgangs 11 erkundeten am vergangenen Donnerstag das Ruhrgebiet. Erster Anlaufpunkt der eintägigen Exkursion war dabei das Weltkulturerbe "Zeche Zollverein" in Essen. Dort standen die Förderung und die Weiterverarbeitung der Steinkohle, die einzigartige Architektur der Zechenanlagen sowie natürlich die Geschichte des Bergbaus im Ruhrgebiet im Vordergrund. Thematisiert wurde auch das bevorstehende Aus für den deutschen Steinkohlenbergbau, denn Ende 2018 werden die letzten noch in Betrieb befindlichen Zechen endgültig schließen.
Im Anschluss besichtigten die Kurse, die von den Erdkundelehrern Mathias Apke, Ralf Overberg und Hauke Fooken begleitet wurden, den am nördlichen Rand des Ruhrgebietes gelegenen Chemiepark Marl. Der Chemipark, er wird von Evonik betrieben (Hauptsponsor von Borussia Dortmund), ist mit einer Fläche von circa sechs Quadratkilometern einer der größten Chemiestandorte in Deutschland. Rund 10.000 Mitarbeiter arbeiten und forschen an rund 100 Produktionsanlagen der Spezialcheimie. Mehr als vier Millionen Tonnen Produkte werden pro Jahr von Marl in alle Welt exportiert.
Die Fahrt ins Ruhrgebiet ist fester Bestandteil des Exkursionskonzeptes der Fachgruppe Erdkunde. Im Schwerpunkt geht es dabei um die Untersuchung des Strukturwandels der deutschen Wirtschaft. (Fk)

 

nach oben

 

JtfO Volleyball: Alle drei Mädchenmannschaften qualifizieren sich für den Bezirksentscheid

In allen drei Wettkampfklassen konnten sich die Mädchen beim Kreisgruppenentscheid, der vom Kolleg St. Thomas in Vechta ausgerichtet wurde, erfolgreich durchsetzen.
Die Mädchen der WK IV hatten nur einen Gegner; sie gewannen dieses Spiel souverän in zwei Sätzen. Besonders hervorzuheben ist hier, dass alle 4 Spielerinnen Schülerinnen des 5. Jahrgangs sind und somit die Jüngsten, die überhaupt teilnehmen dürfen.
Auch die Mädchen der WK III trafen nur auf eine gegnerische Mannschaft, gegen die sie ebenfalls ungefährdet zum Sieg kamen.
Die WK II – Mannschaft hatte da schon mehr zu tun, gleich vier andere Schulen hatten in dieser Altersklasse gemeldet. Nachdem die ersten Spiele in jeweils zwei Sätzen gewonnen werden konnten, ging es im letzten Spiel gegen Cloppenburg um den Tagessieg und somit um die Qualifikation für den Bezirksentscheid. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten die  WK II – Mädchen das Spiel in zwei Sätzen für sich entscheiden und haben den Kreisgruppenentscheid ohne Satzverlust letztendlich souverän gewonnen. (Swe)
 

nach oben

 

Zeitlos und für jedes Alter

Märchen haben mit hartnäckigen Vorurteilen zu kämpfen. So werden sie nicht selten wahlweise für veraltet, langweilig oder brutal, immer schon bekannt oder voraussehbar und damit spannungsarm gehalten. Zum Ende des ersten Schulhalbjahres konnten sich die Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs eindrucksvoll vom Gegenteil all dessen überzeugen. Zu verdanken haben sie das Herrn Weitzmann aus Neuenkirchen: Er nahm als bewährter Märchenerzähler sein Publikum wieder einmal klassenweise auf mancherlei fantastische Reise mit, die etwa den Wirkungskreis der Brüder Grimm weit überschritt. Man konnte dadurch sehr anschaulich erkennen, wie sich Themen und Motive über Landes- und Sprachgrenzen hinweg ähnelten – selbst, wenn mancher auf die Austauschbarkeit des deutschsprachigen „Hans“ mit dem englischen „Jack“ besonders hingewiesen werden musste. Weiterhin räumte Herr Weitzmann u.a. auch mit der Vorstellung auf, dass Märchen ausschließlich Kinder faszinieren könnten. Von alters her hielten die immer wieder erzählten Geschichten solche Lehren und Wendungen bereit, die auch (und gerade!) so manchen Erwachsenen zum Nachdenken veranlassen konnten. (Su)

 

nach oben

 

Exkursion der Physik eN-Kurse zu DESY

Das Deutsche Elektronen Synchrotron in Hamburg ist weltweit eines der größte Forschungszentren für Grundlagenforschung im Bereich Hochenergie- und Quantenphysik. Am Mittwoch, 10.1.2018, konnten die beiden Physik eN-Kurse der Jahrgangsstufe 12 unter der Leitung von Herrn Kaufmann und Herrn Lübbe dort einen Einblick in aktuelle Forschungsmethoden gewinnen. Die ca. dreistündige Führung begann mit einem Vortrag zu den Grundlagen der Hochenergie-Beschleunigertechnik sowie zu den Grundlagen der Quantenphysik. Anschließend wurden die Schüler in zwei Gruppen über das weiträumige Gelände und in die zentralen Labore der Speicherringe HERA und PETRA geführt. (Lb)

 

 

nach oben

 

Ehemaligentreffen gut besucht

Am „dritten Weihnachtstag“ (27.12.) fand traditionell das Treffen ehemaliger Schülerinnen und Schüler an unserer Schule statt. Zahlreiche Abiturienten und einige Lehrer/innen fanden sich ein, um in lockerer Atmosphäre in der Mensa die neuesten persönlichen und schulischen Entwicklungen zu besprechen. Für eine gute Versorgung mit Getränken und kleinen Snacks sorgte das Team um Hausmeister Otto Thierbach. Eine diesjährige Besonderheit war der „Save the Date“-Hinweis auf den 15. September: Hier feiert das Gymnasium Lohne sein 50-jähriges Bestehen mit einer Jubiläumsparty, zu der auch alle Ehemaligen eingeladen sind. (Dk)

Bilder

 

nach oben

 

ABI Zukunft Lohne

Samstag, 10. Februar 2018

09:00 - 14:00 UHR

Mehr INFORMATIONEN


nach oben

 

Ehemaligentreffen am 3. Weihnachtstag

Am "3. Weihnachtstag", dem 27.12. 2016, findet im Lohner Gymnasium das traditionelle Ehemaligentreffen statt. Die Schule lädt dazu recht herzlich ein.
Für Abiturienten des Jahrgangs 2007 besteht die Möglichkeit, die Einsicht in die Abiturarbeiten zu beantragen.

Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr in der Pausenhalle und in der neuen Mensa der Schule.

 


nach oben

 

DELF-Prüfungen erfolgreich bestanden

Herzlichen Glückwunsch an die 14 Schülerinnen und Schüler, die im Sommer mit Erfolg die DELF-Prüfung abgelegt haben!
Zum Ende des letzten Schuljahres legten die Schülerinnen die international anerkannte Sprachprüfung ab und erhielten nun aus der Hand des Schulleiters ihre Fremdsprachenzertifikate.
Die DELF-Prüfung ist eine außerschulische, freiwillige Prüfung, die im Auftrag des französischen Erziehungsministeriums entwickelt und von Kultureinrichtungen der französischen Botschaft in Deutschland – wie dem Institut Français in Hannover – verwaltet und organisiert wird. Die DELF-Prüfungen stellen ein europaweit anerkanntes Sprachzertifikat dar, das aus vier Schwierigkeitsgraden (A1, A2, B1, B2) besteht. In ihnen werden das Hör- und Leseverstehen sowie die Fähigkeit, sich mündlich und schriftlich auszudrücken, überprüft.



Sieben Schülerinnen und Schüler absolvierten im Anschluss an einen Vorbereitungskurs das Niveau A2: Lea Berner, Theresa Bokern, Jette Brinkhus, Franziska Kuchenbuch, Hanna Meyer, Lukas Rauber und Renas Resul.
Das schwierigere Niveau B1 wurde von folgenden Schülerinnen und Schülern abgelegt: Ramy Azem, Sarah Bornhorn, Lena Hollinden, Lara Meyer und Madita Tepe.
Lea große Austing und Caroline Wolniak legten die Prüfung des sehr anspruchsvollen Niveaus B2 ab.
Wir freuen uns mit unseren Schülern, die auf diesem Wege dem Ziel des Fremdsprachenerwerbs „apprendre une langue étrangère, c´est aussi apprendre sa culture“ ganz sicherlich einen großen Schritt nähergekommen sind. (Bl)

 

 

nach oben

 

WK-II-Jungen Basketballschulmannschaft erreicht Bezirksentscheid

Die Lohner Basketballer starteten zunächst etwas verschlafen in den Kreisgruppenentscheid in Vechta, sodass das erste Gruppenspiel gegen das Kolleg St. Thomas (KST) zu einer engen Sache wurde, das man letztlich glücklich mit zwei Punkten gewann. Doch im weiteren Turnierverlauf steigerte man sich, gewann das zweite Gruppenspiel und auch das Halbfinale deutlich. So traf man im Finale erneut auf das KST. Doch dieses Mal legte man gegen einen zugegebener Maßen platt wirkenden Gegner einen furiosen und hochkonzentrierten Start hin und entschied das Spiel durch ein frühes 25:0 schon vorzeitig für sich. Diese Führung gab man nicht wieder her und freut sich über die Qualifikation für den Bezirksentscheid. (Vo)
 

nach oben

 

JtfO Handball: Fünf von sechs Mannschaften für den Bezirksentscheid qualifiziert

Blickrichtung Tor: Milena Dießel aus der WK III trifft im Spiel gegen die Liebfrauenschule Vechta

Am 13. und 14. Dezember fand in der Sporthalle des Gymnasiums Lohne der Kreisentscheid Handball des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ statt. Bei den Mädchen qualifizierten sich sowohl die Schulmannschaft der Wettkampfgruppe III (Jahrgänge 2003 und 2004) als auch die der Wettkampfgruppe IV (Jahrgänge 2005/2006).
Dabei setzten sich die Mädchen der Wettkampfgruppe III jeweils souverän gegen die Schulmannschaften vom Gymnasium Damme (13:3), der Liebfrauenschule Vechta (15:5) und der Liebfrauenschule Cloppenburg (9:6) durch.
Die Mädchen der Wettkampfgruppe IV führten durchgängig während ihres einzigen Spiels gegen das Gymnasium aus Damme, machten es am Ende der zweiten Halbzeit dann allerdings doch noch mal kurz spannend. Das Spiel wurde aber nicht aus der Hand gegeben und dank einer höchst konzentrierten Abwehrleistung mit 10:8 gewonnen.
Die Mädchen der Wettkampfgruppe II gewannen das erste Spiel gegen die Don-Bosco-Schule aus Steinfeld, hatten dann aber im zweiten Spiel gegen die stark besetzte Mannschaft des Clemens-August-Gymnasiums aus Cloppenburg das Nachsehen und mussten das Spiel mit 11:12 ganz knapp an den Gegner abgeben.
Die Jungen der Wettkampfgruppe IV qualifizierten sich ebenfalls für den Bezirksentscheid, indem sie sich erfolgreich gegen die Realschule aus Friesoythe mit 9:6 durchsetzten.
Einfacher hatten es die Jungen der Wettkampfgruppe II und III. Da keine weiteren Mannschaften für den Kreisentscheid gemeldet wurden, qualifizierten sie sich direkt für den Bezirksentscheid, der zwischen dem 26.01 und 31.01.2018 in Nordhorn und Lingen stattfinden wird. (Be)

 

nach oben

 

Johannes Meyer ist bester Vorleser 2017

Zwei Schülerinnen und vier Schüler der sechsten Klassen, die sich zuvor bereits innerhalb der eigenen Klasse durchgesetzt hatten, trafen sich am Montag zum Vorlesewettbewerb in der Schulbibliothek. Hier galt es nun, sich mit der starken Konkurrenz der besten VorleserInnen aus den Parallelklassen zu messen, was allen prima gelang.
Als Schulsieger durfte die Jury (bestehend aus Herrn Wand als Vertreter der Schulleitung, Frau Möller und Frau Runge-Masemann) schließlich Johannes Meyer (6d, Bildmitte) küren, der die Schule beim Regionalentscheid vertreten wird. Johannes hatte für seinen gekonnten Vortrag einen Text aus der Reihe „Beast Quest“ von Adam Blade gewählt; wie alle anderen auch las er zusätzlich einen ungeübten Auszug aus dem neuen Steinhöfel-Band „Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch“ (Carlsen 2017) vor.

Als Anerkennung für ihre gute Vorleseleistung bekamen alle sechs Klassen-siegerInnen eine Urkunde und einen Büchergutschein überreicht. (Ru)

Die VorleserInnen Samy Abu Zaitonn, Jakob Lesch, Johannes Meyer, Fabian Schade, Antje Bünnemeyer, Greta Schockemöhle

Bilder

 

nach oben

 

Nikolaus-Aktion

Pünktlich zum 6. Dezember hat auch in diesem Jahr wieder der Nikolaus, unterstützt von Knecht Ruprecht und seinen fleißigen Engeln, den Weg ins Gymnasium Lohne gefunden.
Hier besuchte er die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 – 7. Diese konnten sich, nachdem sich der Nikolaus von ihrem ordentlichen Verhalten überzeugt hatte, über Schokolollys freuen.
Ein Dank geht an dieser Stelle an die Schülervertretung. (Wi)


nach oben

 

Der klingende Adventskalender – der ideale Begleiter durch die Adventszeit

  

Nach vielen Jahren Pause gibt es in diesem Jahr wieder einen klingenden Adventskalender. Dieser wurde von der Klasse 6d unter Leitung von Frau Barth, Herrn Krebs und Herrn Zander erstellt. Bereits vor den Herbstferien hat die Klasse damit begonnen, Gedichte und Geschichten zu sammeln, damit letztlich ein möglichst abwechslungsreicher und interessanter Kalender entstehen konnte.
Auf dem Kalender sind 24 von der Klasse gesprochene Geschichten und Gedichte sowie ein Bonustrack zu hören. So kann man sich jeden Tag bis Weihnachten einen Track anhören und genießen. (Ba/Za)

 

nach oben

 

Berufsbörse 2017: Infos zur Berufswahl aus erster Hand

Experten aus unterschiedlichsten Berufen nahmen am Sonnabend an der Berufsbörse des Gymnasiums Lohne teil. Foto: Jannis Krone)

Wie studiert man eigentlich Medizin? Welche Chancen bietet ein Duales Studium? Soll ich vor dem Studium lieber eine Ausbildung machen? Antworten auf diese Fragen lieferten am Sonnabend 20 Experten bei der Berufsbörse 2017 des Gymnasiums Lohne.
Fast vier Stunden lang informierten Vertreter aus den unterschiedlichsten Branchen mehr als 120 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 10 bis 12 über ihren Beruf und Werdegang. Ob Justizwesen, Medien, Lebensmittelindustrie, Sozialarbeit, Polizei oder Maschinenbau - die Referenten, in der Mehrzahl ehemalige Schüler des Gymnasiums - gaben Tipps aus der Praxis zu den Themen Bewerbung, Praktikum, Ausbildung, Studium und Karriere. „Mit der Berufsbörse möchten wir unseren Schülern Infos aus erster Hand bieten“, unterstrich Oberstufenkoordinator Klaus Wand, am Gymnasium für die Berufsinformation zuständig, die Bedeutung der Veranstaltung.
Die Berufsbörse des Gymnasiums findet seit 2009 im Zwei-Jahres-Rhythmus statt. In diesem Jahr zeichneten Klaus Wand und Politiklehrer Hauke Fooken für die Organisation der Berufsbörse verantwortlich.
Richtete sich die Berufsbörse ausschließlich an Schüler des Gymnasiums Lohne, so wird es am 10. Februar 2018 mit der Berufsinfo-Messe „Abi Zukunft“ erstmals ein umfassendes Angebot für alle interessierten Schüler aus der Region geben – Veranstaltungsort wird das Gymnasium Lohne sein. (Fk)

 

nach oben

 

Lange Nacht der Mathematik
218 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Lohne im bundesweiten Wettbewerb mit 298 anderen Schulen  
 

Höchste Konzentration und Teamarbeit war gefragt, um die kniffeligen Aufgaben zu bewältigen; und das die ganze Nacht!

In der Nacht vom 24.11.2017 auf den 25.11.2017 blieben in den Räumen des Gymnasiums Lohne die Lichter an. Insgesamt 218 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 12 hatten sich zur sechsten Mathenacht angemeldet. Im  bundesweiten Wettbewerb "Lange Nacht der Mathematik" (www.mathenacht.de) traten sie diesem Jahr gegen 298 andere Schulen aus ganz Deutschland an.
Wie schon in den vergangenen Jahren bildeten die unteren Jahrgänge  die größte Abteilung. Neben der Mathematik standen auch die sportlichen Angebote wieder hoch im Kurs. Schwimmen um Mitternacht, Wavebordfahren und Inline Skating waren die Highlights. (Lb)

 

nach oben

 

Teilnahme am Vorlesetag

Am letzten Freitag fand an vielen Schulen der 14. Bundesweite Vorlesetag statt. Aus diesem Grund haben auch einige Deutschkollegen des Gymnasiums Lohne mit ihren Klassen 5-7 daran teilgenommen. Insgesamt gab es laut OV (vom 18.11.2017) 172.521 Vorleser, die bundesweit in Schulen und Kindergärten unterwegs waren, um Kindern und Jugendlichen den Spaß an Büchern zu vermitteln.
Dieses Ziel, ein Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens zu setzen, stieß auch bei unseren Schülerinnen und Schülern auf große Resonanz. So fragten einige am Ende des Schultages: "Können wir das noch einmal machen? Es macht uns großen Spaß!"
Vielen Dank an alle Mitwirkenden. (Rbi)

 

nach oben

 

Schüler gedenken der Opfer von Krieg und Gewalt

 

Der Geschichtskurs des Jahrgangs 11 beteiligte sich in diesem Jahr am Volkstrauertag. Die Gedenkveranstaltung, die vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge organisiert und von Lohner Vereinen und Schülern gestaltet wird, erinnert an die Opfer von Krieg und Gewalt. Die Schüler Selin Boydak, Jacob Fangmann, Pauline Kossen und Tjorven Kreinberg trugen einen vom Kurs selbst verfassten Text zum Friedensbegriff und das Gedicht „Dem Frieden entgegen“ von Hermann Hesse vor. (Ke)

 

nach oben

 

SV-Tage im Dümmerheim

Auch in diesem Jahr fanden wieder die traditionellen Dümmerheimtage der Schülervertretung statt. Vom 8. bis 10. November 2017 wurde den Klassen- und Kurssprechern wieder die Gelegenheit geboten, intensiv an verschiedenen Themen, die unsere Schüler und unsere Schule betreffen, zu arbeiten. In Kleingruppen (Kl. 5/6, Kl. 7/8/9, Kl. 10/11) wurden z.B. der Schulalltag beleuchtet, positive und negative Aspekte dabei erörtert. Am Donnerstagnachmittag haben Herr Bleckmann und Herr Espelage vom Präventionsrat Lohne im Rahmen des Projekts „Kinder- und Jugendrechte“ unsere Schüler informiert und ihnen erste Einblicke gegeben. Am Freitagmorgen fand dann wie immer das abschließende Gespräch mit dem Schulleiter in großer Runde statt, in dem die erarbeiteten Ergebnisse präsentiert wurden. (Wi)

Bilder

 

nach oben

 

Schüler tauschen Sporthalle mit Segelrevier am Dümmer

Von links: Ralf Heine (Segelschule Godewind), Herr Schiering, Niklas Günter, Sofie Grave, Franz Dippel, Levin Seegers, Hannah Hinners-Tobrägel, David Vocke, Louisa Emke, Julia Nuxoll, Lukas Uptmoor, Frederike Bojes, Leonie Rolfes und Jana Olberding

Das Sportangebot am Gymnasium Lohne ist um einen Segelkurs erweitert worden. Die ersten Teilnehmer dieses neuen Kurses bekamen am Mittwoch nach bestandener Prüfung ihre Segelgrundscheine des VDWS durch Ralf Heine, Segellehrer am Dümmer See, überreicht. Mit diesem Schein können die Schüler nun auch auf anderen Seen Segelboote leihen und das Segeln genießen. 
Das Boot klarmachen, Ab- und Anlegen, das Kreuzen am Wind und Weiteres waren Inhalte des Kurses. Wichtig auf dem Wasser ist auch eine klare Segelsprache. „Klar bei Vorleine“ und „Schoten los“ sind für die neuen Segler nun keine Fremdwörter mehr. Die Bedingungen während des Kurses waren sehr unterschiedlich, von Flaute über moderate Windbedingungen und Sturm war alles dabei. Mit großem Engagement und einer gehörigen Portion Spaß wurden alle Herausforderungen gemeistert. Anfang November endet die Segelsaison und der Dümmer und die Segelboote werden zur Überwinterung aus dem Wasser geholt. Und so freuen wir uns schon wieder auf die nächste Saison, wenn es heißt: „Vorleine klar? - Leinen los!“ (Ov)


nach oben

 

79. Elternbrief

 

Download des Elternbriefes als pdf


nach oben

 

Schüler aus Kiew besuchen Lohner Gymnasium

Deutsch-ukrainischer Austausch besteht seit zehn Jahren

Besuch im Rathaus: Zu Beginn ihres Aufenthalts in Lohne wurden die ukrainischen Jugendlichen von der Stadt begrüßt.
Foto: Christian Tombrägel, Stadt Lohne

Seit zehn Jahren pflegen das Gymnasium Lohne und die Spezialisierte Schule 314 in der ukrainischen Hauptstadt Kiew einen regelmäßigen Schüleraustausch. In dieser Woche besuchen neun Schülerinnen und zwei Schüler aus der Ukraine ihre deutschen Altersgenossen in Lohne. Am Montag (18. September) wurden sie im Rathaus empfangen.
Aus einem Briefwechsel zwischen dem ukrainischen Deutschlehrer Michail Kulik und dem Lohner Gymnasiallehrer Jürgen Eckey ist der Austausch gewachsen. Kulik begleitet von Anfang die Fahrten seiner Schüler nach Deutschland.
Nach einem Kurztrip nach Berlin trafen die Jugendlichen am Samstag (16. September) in Lohne ein. Untergebracht sind die 13- bis 16-Jährigen in Gastfamilien. Die Lehrerinnen Dörthe Hahnel und Renate Crewell organisieren den Aufenthalt in Lohne.
Auf dem Programm stehen unter anderem ein Besuch im Industriemuseum, eine Tagesfahrt nach Bremen und Schwerin sowie Ausflüge nach Vechta und Steinfeld. Abschied nehmen müssen sie dann am Sonntag (24. September).
(Presse-/Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Stadt Lohne)

 

nach oben

 

Erfreulich großer Andrang in der Bibliothek

Viele Schülerinnen und Schüler (insbesondere der Jahrgänge 5-7) besuchen derzeit die Bibliothek als Ort des Lesens und Lernens sowie der Recherche und Ausleihe.
Damit dies so bleibt, wird der Bereich der Jugendliteratur erneuert und modernisiert.
So können sich alle Schülerinnen und Schüler auf viele Neuanschaffungen nach den Herbstferien freuen! Die Öffnungszeiten der Bibliothek sind immer montags bis freitags von 8.00 bis 12.00h! (Rbi)





 

nach oben

 

Dank für großes Engagement

Abschied am Gymnasium Lohne: Nach 25 Jahren im Schuldienst wurde jetzt Martina Gaida-Schubart aus gesundheitlichen Gründen in den vorzeitigen Ruhestand versetzt. Dr. Hans-Gerd Albers, stellvertretender Schulleiter, würdigte das große Engagement und die Hilfsbereitschaft der Studienrätin. Insbesondere den Einsatz Gaida-Schubarts als Deutschlehrerin für die Flüchtlingskinder der Schule hob Albers hervor.
Nach ihrem Staatsexamen in Vechta (1991) absolvierte die ausgebildete Fremdsprachenassistentin für Englisch ihr Referendariat am Studienseminar in Wilhelmshaven. 2004 wurde Gaida-Schubart, die bis dahin in Nienburg tätig war, ans Gymnasium Lohne versetzt.
Die Fachobfrauen der Fachgruppen Deutsch und Englisch, Andrea Runge-Masemann und Kerstin Brinkhus, dankten Gaida-Schubart mit Blumen und Geschenken für die langjährige Zusammenarbeit. (Fk)
 

 

nach oben

 

Elternbrief an das Kultusministerium
 

Vorstand des Elternrates
des Gymnasium Lohne
Vorsitzender Mathias Kreinberg
Spiekerooger Weg 4
49393 Lohne

 

 

Niedersächsisches Kultusministerium
Kultusministerin Frau Heiligenstadt
Schiffgraben 12
30159 Hannover

21.08.2017

Betr.: Elternkritik an der kurzfristigen Abordnungen zu Grund- und Realschulen

Sehr geehrte Frau Heiligenstadt,

am 04.08.2017 ist der Schulleiter des Gymnasiums Lohne mündlich davon in Kenntnis gesetzt worden, dass ab dem 17.08.2017 Lehrerinnen/Lehrer an Grund-/Realschulen im Landkreis abzuordnen sind.
Diese kurzfristige Anordnung kurz nach dem Beginn des Schuljahres zollt aus Sicht der Eltern schon von erheblicher Respektlosigkeit: 

       dem Schulleiter gegenüber, der bis heute keine schriftliche Anordnung erhalten hat

       den Lehrerinnen/Lehrern gegenüber, die sich vor dem Beginn des Schuljahres viele Stunden mit der Erstellung des Stundenplanes beschäftigt haben und diesen jetzt kurzfristig neu erstellen müssen

       den Lehrerinnen/Lehrern gegenüber, die unvorbereitet an Real-/Grundschulen Unterricht gestalten müssen

       den Schülerinnen/Schülern gegenüber, die wieder mit erheblichen Schulstundenausfällen rechnen müssen

       uns Eltern gegenüber, denen Sie mit dieser Aktion wieder einmal deutlich gemacht haben, wie konzeptlos in Ihrem Ministerium mit Schulpolitik und damit auch mit unseren Kindern umgegangen wird 

Lt. Aussage des Schulleiters muss das Gymnasium Lohne 55 Unterrichtsstunden abordnen. 12 Lehrerinnen/Lehrer des Gymnasiums werden stundenweise in den nächsten Monaten an Grund-/Realschulen unterrichten müssen. Damit wird sich die bereits schlechte Unterrichtsversorgung weiter verschlimmern.
Eine Unterrichtsversorgung um die 90% kann aus Sicht der Eltern nicht hingenommen werden.
Konkret bedeutet dies zum einen für unsere Kinder, dass in der Oberstufe, in der sich die Kinder auf das Abitur vorbereiten, Stunden gekürzt werden. Zum anderen kann die 5. Wochenstunde Deutsch im Jahrgang 5 nicht unterrichtet werden, obwohl diese gerade nach dem Übergang von der Grundschule zum Gymnasium dringend notwendig wäre. Ferner müssen in einigen Fächern die Lerngruppen zu größeren Gruppen zusammengelegt werden.
Die betroffenen Lehrerinnen/Lehrer müssen ihre Pausen dafür nutzen, von der Schule einer Stadt in die Schule der Nachbarstadt zu fahren.
Insgesamt bedeutet dies eine Verschlechterung der Unterrichtsversorgung/-qualität für unsere Kinder.
Darüber hinaus fehlen Lehrerstunden für das Ganztagsangebot und außerunterrichtliche Aktivitäten wie AG´s müssen reduziert werden. 

D i e s   k ö n n e n   u n d   w o l l e n   w i r   s o   n i c h t   h i n n e h m e n !

Grundsätzlich ist es richtig, daß die „Erstversorgung“ unserer Kinder an den Grundschulen sehr wichtig ist. Der Notstand an den Grundschulen ist aber nichts Neues und Sie als zuständige Behörde hätten schon längst geeignete Maßnahmen zur Abhilfe ergreifen müssen.
Jetzt, in „Torschlusspanik“ abzuordnen, ohne einen entsprechenden tatsächlichen Bedarf der ansässigen Grund-/Realschulen zu prüfen und zu berücksichtigen, zeigt, dass Sie mit Ihrer Aufgabe offensichtlich überfordert sind.
Der Schulelternrat dieses Gymnasiums protestiert auf das Schärfte und fordert die Landesregierung umgehend auf, die verfehlte Schulpolitik zu stoppen und geeignete Maßnahmen zu verabschieden, damit endlich ausreichend Lehrerinnen/Lehrern an Grund-/Real-/Gymnasien eingestellt werden.

Mit freundlichen Grüßen

der Vorstand des Elternrates am Gymnasium Lohne

 

Esther Decker
Dr. Claudia Staudt
Tanja Ruhe
Inga Krogmann
Dirk Tinnemann
Mathias Kreinberg

anbei: Unterschriftenaktion

Download als pdf

Unterschriftenaktion(Format: Excel), Unterschriftenaktion(Format: Open Office),

 

nach oben

 

Information zur Organisation der Abordnungen und zur Zusammenlegung der Klassen des Jahrgangs 8

Download des Schreibens als pdf

 

nach oben

 

Ganztagsangebot

Wegen der angeordneten Abordnungen findet in dieser Woche noch kein Ganztagsbetrieb statt.

 

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Überschrift

 

Bilder

 


nach oben