Home
Rundgang
Pläne
Schule
Aktuell
Fächer
Schüler
Projekte
AGs
Impressum

 

IServ
AktuellVertretungsplan
Mensa Wochenplan
Terminplan
AnMUT
Fundsachen
Unterrichtsinhalte
Software
Formulare
Anschreiben/ Infos
Berufsorientierung
 


Besucher seit dem 01.02.2007

 

 

 

Gymnasium Lohne verabschiedet fünf Lehrer

Abschied in den Ruhestand: Am Gymnasium Lohne überreichte Schulleiter Jürgen Schiering am Mittwoch im Beisein des Kollegiums fünf Lehrerinnen und Lehrern die offiziellen Entlassungsurkunden. Verabschiedet wurden Christiane Grave (Chemie/Biologie), Gerd Bröring (Katholische Religion/Deutsch), Hannes Nohl (Physik/Chemie), Waltraud Scherbring-Gormanns (Sport) und Birgit Rieger (Musik/Englisch). Schiering würdigte in einer Ansprache das große Engagement der Fünf für die Schule, die zusammen mehr als 200 Jahre im Schuldienst tätig waren. (Fk)

Bild (v.l.): Schulleiter Jürgen Schiering, Waltraud Scherbring-Gormanns, Hannes Nohl, Chrstiane Grave, Hauke Fooken (Personalratsvorsitzender), Birgit Rieger und Gerd Bröring.

Zum Artikel der OV vom 28.06.2016

 
Abi 2016: Guter Jahrgang nimmt Abschied

Feierstunde in der Aula des Gymnasiums Lohne: 153 Abiturientinnen und Abiturienten nahmen am Sonnabend ihre Abiturzeugnisse aus der Hand von Schulleiter Jürgen Schiering entgegen. Zuvor hatte Schiering das seit 20 Jahren beste Durchschnittsergebnis eines Abiturjahrgangs – der Notenschnitt beträgt 2,6 – gewürdigt. Schiering: „Wir verabschieden einen guten Jahrgang.“
Begonnen hatte die Entlassung der Abiturienten mit einem ökumenischen Gottesdienst, der von Kaplan Karl-Heinz Westerkamp, Pastorin Ute Young, Schülern eines Religionskurses, dem Orchester der Musical AG und dem Abi-Chor gestaltet wurde. Während im Gottesdienst unter anderem das Verlassen der Heimat thematisiert wurde, warb Josef Schlarmann, stellvertretender Landrat, bei der Entlassfeier für das Dableiben: „Gehen Sie nicht fort, bleiben Sie hier – wir brauchen Sie im Landkreis Vechta!“ Im Oldenburger Münsterland gäbe es zahlreiche Chancen für künftige Entscheidungsträger. Gleichzeitig ermahnte Schlarmann die Abiturientia nicht nur anderen nachzueifern und sich anzupassen: „Behalten Sie Ihren eigenen Kopf!“
Schulleiter Jürgen Schiering, der in seiner Rede zahlreiche Sprichwörter und Redensarten zitierte, verwies auf die Herausforderungen der Zukunft für junge Menschen: „Hieß es früher ,Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr´, so ist dies angesichts des permanenten technologischen Wandels überholt: Sie müssen sich auf ein lebenslanges Lernen einstellen.“ Dies dürfe aber niemanden beunruhigen, da diverse wissenschaftliche Studien belegten, dass auch ältere Menschen gut lernen könnten.
Glückwünsche für das bestandene Abitur überbrachten Elternvertreter Mathias Kreinberg und Tim Dorniak (Schülervertretung). Abiturientensprecher Matthias Hartz blieb es dann überlassen, seine ehemaligen Mitschüler an die vergangenen acht Schuljahre zu erinnern. „Die Gemeinschaft ist gewachsen, viele Freundschaften sind entstanden und werden hoffentlich ein Leben lang halten.“ Ganz nebenbei erinnerte er auch an das Jahrgangs-Motto „Abi-Vegas“. „Einige haben hoch gepokert – und gewonnen“, sagte Hartz im Hinblick auf die mitunter durchaus unterschiedliche Herangehensweise seiner Mitschüler an Klausuren und Prüfungen. Ebenso dankte er, wie alle seine Vorredner, den Lehrerinnen und Lehrern des Gymnasiums für ihre gute Arbeit.
Für einen feierlichen musikalischen Rahmen sorgten bei der Entlassfeier das Orchester der Musical AG unter der Leitung von Peter Krebs, die Solistinnen Pia Bröring (Gitarre) und Lisa Nuxoll (Marimbaphon) und der von Alexander Eik geleitete Abi-Chor.

Im Anschluss an die Feierstunde gab es im Foyer einen Sektempfang und am Abend wurde in der Pausenhalle ein rauschender Abi-Ball gefeiert. (FK)

Zum Artikel der OV vom 20.06.2016

Bilder zum Download auf IServ (Verzeichnis "Schüler")

 
Schüleraustausch mit der Gillotts School in Henley-on-Thames/ England

Nach einer langen Anreise per Bahn, Flugzeug und Bus wurden 22 Schüler vom Gymnasium Lohne mit ihren Begleitungen Frau Appeldorn und Frau Ribinski freudestrahlend am Bahnhof von Henley-on-Thames von den Gastfamilien empfangen.
Den ersten Tag verbrachten die deutschen Schüler zunächst in der Schule, wobei ihre englischen Partner alle in Schuluniform die Gillotts School besuchten. Anschließend gingen die Schüler ins River and Rowing Museum und machten zusammen mit den englischen Partnern eine Bootsfahrt auf der Themse. Hier starteten bereits die Vorbereitungen für die Ende Juni stattfindende große Regatta.
Am Samstag, den 11. Juni 2016 besuchten alle Schüler die Universitätsstadt Oxford und wandelten dort auf den Spuren Harry Potters. Ein Besuch des New College durfte dabei nicht fehlen.
Nach dem Familientag am Sonntag, bei dem für viele der 90. Geburtstag der Queen im Mittelpunkt stand, ging es montags für unsere Schüler nach London. Dort besichtigten sie einige Sehenswürdigkeiten (z. B.  Buckingham Palace, Houses of Parliament, Natural History Museum, Westminster Abbey etc.) und erhielten die Gelegenheit, mit dem London Eye zu fahren. Natürlich ging es weiter per Tube in Richtung Oxford Street. Hier bevorzugten die Jungen das größte Spielzeuggeschäft der Welt „Hamley’s“.
Den letzten Tag des Schüleraustausches verbrachten alle in Windsor. Es wurde das Castle besichtigt, in dem die Queen sich zu dem Zeitpunkt aufhielt, weil das Pferderennen Ascot in unmittelbarer Nähe begann; alle sahen danach noch die Eliteschule Eton College.

Abschließend lässt sich sagen, dass die Schüler viele Erfahrungen gemacht haben und die Stimmung untereinander sehr gut war, was beim tränenreichen Abschied sichtbar wurde. Der Rückflug von Heathrow/ London am Mittwoch, 15. Juni 2016 verspätete sich leider um einige Stunden aufgrund des Unwetters. Glücklicherweise holten uns einige Eltern spät abends am Bahnhof in Bremen ab. Ein Dank gilt in erster Linie diesen Eltern, aber auch allen teilnehmenden Schülern und Familien. (Rbi)

Bilder

 
 

 

 

Konzert

Mittelstufenchor des Gymnasiums Lohne unter der Leitung von Jörg Arlinghaus tritt auf

 

Donnerstag, 16.06.2016, 18.30 Uhr

Hofstelle Möhring, Ludgerus Werk Lohne, Landwehrstraße

 

 
Fachgruppe Erdkunde erkundet Goldenstedter Moor

"Ab ins Moor hieß" hieß es in der vergangenen Woche für die Fachgruppe Erdkunde des Gymnasiums Lohne. Auf dem Programm der Fortbildungsveranstaltung stand dieses Mal das Goldenstedter Moor. Genauer: Das Naturschutz- und Informationszentrum (NIZ) "Haus im Moor". Unter der Führung von Josef Meerpohl, Moor-Experte des NIZ, erkundeten die Erdkundelehrerinnen und -lehrer mit der Moorbahn und zu Fuß die einzigartige Flora und Fauna des ca. 45 Quadratkilometer großen Naturschutzgebietes. Im unterirdischen Moortunnel informierten sie sich über die Entstehungs- und Besiedlungsgeschichte des Moores. Ebenso warfen die Lohner Pädagogen einen Blick in das Labor des NIZ, das auch von Schulklassen für die Erforschung des Moores genutzt werden kann. (Fk)

Mehr unter AKTUELL

 

 
Tolles Sportfest der Klassen 5


Die Schultaschen konnten zu Hause bleiben. An diesem Montag war nur Sportbekleidung angesagt. Auch die Fußballschuhe durften bei den meisten Schülerinnen und Schülern nicht fehlen. In neun Ballspielen, die von Fußball über Hockey, Beach-Volleyball, Beach-Handball und Völkerball reichten, trugen die Schülerinnen und Schüler ein Turnier aus. Gespielt wurde in 20-minütigen Spielphasen, die Mannschaften wurden jeweils per Los ermittelt. Beim sogenannten TuT wurde auf einer Sandfläche um einen Ball gerungen, der, in welcher Form auch immer, über eine Ziellinie bugsiert werden musste. Gegenpol dieses recht wilden Spieles war das Spiel Wikinger-Schach, bei dem Zielgenauigkeit und Konzentration gefragt waren. Für jedes gewonnene Spiel konnten die Schülerinnen und Schüler für ihre Klasse Punkte sammeln. Mit 175 Punkten siegten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a souverän vor der Klasse 5d mit 138 Punkten. Den dritten Platz belegte die Klasse 5f mit 136 Punkten. Trotz des zwischenzeitlichen Nieselregens kam eine tolle Stimmung auf. So könnten sich bestimmt viele Schüler und Schülerinnen einen ganz normalen Montag in der Schule vorstellen. (Ov)
 

Bilder

 

Bundeswettbewerb Mathematik
 

Gleich 3 Sieger der ersten Runde vom Gymnasium Lohne

Der Bundeswettbewerb Mathematik gehört zu den traditionsreichsten und renommiertesten Schülerwettbewerben in Deutschland. Berühmte Mathematiker zählen zu den Siegern. Umso bemerkenswerter ist es, dass in regelmäßigen Abständen Schüler des Gymnasiums Lohne zu den Siegern gehören. In diesem Jahr wurde das Gymnasium Lohne mit einer Urkunde für besonders erfolgreiche Teilnahme am Bundeswettbewerb ausgezeichnet.
Am diesjährigen Bundeswettbewerb Mathematik beteiligten sich bundesweit 1426 Schülerinnen und Schüler. In Niedersachsen erzielten 17 Teilnehmer einen der Preise, allein drei von ihnen besuchen das Gymnasium Lohne. Jeweils einen 3. Preis erhielten Stephanie Pundt (Klasse 10b, Mathematik Lehrerin Frau Fröhlich), Simon Emken und Jonas Huchtkemper (beide aus dem Prüfungskurs Mathematik bei Herrn Lübbe). Alle drei sind damit berechtigt, an der nächsten Runde teilzunehmen. Die anspruchsvollen Aufgaben haben sie gleich zusammen mit den Siegerurkunden erhalten.
Mit anerkennenden Worten und einem kleinen Präsent beglückwünschte Schulleiter Jürgen Schiering die drei Sieger und ermutigte sie, die nächste Runde in Angriff zu nehmen. (Lb)

Von links nach rechts: Jonas Huchtkemper, Johannes Lübbe, Simon Emken, Maya Fröhlich, Stephanie Pundt, Schulleiter Jürgen Schiering

Mehr unter Aktuell

Zum Artikel der OV vom 4.6.2016

 

Zum Artikel der OV vom 30.5.2016

Zum Artikel der OV vom 27.5.2016

TERMINE

Sa, 28.05.16, 19.30 Uhr (Premiere)
So, 29.05.16, 18.00 Uhr
Sa, 04.06.16, 19.30 Uhr
So, 05.06.16, 18.00 Uhr
Sa, 11.06.16, 19.30 Uhr
So, 12.06.16, 17.00 Uhr
Sa, 06.08.16, 19.30 Uhr

So, 07.08.16, 18.00 Uhr
Fr,  19.08.16, 19.30 Uhr
Sa,  20.08.16, 18.00 Uhr
 

Neben dem Besuch der Schule und der Begrüßung durch Schulleiter Herrn Schiering standen auch der Besuch des Lohner Rathauses auf dem Programm. Dort erfuhren die Schüler Wissenswertes über die Stadt Lohne und ihre Umgebung. Außerdem fanden Ausflüge nach Osnabrück, Hannover und Hamburg statt. Zudem lernten die britischen Jugendlichen das Lohner Industriemuseum und das Arbeiten mit Federn kennen. Freizeitbeschäftigung gab es beim Bowling oder im Kletterwald. Hier galt es, sich gemeinsam zu stützen und zu kooperieren. Es war insgesamt ein sehr erfolgreicher Austausch, der jetzt zum 2. Mal stattgefunden hat. Vielen Dank an alle Schüler und Eltern für die gewährte Gastfreundschaft und an alle Kolleginnen und Kollegen für die Unterstützung des Austausches. Der Gegenbesuch wird schon bald (im Juni) erfolgen. Frau Appeldorn und Frau Ribinski werden die Schüler dorthin begleiten.  (Rbi)

Mehr unter AKTUELL

 
Förderverein unterstützt den Ausbau der Medienausstattung

Dank der Hilfe des Fördervereins konnte die Schule mehrere Unterrichtsräume mit Beamer und Dokumentenkamera ausstatten. 

Schulleiter Jürgen Schiering dankte Frau Dr. Baron für die großzügige Unterstützung des Fördervereins.

 

 

 


Übersicht über die Unterrichtsinhalte der Unter- und Mittelstufe

Unter "Pläne" können jetzt auch die Unterrichtsinhalte für die Unterstufe und die Mittelstufe (Klassen 5-10) in der jeweils aktuellen Fassung eingesehen werden.

Ausführlichere Informationen finden Sie darüber hinaus in den curricularen Vorgaben für den Unterricht auf dem Server der Landesregierung:


Nibis-Server


PRESSE  (OV)

 

Schulleitung:

Schulvorstand:

Elternrat:

Schülervertretung:

Förderverein:


 

 

 

Gymnasium Lohne  | GymnasiumLohne@t-online.de