7   

Home

Rundgang
Pläne
Schule
Aktuell
Fächer
Schüler
Projekte
AGs
Impressum

 

IServ
AktuellVertretungsplan
Mensa Wochenplan
Terminplan
Ganztagsangebot
AnMUT
Fundsachen
Unterrichtsinhalte
Software
Formulare
Anschreiben/ Infos
Berufsorientierung
 


Besucher seit dem 01.02.2007

 

 

 

Download des Elternbriefes als pdf

 

Schüler aus Kiew besuchen Lohner Gymnasium

Deutsch-ukrainischer Austausch besteht seit zehn Jahren

Besuch im Rathaus: Zu Beginn ihres Aufenthalts in Lohne wurden die ukrainischen Jugendlichen von der Stadt begrüßt.
Foto: Christian Tombrägel, Stadt Lohne

Seit zehn Jahren pflegen das Gymnasium Lohne und die Spezialisierte Schule 314 in der ukrainischen Hauptstadt Kiew einen regelmäßigen Schüleraustausch. In dieser Woche besuchen neun Schülerinnen und zwei Schüler aus der Ukraine ihre deutschen Altersgenossen in Lohne. Am Montag (18. September) wurden sie im Rathaus empfangen.
Aus einem Briefwechsel zwischen dem ukrainischen Deutschlehrer Michail Kulik und dem Lohner Gymnasiallehrer Jürgen Eckey ist der Austausch gewachsen. Kulik begleitet von Anfang die Fahrten seiner Schüler nach Deutschland.
Nach einem Kurztrip nach Berlin trafen die Jugendlichen am Samstag (16. September) in Lohne ein. Untergebracht sind die 13- bis 16-Jährigen in Gastfamilien. Die Lehrerinnen Dörthe Hahnel und Renate Crewell organisieren den Aufenthalt in Lohne.
Auf dem Programm stehen unter anderem ein Besuch im Industriemuseum, eine Tagesfahrt nach Bremen und Schwerin sowie Ausflüge nach Vechta und Steinfeld. Abschied nehmen müssen sie dann am Sonntag (24. September).
 (Presse-/Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Stadt Lohne)

Erfreulich großer Andrang in der Bibliothek

Viele Schülerinnen und Schüler (insbesondere der Jahrgänge 5-7) besuchen derzeit die Bibliothek als Ort des Lesens und Lernens sowie der Recherche und Ausleihe.
Damit dies so bleibt, wird der Bereich der Jugendliteratur erneuert und modernisiert.
So können sich alle Schülerinnen und Schüler auf viele Neuanschaffungen nach den Herbstferien freuen! Die Öffnungszeiten der Bibliothek sind immer montags bis freitags von 8.00 bis 12.00h! (Rbi)

Mehr unter AKTUELL

Dank für großes Engagement

Abschied am Gymnasium Lohne: Nach 25 Jahren im Schuldienst wurde jetzt Martina Gaida-Schubart aus gesundheitlichen Gründen in den vorzeitigen Ruhestand versetzt. Dr. Hans-Gerd Albers, stellvertretender Schulleiter, würdigte das große Engagement und die Hilfsbereitschaft der Studienrätin. Insbesondere den Einsatz Gaida-Schubarts als Deutschlehrerin für die Flüchtlingskinder der Schule hob Albers hervor.
Nach ihrem Staatsexamen in Vechta (1991) absolvierte die ausgebildete Fremdsprachenassistentin für Englisch ihr Referendariat am Studienseminar in Wilhelmshaven. 2004 wurde Gaida-Schubart, die bis dahin in Nienburg tätig war, ans Gymnasium Lohne versetzt.
Die Fachobfrauen der Fachgruppen Deutsch und Englisch, Andrea Runge-Masemann und Kerstin Brinkhus, dankten Gaida-Schubart mit Blumen und Geschenken für die langjährige Zusammenarbeit. (Fk)

Elternbrief an das Kultusministerium
 

Vorstand des Elternrates
des Gymnasium Lohne
Vorsitzender Mathias Kreinberg
Spiekerooger Weg 4
49393 Lohne

 

Niedersächsisches Kultusministerium
Kultusministerin Frau Heiligenstadt
Schiffgraben 12
30159 Hannover

21.08.2017

Betr.: Elternkritik an der kurzfristigen Abordnungen zu Grund- und Realschulen

Sehr geehrte Frau Heiligenstadt,

am 04.08.2017 ist der Schulleiter des Gymnasiums Lohne mündlich davon in Kenntnis gesetzt worden, dass ab dem 17.08.2017 Lehrerinnen/Lehrer an Grund-/Realschulen im Landkreis abzuordnen sind.
Diese kurzfristige Anordnung kurz nach dem Beginn des Schuljahres zollt aus Sicht der Eltern schon von erheblicher Respektlosigkeit: 

    dem Schulleiter gegenüber, der bis heute keine schriftliche Anordnung erhalten hat

    den Lehrerinnen/Lehrern gegenüber, die sich vor dem Beginn des Schuljahres viele Stunden mit der Erstellung des Stundenplanes beschäftigt haben und diesen jetzt kurzfristig neu erstellen müssen

    den Lehrerinnen/Lehrern gegenüber, die unvorbereitet an Real-/Grundschulen Unterricht gestalten müssen

    den Schülerinnen/Schülern gegenüber, die wieder mit erheblichen Schulstundenausfällen rechnen müssen

    uns Eltern gegenüber, denen Sie mit dieser Aktion wieder einmal deutlich gemacht haben, wie konzeptlos in Ihrem Ministerium mit Schulpolitik und damit auch mit unseren Kindern umgegangen wird 

Lt. Aussage des Schulleiters muss das Gymnasium Lohne 55 Unterrichtsstunden abordnen. 12 Lehrerinnen/Lehrer des Gymnasiums werden stundenweise in den nächsten Monaten an Grund-/Realschulen unterrichten müssen. Damit wird sich die bereits schlechte Unterrichtsversorgung weiter verschlimmern.
Eine Unterrichtsversorgung um die 90% kann aus Sicht der Eltern nicht hingenommen werden.
Konkret bedeutet dies zum einen für unsere Kinder, dass in der Oberstufe, in der sich die Kinder auf das Abitur vorbereiten, Stunden gekürzt werden. Zum anderen kann die 5. Wochenstunde Deutsch im Jahrgang 5 nicht unterrichtet werden, obwohl diese gerade nach dem Übergang von der Grundschule zum Gymnasium dringend notwendig wäre. Ferner müssen in einigen Fächern die Lerngruppen zu größeren Gruppen zusammengelegt werden.
Die betroffenen Lehrerinnen/Lehrer müssen ihre Pausen dafür nutzen, von der Schule einer Stadt in die Schule der Nachbarstadt zu fahren.
Insgesamt bedeutet dies eine Verschlechterung der Unterrichtsversorgung/-qualität für unsere Kinder.
Darüber hinaus fehlen Lehrerstunden für das Ganztagsangebot und außerunterrichtliche Aktivitäten wie AG´s müssen reduziert werden. 

D i e s   k ö n n e n   u n d   w o l l e n   w i r   s o   n i c h t   h i n n e h m e n !

Grundsätzlich ist es richtig, daß die „Erstversorgung“ unserer Kinder an den Grundschulen sehr wichtig ist. Der Notstand an den Grundschulen ist aber nichts Neues und Sie als zuständige Behörde hätten schon längst geeignete Maßnahmen zur Abhilfe ergreifen müssen.
Jetzt, in „Torschlusspanik“ abzuordnen, ohne einen entsprechenden tatsächlichen Bedarf der ansässigen Grund-/Realschulen zu prüfen und zu berücksichtigen, zeigt, dass Sie mit Ihrer Aufgabe offensichtlich überfordert sind.
Der Schulelternrat dieses Gymnasiums protestiert auf das Schärfte und fordert die Landesregierung umgehend auf, die verfehlte Schulpolitik zu stoppen und geeignete Maßnahmen zu verabschieden, damit endlich ausreichend Lehrerinnen/Lehrern an Grund-/Real-/Gymnasien eingestellt werden.

Mit freundlichen Grüßen

der Vorstand des Elternrates am Gymnasium Lohne

 

Esther Decker
Dr. Claudia Staudt
Tanja Ruhe
Inga Krogmann
Dirk Tinnemann
Mathias Kreinberg

anbei: Unterschriftenaktion

Download des Briefes als pdf

Unterschriftenaktion (Format: Excel), Unterschriftenaktion (Format: Open Office)

Ganztagsangebot

Wegen der angeordneten Abordnungen findet in dieser Woche noch kein Ganztagsbetrieb statt.

Das neue Schüler-gremium stellt sich vor

In der SV-Sitzung am 31. März 2017 fanden die Ergänzungswahlen des Schülergremiums statt. Neben Max Möhlmann, der bereits schon im letzten Jahr in der SV tätig war, wurde jetzt das Gremium um fünf weitere Schülerinnen und Schüler ergänzt.

 

hinten (v. l.):   Celina Niehues (10 g), Carmen Backhaus (10e)

vorne (v. l.): Max Möhlmann (11 Hi), Celina Holzenkamp (11 Hi), Karen Heseding (11 Bn), Justus Sieve (11 Wi)

 

Mehr unter AKTUELL

Förderverein unterstützt den Ausbau der Medienausstattung

Dank der Hilfe des Fördervereins konnte die Schule mehrere Unterrichtsräume mit Beamer und Dokumentenkamera ausstatten. 

Schulleiter Jürgen Schiering dankte Frau Dr. Baron für die großzügige Unterstützung des Fördervereins.

 

 

Übersicht über die Unterrichtsinhalte der Unter- und Mittelstufe

Unter "Pläne" können jetzt auch die Unterrichtsinhalte für die Unterstufe und die Mittelstufe (Klassen 5-10) in der jeweils aktuellen Fassung eingesehen werden.

Ausführlichere Informationen finden Sie darüber hinaus in den curricularen Vorgaben für den Unterricht auf dem Server der Landesregierung:


Nibis-Server


PRESSE  (OV)

 

Schulleitung:

Schulvorstand:

Elternrat:

Schülervertretung:

Förderverein:


 

 

 

Gymnasium Lohne  | GymnasiumLohne@t-online.de